Frage von Mickeline, 838

Woher kommen die Motten in meiner Wohnung?

Hallo,
ich bin vor einem halben Jahr in eine Dachgeschosswohnung eingezogen, jedoch direkt unterm Dach, also im Spitzboden. Der ist größtenteils mit Holz verkleidet. Als es vor ein paar Wochen anfing ein wenig warm zu werden kamen immer mehr Motten in die Wohnung, bei !geschlossenen! Fenstern, da ich dort tatsächlich nur ein paar Wochen geschlafen habe und es dann nicht mehr ausgehalten habe. Nun bin ich mittlerweile in der Whg unter mir untergebracht, benutze von der oberen aber noch das Bad, weil es in der neuen Whg noch nicht fertig ist. Nun war ich grade kurz oben um meinen Wecker zu holen (das erste mal nach Monaten im dunkeln) und musste mit Entsetzen feststellen, dass der Raum voller Motten war. Ich dachte bisher immer es wären Textilmotten, da mir sie so extrem nur in meinem Schlafzimmer aufgefallen sind, aber es scheinen Lebensmittelmotten zu sein, was mich total wundert, weil ich wie gesagt schon seit Monaten nur ganz kurz in die Whg gehe wenn es nötig ist und somit auch keine Lebensmittel dort habe. Ich bin grade einfach nur geschockt und hab mittlerweile eine Phobie gegen diese Teile entwickelt.

Antwort
von Antonam, 713

Hallo Mickeline, 

also Angst vor den Motten brauchst du sicher nicht haben ;) Wenn oben aber sicher keine Lebensmittel sind, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass es Kleidermotten sind. Ich würde mir die Motten auch mal genauer anschauen, um das festzustellen. Wenn die Motten eher so hellbraun sind, dann handelt es sich um Kleidermotten. 

Ich würde auf jeden Fall in der neuen Wohnung beobachten, ob da auch Motten auftauchen. Kleidung kannst du ganz heiß waschen damit mit mögliche Motteneier vernichtet werden. Leider geht das ja nicht bei allen Teilen. 

Ich persönlich hatte das Mottenproblem mit Lebensmittelmotten in der Speiskammer und hab nach dem die Mottenlarven schon an der Decke rumgekrabbelt sind mir Schlupfwespen besorgt. Das sind so Nützlinge, welche die Motteneier vernichten und damit erst gar keine neuen Motten entstehen können. Ich hab die Schlupfwespen bei Perlanatura im Internet bestellt und schon nach 2 Wochen hab ich keine Motte mehr gesehen. Villt wäre das was für dich, wenn in der neuen Wohnung auch motten auftauchen.

Liebe Grüße

Antwort
von BertRollmops, 602

Erstmal sind die harmlos. Und dumm wie Brot. Man kann sie mit nem Becher fangen, indem man ihn einfach von unten an die Motte ranführt. Fluchtverhalten ist fallen lassen. Die fallen immer in den Becher. Ab so 5 Stk. Hand drauf und rausschmeissen. Aber diese Pheromonfallen funktionieren hervorragend. Die Männchen kleben fest, keine nächste Generation, Problem gelöst.

Meistens kommen die Biester aus vergessenem Müsli oder so. Irgendwas muss da oben ja sein. Ein Sack Getreide?

Kommentar von Mickeline ,

Mir wird grade ganz anders. Ich habe oben noch meine ganzen Klamotten und auch schon Bett und Kissen in die neue Whg befördert. Da könnten doch Larven überall drin sein oder ??

Kommentar von BertRollmops ,

Nein, die leben in Getreideprodukten. Haferflocken, Biomüsli.. da sind eigentlich immer Eier von den Viechern drinne. Und die entwickeln sich im Vorratsschrank. Aber die gehen an nix anderes. Außer, Du hast andere Motten. Die sitzen dann in Wollteppichen oder sowas. Heb mal die Teppiche hoch, dann siehst Du's. 

http://www.mottenfrei.com/lebensmittelmotten/ sehen so aus, ganz eindeutig zu sehen, braun mit hellem Streifen. Hier als Dörrobstmotte angegeben. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community