Woher kommen die Schlafträume her?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Generell kommen Träume davon, dass man im Schlaf Sachen verarbeitet, die man zeitnah erlebt hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind simulationen deines gehirn sie bereiten dich auf etwas vor oder durchlebt was vergangenes oder entspannen dich. Du träumst eigentlich jede nacht bloß man weiß es nich immer. Das träumen is sehr gesund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gehirn – so die vorherrschende Theorie – räumt bis zu etwa siebenmal pro Nacht die ganzen Assoziationsfetzen, Gefühle und Eindrücke auf, die es tags gesammelt hat, die aber sinnlos und nicht weiter verwertbar sind. Würde das Gehirn nicht träumend aufräumen, würde man über dem ganzen episodischen und willkürlichen Erinnerungsmüll wahnsinnig werden.

Das passiert so, wie wenn ein Kleinkind sein Zimmer aufräumt. Da bleibt es an diesem Spielzeug hängen, dann schmeißt es dies hierhin und jenes dorthin, dann fängt es an zu spielen, dann schaut es in ein Bilderbuch, dann räumt es irgendetwas irgendwohin.

Und wenn man aus dieser ziemlich planlosen Aktion eine Geschichte machen würde, wäre sie vermutlich ähnlich wie ein Traum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung