Frage von mokamoka, 14

Woher kommen die historischen Fotografien auf den Flohmärkten (kann im netz nichts finden, gebe wahrscheinlich die falschen suchbegriffe ein)?

Auf Kölner Floh-/Antikmärkten (und sicher auch auf den märkten in anderen städten) werden historische Fotografien (Abzüge) von Köln (oder eben einer anderen stadt), oft in weißen Passepartouts, in sehr guter Qualität verkauft.

Haben die Verkäufer eine Lizenz dafür? Und wenn ja, wie kommen die daran? Und wie teuer ist so eine Lizenz? Und wenn sie keine haben (was ich mir zwar angesichts der menge, die da auf diesen märkten verkauft wird, nicht vorstellen kann), wo bekommen die diese gute Qualität in DIN A4 ausgedruckt?

Antwort
von Biberchen, 4

da brauchst du keine Liezens, die Bilder sind vermutlich aus der 30er Jahren, da ist das Urheberrecht erloschen. Vielleicht geben die Händler mal Negative gekauft und lassen nun Abzüge machen.

Antwort
von MatthiasHerz, 3

Viele Fotografien vom Beginn des 20. Jahrhunderts gab es auf alten Postkarten oder in Andenkenläden und „Oma und Opa” haben fleißig eingekauft oder selbst fotografiert und die Bilder sicher verwahrt.

Die alten Bilder zu digitalisieren ist kein Hexenwerk, und dann kannst tausende gleichwertiger Abzüge davon erstellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten