Frage von ClowdyStorm, 46

Woher die Gewissheit, das der Erdkern heiß ist?

Es war keiner ganz unten um sicher sagen zu können wie es dort aussieht. Ich hatte das mal meinen Lehrer gefragt und er sagte das es vermutungen sind und keine Fakten.

Ist es nicht so, das umso tiefer man gräbt, desto näher kommt man an Wasser? Die Lava kann aber auch aus einer höheren Schicht entstehen, muss also nicht direkt aus dem Kern sein, oder nicht?

Antwort
von star1000000, 7

Der Erdkern besteht aus Magma und Magma wird zu Lava in Vulkan, denn wenn ein Vulkan sich bildet ist darunter ein Raum voll mit Magma   (bekannter als Lava) und die Magma (Lava) kommt vom Erdkern

Antwort
von androhecker, 37

Es gibt auch andere Methoden als runter graben und Temperatur messen, man kann mit bestimmten Strahlen einiges anfangen. Die Ärzte können mit Röntgen auch überprüfen ob ein Knochen gebrochen ist ohne jemanden auf zuschneiden.

Kommentar von ClowdyStorm ,

wie funktioniert das mit den Strahlen??

Kommentar von androhecker ,

In dem Fall ist es anders erforscht worden, Wikipedia: Bereits 1906 vermutete der britische GeologeRichard Dixon Oldham anhand seiner Auswertungen von Laufzeitunterschieden beiP-Wellen und S-Wellen, ausgelöst von einemErdbeben, dass die Erde einen Kern besitzt, und schätzte den Radius der Kern-Mantel-Grenze auf 0,6 Erdradien, also in etwa 2500–2600 km Tiefe.[2][3] 1914 berechnete der deutsche Geophysiker Beno Gutenberg die Kern-Mantel-Grenze in 2900 km Tiefe. Der britische Mathematiker und GeophysikerHarold Jeffreys bestätigte 1939 in seinen Berechnungen die Grenze bei 2898±3 km. Heute weiß man, dass die Kern-Mantel-Grenze differiert und im Mittel bei 2900 km Tiefe anzusiedeln ist.[2]

Antwort
von DieReminiszenz, 46

Als die Erde entstanden ist war sie durchaus nichts anderes, als ein heißer Magmaball, der von Meteoriteneinschlägen grob geformt wurde. Anschließend kühlten sich die äußeren Schichten ab, also die, auf denen wir jetzt leben. Der Erdkern wird nun von diesem Erdmantel isoliert, das bedeutet, dass die Hitze immer noch im Inneren ist und die Erdplatten, äußere Schichten, auf der Magma "herumrutschen".

Kommentar von ClowdyStorm ,

und was wäre wenn diese Magma abkühlen würde?

Kommentar von DieReminiszenz ,

Der Erdkern kühlt in der Tat immer weiter ab. Aber das so ungleublich langsam, dass du und ich eine merkliche Änderung wohl nicht miterleben werden. Du kannst ja im Internet ein wenig, über Erdplatten, Vulkanausbrüche und dergleichen lesen. Das sind die Auswirkungen davon, dass die Erde in ihrem Inneren definitiv unglaublich heiß ist. :)

Antwort
von GamingMarv, 36

Beim Urknall ist eine sehr starke Hitze entstanden, nach dem urknall bis jetzt ist die erdkruste und der obere Mantel ein Bisschen abgekühlt, allerdings der untere Mantel noch nicht daher kann man herausfassen, dass es im inneren der Erde ziemlich heiß ist. Es wurden sogar Geräte erfunden, welche Wellen in die Erde sendet, die nach dem aufprall auf dem Erdkern (welcher aus Metall besteht) abprallt und zurückwirft. Die Messungen haben ergeben wie heiß es im inneren der Erde ist und dass sich der Erdkern dreht (das wusste man davor auch nicht)     LG Marvin (sry für Rechtschreibfehler hatte keinen Bock das alles ordentlich zu schreiben) .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten