Frage von Arashi01, 123

Woher habt ihr eure Hunde ?

Antwort
von Airbus380, 61
Vom Tierschutz (ausländische Tiervermittlung)

Unsere Beiden waren mal ungarische Straßenhunde und wir sind seit ueber 10 Jahren sehr gluecklich mit ihnen.

Kommentar von Maienblume ,

Wunderschöne Tiere, die echt glücklich aussehen!

Antwort
von Virgilia, 14

Unsere Hunde haben/hatten wir aus deutschen Tierheimen, vom Züchter und aus Rumänien (von einer mittlerweile sehr guten Freundin). 

Es dauert hoffentlich noch viele Jahre, bis ein neuer Hund bei uns einzieht. Ob er dann wieder aus Rumänien kommen wird oder lieber aus einem der umliegenden Tierheime weiß ich nicht. Es gibt auch einige Rassen, die mich reizen würden, die man aber so gut wie gar nicht im Tierschutz findet, also bleibt nur ein FCI-Züchter. Vorausgesetzt natürlich ich habe die Zeit und Lust für einen Welpen ^^ 

Antwort
von MissPlusch, 34
Vom Züchter

Unsere große Hündin kommt ursprünglich vom Züchter. Direkt von da haben wir sie aber nicht, sondern von Bekannten die sie sonst ins Tierheim gebracht hätten. 

Die Kleine kommt ursprünglich aus Ungarn und wurde hier von einem Gnadenhof übernommen, da der Welpenhändler sie nicht los wurde und sie "entsorgen" wollte. (Niemand wollte sie, da sie Ataxie hat.) Heute merkt man kaum noch, dass sie krank ist :)

Kommentar von Miesepriem ,

Deine linke Maus sieht so aus wie die Hündin meiner Freundin in jungen Jahren. :-D

Antwort
von Liaya, 12
Von Privat (z.B. Zeitungsannonce)

Beide meiner Hunde haben wir von Leuten übernommen, die ihre Hunde wegen eines Umzuges nicht mehr behalten konnte.

Unser Sheltie Rüde lebte leider in schlechten Verhältnissen - zu wenig Platz, wahrscheinlich überhaupt kein Auslauf, und das Futter für alle fünf Hunde, lag verstreut auf dem Steinboden. Ich bin sehr froh, dass wir zumindest einen von ihnen zu uns holen konnten. Viele der Hunde hatten auch keinen sonderlich guten Charakter, wurden wahrscheinlich so gut wie gar nicht erzogen, und hatten Angst vor fremdem Kontakt. Einer der Hunde biss damals meinen Bruder.

Unsere Mischlingsdame hingegen haben wir als Welpe, von einer Frau aus Niedersachsen übernommen, die weiter in den Süden ziehen wollte, und sie deshalb abgeben musste. Ihr ging es aber überhaupt nicht schlecht dort, und auch jetzt (nach 3 Jahren) ist sie noch ein ziemlich aufgeweckter junger Hund. :) 

Zu der Vorbesitzerin hegen wir auch immernoch Kontakt, schicken ihr regelmäßig Bilder, und in einiger Zeit hat sie vielleicht sogar Interesse daran, uns zu besuchen.

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 15

Gibt ja leider keine Mehrfachauswahl, meine kleine Hündin hab ich hier aus den Tierheim und unser Rüde kam von einen deutschen Tierschutzverein in Spanien. :)

Antwort
von Maienblume, 44
Übernommen (z.B. von krankem Vorbesitzer)

Mit einem Jahr übernommen von einer überforderten, schwangeren 18jährigen, deren sauberer Freund den Hund auch noch malträtiert hat.

Sie hat nach acht Jahren immer noch Angst vor Fliegenklatschen, stellt Euch mal vor!

Alle anderen Ängste hat sie sehr zu meiner Freude überwunden.

Kommentar von Maienblume ,

Ach ja... ursprünglich war sie vom Bauernhof. Ungeplanter Mischlingswurf, Deutscher Schäferhund/Altdeutscher Hütehund.

Antwort
von LukaUndShiba, 41
Vom Züchter

Meine Akiko kommt vom Züchter.

Antwort
von JackBl, 30
Vom Züchter

Von der Werwandtschaft, vom Züchter, vom Vorbesitzer, aus dem Tierheim, von der Straße nur aus eigener Zucht noch keine.

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 24
Vom Züchter

Meine Hunde sind aus einer sehr guten Österreichischen FCI (ÖKV) Zuchtstätte

Antwort
von MaschaTheDog, 10
Vom Züchter

Leider kann man nicht mehrere nehmen.

Meine Hündin kommt von Freunden,die teilweise überfordert waren und die süße dort kaum gassi war.

Unseren Rüden haben wir vom FCI Züchter.

Hätten gerne auch einen Dobi aus dem Tierheim genommen aber der war uns zu schwer :/ (hat Probleme mit anderen Hunden usw.)Und da wir unsere Hündin noch haben ging es logischer Weise nicht.

