Woher bekommt man Gyrokopter und welche Regelungen gibt es?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, 

Hilfe gibt es z. B. beim DAeC oder - vielleicht besser - der "Oskar-Ursinus-Vereinigung" (OUV), die sich ja den Selbstbau von Kleinfluggeräten auf die Fahne geschrieben hat und auch bei der Zulassung hilft. 

Ansonsten mal beim Luftfahrt-Bundesamt (LBA.DE) bzw. der zuständigen Landesluftfahrtbehörde nachfragen. 

Die OUV findest Du unter http://www.ouv.de/fly/

Die OUV kann Dir sicher auch sagen, ob Du eine Testpilotenlizenz brauchst (glaube ich aber nicht) oder mit einer PPL auskommst - vielleicht mit dem Eintrag einer Einschränkung auf das Muster. Auch das LBA hat eine Hotline bezüglich Lizenzerwerb. Fragen kostet nichts. 

Viel Spaß! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google doch einfach mal nach Tragschrauber und Bausatz. In wenigen Sekunden wirst Du Anbieter für Bausätze finden, die zwischen 5.000 und 50.000 EURO liegen.

Du benötigst dann nur etwas Werkzeug, Platz, handwerkliches Geschick und viel Zeit.

 Da es sich bei den Tragschraubern in aller Regel um Luftsportgeräte handelt, werden diese beim DAeC-Luftsportgerätebüre in Braunschweig oder beim DULV zugelassen. Um solch ein Luftsportgerät zu fliegen benötigst Du einen Luftsportgeräteführerschein bzw. einen Luftfahrerschein für Luftsportgeräteführer wie es im Amtsdeutsch so schein heißt.   

Die Lizenz kannst Du bei einschlägigen Flugschulen erwerben. Die Voraussetzungen für die Lizenz findest Du auf der Seite des DULV. http://www.dulv.de/Tragschrauber/Ausbildung/Pilot/E1048.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AndreasHoeber
16.01.2016, 09:54

Im Internet habe ich keine Bausätze gefunden. Und könnte man dann irgendwo im Park oder auf einem Feld starten? MfG

0