Woher haben wir unsere Fantasie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gute Frage... diese Gestalten sind ja doch auch alle realen Wesen ähnlich... Ein Einhorn ist ein Pferd mit einem Horn auf der Stirn - wie ein Nashorn... Feen sind Mädchen mit Flügeln wie Schmetterlinge oder sowas... Drachen sehen aus wie eine Mischung aus mehreren Tieren... schuppen wie ein Krokodil... langer Hals wie eine Giraffe... Schwanz wie ein Brachiosaurus... 

Man mixt einfach ein paar reale Figuren zusammen in einen Topf - und SCHWUP - schon hat man ein Fantasie-Wesen. Hat auch was Unterhaltsames an sich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das würde mich auch interessieren, wie die Evolutionstheorie das erklârt. 

Dasselbe mit Liebe zum beispiel. Wo kommt denn Liebe her?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Celebrian
28.04.2016, 15:49

Überlebensinstinkt???

0

Das ist Quatsch, dass Menschen sich etwas ausgedacht haben wofür es gar keine Entsprechung gibt. Alle mythischen Gestalten hatten echte Vorbilder. D.h. natürlich nicht, dass sie genau so waren. Auch Götter und Helden gehen meist auf historische Persönlichkeiten zurück, die grosse Taten vollbracht haben.

Die Fantasie an sich ist natürlich ei sehr interessantes Thema. Abstraktes Denken ermöglicht eben Kreativität, also Entstehung im ideelen Bereich von Bildern, die in gewisser Wese neu sind. Letzendlich gehen sie alle auf etwas reeles zurück. Die genaue Erklärung entziet sich aber der modernen Wissenschaft. Psychologen wie Jung z.B. mussten auch auf solche Konstruke wie Archetypen zurückgreifen, während andere versucht haben rein materialistische Erklärungen zu basteln, die noch schlechter sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die menschen haben die göttliche fähigkeit bekommen, gedanken frei aneinanderzureihen.

dadurch machen sie sich frei von göttlicher bevormundung, tappen aber auch in fast jeden fettnapf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?