Es gab noch zig andere Hunde,die wir alle Toll fanden aber irgendwie haben die alle nicht so wirklich gepasst. :/

Antwort
von SabiSafj, 27

Von einer Züchterin die aber sehr genau unter die Lupe genommen wurde. Der Hund ist kern gesund musste noch nie wegen irgendwas zum Tierarzt und ist mittlerweile 8 Jahre. Bei privaten Züchtern muss man aber echt sehr vorsichtig sein.

Mein Bruder hat seinen Hund von jemanden übernommen, die den Hund iwo aus Kroatien hat, da sie ihn angeblich wegen Trennung nicht behalten konnte. Meiner Meinung nach ein gefährlicher kauf. Laut tierarzt aber alles inordnung. Der Hund ist allerdings erst 12 wochen und war schon 3 Wochen bei der 1. Besitzerin und wurde damit zufüh weggegeben.

Antwort
von ascivit, 66
Übernommen (z.B. von krankem Vorbesitzer)

von einer Freundin eines Arbeitskollegen, die wegen Allergie den Hund nicht mehr halten konnte.

Antwort
von HamAsket, 8
Von Tiermärkten (z.B. Polen)

Von Zoo Zajak. Würde ich heute aber nicht mehr machen. Damals war der Laden gut jetzt hat er sehr stark abgenommen und gleicht mit Preisen und Haltung aller Tiere einem vermehrer. Damals konnte man auch noch die Familien besuchen aus der die Hunde kamen...

Expertenantwort
von Isildur, Community-Experte für Hund, 5
Von Privat (z.B. Zeitungsannonce)

Ich habe meinen beiden Knallköppe "von Privat". Den Knirps von Bekannten, der nicht richtig auf seine Dame aufgepasst hat und meinen großen habe ich durch unseren TA vermittelt bekommen.

Der Vorgängervwar vom Züchter, und der anderen übernommen, da er die Tanke nicht mehr bewachen wollte und der Familiendackel ist aus dem TH.

Antwort
von Buddhishi, 44
Vom Tierschutz (deutsche Tierheime)

Alle aus deutschen Tierheimen.

Antwort
von xttenere, 33
Von Privat (z.B. Zeitungsannonce)

wir haben unsere vom Bauernhof.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Zwei sehr süße hast du da :)

Kommentar von xttenere ,

Danke...sind jetzt schon um einiges grösser. Tibor 2 Jahre alt, und Shandor 8 Monate...2 Halbbrüder ( Mutter Appenzeller...Vater Ridgeback ) keine geplanten Würfe.

Antwort
von oxBellaox, 1
Vom Züchter

Leider total überteuert gekauft und auch kränklich.

Wollte den Hund, den wir schon 4 Monate hatten, gegen einen gesunden austauschen. Manchen Menschen müsste man das Züchten verbieten!

Antwort
von huldave, 33

Von einem Freund, seine Hündin wurde ungeplant trächtig

Antwort
von Viowow, 45

aus einem tierheim.

Kommentar von Liaya ,

Abstimmen. ;)

Kommentar von Viowow ,

ah, geht über die handy-app nicht🙈 sorry

Antwort
von Miesepriem, 18
Vom Züchter

Vom Züchter meines Vertrauens. Dort wo ihre Eltern, Geschwister, Tanten, Onkel, Cousinen und Cousins leben....

Kommentar von MaschaTheDog ,

Süß :)

Antwort
von onidagori, 44
Von Privat (z.B. Zeitungsannonce)

Einen vom Züchter und einen von privat Zeitungsannonce.

Antwort
von Arashi01, 17
Vom Tierschutz (ausländische Tiervermittlung)

Da fällt mir auf, ich habe selbst noch nicht abgestimmt.

Unsere Zora ist von einer privaten Züchterin, die ich sehr gut kenne und die ihre eigene Messlatte sehr hoch gelegt hat. Kompliment, Zora ist ein toller und gesunder Hund.

Unsere Milli wurde vom Tierschutz in Moskau vermittelt. Sie war dort in einer Tötungsstation. Milli hat sich sehr gut eingelebt. Aber ihr Misstrauen gegenüber Fremden, die Angst allein gelassen zu werden und das "Ich fresse alles, was ich kriegen kann" ist geblieben.

Danke, an alle Tierschützer, die sich so viel Mühe machen, solchen Hunden eine zweite Chance zu geben!

Antwort
von ponyfliege, 54
Vom Züchter

eine gezielte mischlingszucht.

und die hündin war ein traum von hund!

Kommentar von Berni74 ,

Dann ist es keine Zucht und "Von Privat" wäre hier die richtige Auswahl

Kommentar von LukaUndShiba ,

Das zählt höchstens unter gezielte vermehrerei ^^

Antwort
von Paulina1801, 1

Vom Züchter

Antwort
von Paulinho90, 42
Von Privat (z.B. Zeitungsannonce)

Habe Meinen über eine Zeitungsannonce gefunden und direkt vom privaten Züchter abgekauft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community