Frage von DoktorGeist, 62

Woher kommen die vielen Lieder von der zb Ave Maria?

Also die frage bezieht sich darauf woher sie kommen also von Komponisten ist ja klar. Aber ich frage mich kommen die Lieder von der Bibel oder wurden die nachträglich von gläubigen geschrieben und gesungen?

Entschuldige falls es für die ein und andere eine dumme frage ist.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 27

Hallo :)

Merke dir --------> es gibt keine dummen Fragen :) Jede Frage ist es wert gestellt zu werden, man muss sich NIE für eine Frage schämen.. keine Angst :)

Ansonsten sind diese Lieder alle weit, weit nach der Bibelzeit geschrieben worden. Sie wurden anhand von Bibeltexten/Psalmen geschrieben bzw. gelten letzten Endes als Vertonung von Bibelstellen/Psalmen. Auch "Rivers Of Babylon" von Boney M. (1978) bzw. "Die Legende von Babylon" wie es von Bruce Low hieß (auch 1978) passt in diese Schiene.

Antwort
von Garfield0001, 24

Also... In der Bibel stehen sehr wohl Lieder. Die bekanntesten sind die 150 Psalmen.
Diese werden teilweise sogar versucht heute zu vertonen (In der Bibel stehen keine Noten. Damals wurde auch Musik nicht so 'notiert').

Die Lieder, die du aber meinst sind oft nur an der Bibel angelehnt. D. H. Dass Aussagen oder Geschichten der Bibel genommen werden und daraus ein moderner Song gemacht wird.
Manche Lieder stimmen aber auch zb gar nicht mit der Bibel überein. Maria wurde nie selig gesprochen (in dem Sinne. Jeder Christ ist selig und hat das ewige Leben). Wir müssen auch nicht zu Maria beten, wenn wir doch mit Gott selbst reden können etc. Da wird uralte Geschichte der Himmelskönigin mit Maria vermischt und ist NICHT biblisch.

Kannst ja auch mal zb nach Lobpreis Liedern schauen. Das wären so die heutigen Psalmen :-)

Kommentar von DoktorGeist ,

Wow sie erstaunen mich! Dankeschön Garfield0001.

Kommentar von Garfield0001 ,

Danke

Antwort
von baucolo, 9

Dass Bibeltexte zu allen Zeiten von Komponisten vertont wurden und werden - selbst in der Popmusik - ist korrekt. Darüber hinaus wurden auch viele andere religiöse und liturgische Texte vertont. Das Ave Maria ist ja selbst ein Text, der nur in Anlehnung an die Bibel entstanden ist (man hat z.B. die Anrede der Maria durch den Engel übernommen. Die Bitte um Fürsprache in der Todesstunde ist nicht biblisch, sondern kam erst im 16. Jh. hinzu...) Unrichtig ist jedoch, dass die Bibel selbst nur Text sei. Tatsächlich ist die hebräische Bibel (nicht nur die Psalmen) durchnotiert (es gibt Versuche etwa von belgischen Musikwissenschaftlern, diese Notation zu entziffern - einige CD's sind so entstanden), und selbst heute noch wird in der jüdischen Liturgie, und auch bei Hochfesten in der katholischen Messe, der Bibeltext im Sprechgesang vorgetragen. Aus dieser Praxis ist im Mittelalter die Gregorianik erst entstanden. Es sind in der Bibel also keine "Lieder" im engen Sinn, sondern es war schon immer allgemein üblich, besonders bedeutungsvolle Texte (für den man den religiösen Text auch hält) durch geeignete Betonungen im Sprechgesang vorzutragen. Die Psalmen sollen hingegen bereits als Loblieder und gesungene Gebete entstanden sein. Daher ist es nur naheliegend, dass man diese Praxis zu allen Zeiten fortgeführt hat, bis heute, sei es mit alten, überlieferten Texten (z.B. Gounod: Ave Maria; Seeger: Turn, Turn Turn!) oder mit neuen (z.B: Cohen: Hallelujah)...

Antwort
von DanielPl, 26

Wie schon geschrieben, wurden die nachträglich geschrieben. Sieht man auch, wenn man meinetwegen eine CD mit klassischen Weihnachtsliedern in der Hand hält, da stehen bei den Liedern auch oft die Komponisten mit drauf und kann man ja dann leicht ergoogeln wann die gelebt haben bzw. die Lieder komponiert haben. Und bei bekannteren Liedern wie dem von dir genannten Ave Maria findet man sicherlich direkt Informationen darüber wann das komponiert wurde.

Antwort
von kdd1945, 8

Hallo DoktorGeist,

Die Wachtturm ONLINE-BIBLIOTHEK  sagt zu den Psalmen:                        

Ein Buch, das anscheinend aus fünf Sammlungen geistlicher Lieder besteht (1. Ps 1 bis 41; 2. 42 bis 72; 3. 73 bis 89; 4. 90 bis 106; 5. 107 bis 150), und jede Sammlung endet mit einem über Jehova gesprochenen Segen.

Die Überschriften am Anfang vieler Psalmen lassen den Schreiber erkennen, enthalten Hintergrundinformationen, dienen als Anweisung für die Ausführung der Musik oder weisen auf die Verwendung oder den Zweck des Psalms hin. (Siehe die Überschrift von Ps 3, 4, 5, 6, 7, 30, 38, 60, 92, 102.) 

Grüße, kdd

PS:

In Lukas 1, 28-33 lautet der Gruß des Engels Gabriel an Maria in etwa so, wie der Anfang des Ave Maria.

Der Bibelvers verherrlicht allerdings nicht Maria,, sondern den allmächtigen Gott und seinen Sohn, Jesus.

    
-

Antwort
von nowka20, 6

die kommen aus einer tiefen gläubigkeit

Antwort
von archibaldesel, 35

Sie wurden nachträglich geschrieben. Die Bibel enthält keine Lieder.

Das von dir genannte Ave Marie wurde 1852 komponiert und der Text stammt von 1859.

Kommentar von DoktorGeist ,

Okay Danke! :) 

Kommentar von Garfield0001 ,

Noch nie was von den Psalmen gehört? Klar stehen in der Bibel Lieder!

Kommentar von anjanni ,

Natürlich stehen in der Bibel Lieder. Und nicht nur Psalmen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community