Woher bekomme ich viel Magnesium, Kalcium und Eisen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

EISEN

  • Wenn tatsächlich ein medizinisch relevanter Eisenmangel vorliegt (erniedrigter Ferritin-Wert), dann sollte Eisen mittels Nahrungsergänzungsmittel supplementiert werden. In einem solchen Fall hilft bloße ausgewogene Ernährung leider nicht mehr schnell genug.
  • Empfehlenswert ist das Produkt "Dreisafer" (100 Tabletten ca. Euro 17,00) mit 100 mg Eisen plus 300 mg Vitamin C, keine Laktose enthalten, 1 Tablette pro Tag.  Eisenpräparate IMMER ZUR HAUPTMAHLZEIT einnehmen, möglichst mit dem Mittagessen. Eisenpräparate NICHT drei Stunden vor oder nach Kaffee, Milchprodukten, Cola einnehmen. Eisenpräparate müssen über längeren Zeitraum genommen werden, um zu wirken (> 3 Monate). Die Einnahme zur Hauptmahlzeit verbessert die Verträglichkeit erheblich. Nicht auf leeren Magen oder bei kleinen Portionen nehmen.

MAGNESIUM

  • Magnesium kann auch kurzfristig sehr erfolgreich mittels Präparat ergänzt werden, um sicher Mangelerscheinungen zu vermeiden. Um Kollision mit dem Eisenpräparat zu vermeiden, Magnesium zum Beispiel gleich morgens früh zum Frühstück nehmen und das Eisen zur Hauptmahlzeit. Empfehlenswert ist z.B. "Doppelherz Magnesium und Kalium" als Tabletten. 

CALCIUM

  • Die Calcium-Versorgung kann durch reichlich Milchprodukte leicht sichergestellt werden. 
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Calzium befindet sich in Milch und Milchprodukten, aber auch in Brokkoli, Fenchel, Kohl, Spinat, Datteln, Nüssen, Hülsenfrüchten, Sardinen und schwarzen Johannisbeeren.

Magnesium steckt in Vollkornprodukten, Mangold, Spinat, Datteln und  magnesiumreichem Mineralwasser.

Eisen findest du in Leber, Kürbiskernen, Sesam, Pistazien, Hülsenfrüchte, Eiern und Pfifferlinge.

Du hast also jede Menge Möglichkeiten, die oben genannten Lebensmittel zu kombinieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten bekommst Du die Minerale, wenn Du viel Gemüse isst, unter anderem viel Grünes Gemüse, z.B. Broccoli, Lauch, Grünkohl, Spinat, Ruccola, Feldsalat usw. Das Chlorophyll des grünen Gemüses ist das "Blut der Pflanzen" und entspricht dem PH-Wert des menschlichen Blutes. Das Chlorophyll ist ein idealler Helfer, Magnesium, Kalium, usw. und viele Spurenelemente ganz einfach zu resorbieren.

Es hilft überhaupt nichts, irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel zu schlucken. Falls ja, dann nur zusammen mit Nahrung und am besten mit grünem Gemüse, nur dann werden die Ergänzungsmittel auch resorbiert. Sie helfen nicht, wenn man sie so zwischendurch und nur für sich selbst einnimmt. Die Natur produziert ja Magnesium, Eisen, Kalzium, Kalium u.v.m. ja auch nicht isoliert für sich selbst. Diese Mineralstoffe stecken in Nahrungsmittel, die IMMER auch andere Stoffe enthalten, vor allem auch Vitamine und Spurenelemente und sich gegenseitig ergänzen. Eines braucht das andere, um optimal funktionieren zu können.

Der Mensch kann diese Zusammensetzungen der Natur nicht ersetzen. Deshalb nochmals: Falls je Ergänzungsmittel eingenommen werden sollen, dann immer nur zusammen mit Nahrung, am besten zum Mittagessen, nur dann wirken sie.

Nahrungsergänzungsmittel ersetzen keine natürliche Nahrung! Natürlich sind selbst zubereitete Gerichte, ob Rohkost oder Gekocht. KEINE Fertiggerichte aus dem Supermarkt! Da steckt keine Natur mehr drin, denn die Zutaten werden derart vearbeitet, erhitzt, gefroren, wieder aufgetaut, wieder erhitzt, wieder eingefroren usw. sodaß das Zeug nach nichts mehr schmeckt, deshalb werden künstliche Aromen und chemische Zusatzstoffe, ungesunde Transfette, Zucker, Haltbarmacher usw. hinzugefügt, damit man das Gefühl hat, daß man irgend etwas Brauchbares isst. Dem ist aber nicht so!

Liebe Grüße

-Die Natur braucht den Menschen nicht, aber der Mensch braucht die Natur- (von mir 2001, Californien)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß ist in Spinat ziemlich viel Eisen und Magnesium drin. Und wenn du wirklich noch mehr brauchst, dann gibt's da Tabletten für

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Brennnesseltee hat sehr viel Eisen und andere wertvolle Inhaltsstoffe .Brauchst es nur 1 Min ziehen lassen, und Holundersaft ist auch sehr gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi bei dm gibt es extra solche Tabletten keine Angst es sind keine Medikamente es sind nur ergänzungsmittel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Baumarkt gibts Eisen schienen ;)

Außerdem knacken nicht die Knochen sondern die "Polster" zwischen den Gelenken. Das ist aber nicht schlimm, ein Forscher Team hat das über mehrer Jahre gemacht (Mehr als 20 Jahre) und es gab keine Veränderungen oder Krankheiten dadurch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von egla666
23.11.2015, 21:42

Da liegst du aber falsch. Es wurde neulich erst herrausgefunden dass es ungesund ist.

0

Woher weisst Du vom Eisenmangel? Geh besser zum Arzt mit Deinen Beschwerden. Er gibt Dir die Medikamente die Du brauchst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von egla666
23.11.2015, 21:44

Ne keine Medikamente.. Und ich hatte früher schon Eisenmangel und die Symtome (ka wie es geschrieben wird) sind die gleichen

0
Kommentar von Greenlady
24.11.2015, 09:16

Man benötigt keine Medikamente, sondern die richtige Nahrung!

0