Woher kommen geriffelte Pommes?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die geriffelten Pommes sind durch ihre Fähigkeit mehr Soße aufnehmen zu können in Mode gekommen und sind seitdem die Favoriten der TK-Pommes ausserhalb der großen Fastfoodketten.

Mit Griechenland haben auch die geriffelten nichts am Hut und auch nicht Pommes an sich: Griechen lieben es in der Regel Ihre Produkte so zubereiten, dass man vom ursprünglichen Produkt etwas schmeckt - frei nach meinem Griechen vor Ort: "TK-Pommes sind keine Kartoffeln mehr - bei uns kommen nur Kartoffeln auf den Tisch."  Kartoffeln halt in handlicher, mundgerechter Form geschnitten, leicht gewürzt und bereit gedippt zu werden (heutzutage nennt man diese breitere Schnittart übrigens auch "belgische Pommes / Fritten")

Woher die Pommes an sich genau kommen, darüber wird noch immer gestritten. Die älteste Quelle geht auf einen frittierten Sardinenersatz zurück (~1780), ihr Name wurde jedoch erst durch einen deutschen Koch in Belgien etwa 50 Jahre später geprägt und berühmt.

Da die Kartoffel selbst aus dem Inkareich kommt, von den Spaniern hierüber gebracht wurde, besteht auch die Frage ob die Idee an sich nicht hier schon weitergereicht wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pontios94
29.08.2016, 23:52

das kann ich so unterschreiben

auch die aussage das es in griechenland nur geriffelte pommes gibt stimmt so nicht

wenn man jetzt gyros buden also imbis ketten abzählt kenne ich um ehrlich zu sein nicht ein restaurant welches fertig pommes anbietet

in jedem werden wie hier in der antwort beschrieben kartoffeln genommen und "slebst" zubereitet

als gewürz nimmt man dann vorzugsweise wilden oregano (den es in griechnland quasi überall gibt) und salz

mehr nicht

so schmecken pommes meiner meinung nach auch am besten

kein ketchup keine soße nur pommes salz und oregano

jammmi

2

Die pommes nehmen mehr Sosse auf aber keiner weiss woher sie genau kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch keine spezielle Erfindung. Es sind ganz normale Pommes aus Kartoffeln. Nur anstatt glatt geschnitten sind die halt geriffelt geschnitten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die kommen aus Belgien 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die kommen daher, wo alle anderen Pommes auch herkommen und werden eben nur mit gewellten Klingen aus den gleichen Kartoffeln geschnitten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AntwortMarkus
29.08.2016, 11:13

Die Frage war, wer die erfunden hat.

0

Man sagt das die uns bekannten Pommes allgemein aus Belgien kommen, belegt ist das allerdings nicht.

Ob sie geriffelt sind oder nicht hat  nichts mit dem Herkunftsland oä zutun.

Um es deinem Kollegen wirklich zu beweisen schnappt euch den nächsten Koch in einem Restaurant, vllt glaubt er euch dannv ;)

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In wirklich guten griechischen Restaurants werden die Patates von Hand geschnitten und sind selbstverständlich nicht geriffelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaub die sind französisch... heißen dienicht sogar french fries (dt.= französische Pommes)
Bin mir aber nicht sicher :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von soorso
29.08.2016, 11:21

French fries ist  "nur" die korrekte Übersetzung von "Pommes Frittes" was widerum französisch ist. ;)

1

Sonst habt ihr keine Probleme?

Geh mal im Supermarkt deines Vertrauens durch die TK-Abteilung; da findest du alle Sorten von Pommes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die werden nur anders geschnitten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung