Frage von Silberlilie, 23

Woher kommen die Schmerzen nach dem Dehnen?

Hallo Community^^

Seit ich nicht mehr im Leistungsturnen bin, bin ich unglaublich ungelenkig geworden! Deswegen habe ich mir vor kurzem ein Herz gefasst und mich dazu entschlossen, damit anzufangen, mich zu dehnen.

Eigentlich waren ca. 15Minuten 2x täglich geplant, im Internet war das die empfohlene Länge. Allerdings habe ich schon gleich am 2. Tag gemerkt, dass ich das garnicht schaffen kann. Und zwar gab es einen entscheidenden Faktor:

Am nächsten Tag hatte ich Schmerzen, ähnlich wie Muskelkater. Ich habe ca 4 Tage gewartet, mich wieder gedehnt und...Das selbe Ergebnis.

Jetzt die Frgae: Woran könnte das liegen? Ich habe so eine Vermutung, die ihr mir allerdings noch bestätigen müsstet... Und zwar wärme ich mich nur recht kurz auf (max 5 Minuten...) Sollte ich mich länger aufwärmen (wenn ja, wie lange?), vielleicht auch anders aufwärmen (wenn ja, kennt ihr gute Übungen?)? Kann das überhaupt am Aufwärmen liegen?

Danke für eure Hilfe, LG Silberlilie

Antwort
von blondii148, 12

Ich denke, dass du dich eher überdehnt hast. Auch so können Schmerzen hervorgerufen werden, welche schmerzhafter als einen normalen Muskelkater sein können. Ich empfehle dir ansonsten beim Dehnen nicht ständig zu dehnen sondern so mit kurzzeitigem Entlasten.

Anstelle das du z.B. das Bein ständig durchdrückst, spannst du kurzzeitig an und entspannst gleich wieder.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community