Frage von DaddyGallard, 121

Woher kommen die Mitleidsgefühle?

Jedesmal wenn Ich rausgehe bin ich voller Energie und habe zuviel Elan! Zu oft ist es leider so das Ich Menschen begegne die geknickt auf die Erde schauen und nicht mehr glücklich leben! Wobei Ich die Frage stelle bei einigen die man flüchtig kennt,wie es ihnen geht und als Antwort kommt sehr gut meistens aber schaue ich mir die genau an,dann sehe ich in ihren Augen eine Leere,ein tiefes Loch das man nicht beschreiben kann!
Würdet ihr sagen,das ich zu überglücklich bin oder das andere sich nur was vormachen und sich garnicht mehr merken?

Ich kriege sehr oft Mitleid um diese Menschen und das wird immer mehr! Sehr viele sind unglücklich und täuschen es weg mit ein kurzes lachen!
Oder lege ich falsch?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von annawacht, 51

Ich glaube gar nicht, dass du falsch liegst. Viele Menschen sind unglücklich - egal ob sie es selber erkennen oder nicht. Und noch mehr Leute versuchen anderen vorzumachen, sie seien glücklich. Wenn du mehr zum Thema lesen möchtest empfehle ich dir youtube-Vorlesungen von Sachguru - er hat vor den Vereinigten Nationen gesprochen.

Antwort
von bikerin99, 29

Es gibt viele Menschen, die viel Leid erleben, sei es selbst oder von anderen verursacht oder Schicksal. Dein Mitleid in allen Ehren, aber lass es dir nicht zu nahe kommen, du musst dich schützen, denn sonst verlierst du deine Energie.
Wenn du statt Mitleid dich ehrenamtlich engagierst, kannst du erleben, dass du hilfreich sein kannst. Mitleid zieht nur hinunter, hilft deinem Gegenüber wenig, besser ist Verständnis oder aktive Hilfe, die dir auch wieder Energie zurück gibt.

Antwort
von xlyre, 54

Die Leute wollen keine Verletzlichkeit zeigen um keine Angriffsfläche zu bieten, deswegen gibt man gegenüber Leute, die man nicht sehr gut kennt, solche Dinge nicht zu.

Antwort
von Vineyard, 22

Viele Leute sind unglücklich, das stimmt zwar, aber das heißt nicht, dass man jedem gleich seine Hilfe anbieten sollte. Menschen, die einem das Leben schwer machen, gibt es zu viele und wenn man nicht lernt, damit umzugehen, dann wird es auch nie besser werden. Bei sehr schwierigen Problemen sollten diese Leute aber einen guten Freund aufsuchen, denn einem Fremden vertrauen sich nur wenige an. Aber das zu tun ist immer noch die Entscheidung des Unglücklichen.

Kommentar von DaddyGallard ,

Auch ein guter Freund kann dein nächster Feind werden!

Kommentar von Vineyard ,

Wenn man von allem Möglichen ausgeht, kommt man nie zu einer Lösung.

Antwort
von brido, 43

Normal ist eher das was die Anderen zeigen. Aber so übertrie ben ist es sicher nicht. 

Antwort
von izzyjapra, 45

Würdest du einem fremden sagen, dass es dir schlecht geht?

Antwort
von suesstweet, 8

Du bist glücklich und willst, dass auch andere Menschen glücklich sind. Das ist stinknormal. 

Und nicht jeden Menschen kann man helfen. 

Kommentar von DaddyGallard ,

Aber Ich bin es jeden Tag!

Kommentar von suesstweet ,

Sei doch froh, Mensch! :-) Manche wollen glücklich sein, aber können sie nicht.. 

Antwort
von scatha, 21

Empathie

Antwort
von Nanncy95, 26

Versuch besser zu helfen als Mitgefühl zu zeigen ..
:/

Antwort
von SamOthy, 31

Versuchs mal mit Mitgefühl statt Mitleid!

Dann lügen dich die Menschen auch nicht mehr an!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community