Frage von LyciaKarma, 167

Woher bekomme ich dieses "spezielle" Gebiss?

Hallo,

ich habe natürlich auch schon gegoogled, aber noch nichts Gescheites gefunden.

Ich suche ein Stangengebiss mit Knebeln in 13,5cm mit maximal 14mm Dicke und zwar aus Edelstahl.

Wer weiß, wo ich so eins herbekomme?

Danke im Voraus für hilfreiche Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Baroque, Community-Experte für Pferde, 76

Magst erzählen, warum diese Kombination? Denn vielleicht fällt uns was zum Ausweichen ein, wenn wir den Grund der Wahl kennen und Du sowas nicht findest.

Die Kombination ergibt einfach nicht wirklich Sinn: Wegen Ihrer Eigenschaft, in der Mitte starr zu sein, sollte man Stangen grundsätzlich einhändig reiten, sonst verkantet man sie leicht im Pferdemaul, was zurecht zu Motzen seitens Pferd führt (umgekehrt soll man gebrochene Gebisse nicht einhändig führen, weil man da dann immer in der berühmten Nussknackerrichtung einwirkt). Was ich aber einhändig führe, mit dem kann ich gar nicht so einwirken, dass mir das sanfte Schieben des Knebels irgendwas bringt, also brauch ich den auch nicht ... und deswegen wird es auch kaum jemand bauen.

Wobei: Es wird so vieles hergestellt, was keinen Zweck erfüllt, sich aber gut verkauft, von daher hast dann vielleicht trotzdem Chancen.

Kommentar von LyciaKarma ,

Mein Dicktier "lehnt" sich sehr stark ans Gebiss an, will heißen, dass er sich nur mit Gebiss wirklich wohl fühlt. Die Knebel mag er zusätzlich sehr gern. 

Das Gebiss wollte ich hauptsächlich zum Handpferdereiten hernehmen, weil ich eben -wie du schon sagtest-  mit meinem gebrochenen weder ordentliche Hilfen geben kann noch sonst irgendwie anständig einhändig reiten. 

Das Handpferd mag ich aber auch nicht in einer Zügelhand führen, weil er dafür noch nicht sicher genug ist, ich brauche also je eine Hand pro Pferd.

Außerdem generell zum Ausreiten und ggf auch zum Fahren (vom Boden), wenn es sich denn anbieten sollte. Allerdings dann auch einhändig. 

Ist also eher eine Vorliebe meines Ponys als eine meinerseits, das mit den Knebeln. 

Kommentar von Baroque ,

Aber wenn Du einhändig führst, wird für ihn nicht zu spüren sein, ob das Ding Knebel hat oder nicht und dann könnt's ihm theoretisch ja egal sein. Er wird ja nicht beim Aufzäumen nachsehen (direkt nach vorne haben sie ja toten Winkel) und dann die ganze Handpferdrunde lang schwer beleidigt sein ;-)

Wennst nur bisserl was zum "anlehnen" bzw. "hinspüren" möchtest: Stangen mit D-Ring sind relativ leicht aufzutreiben.

Übrigens: Wenn er zu sehr sein Heil im "5. Bein Gebiss" sucht ... einfach mal los lassen, aber schön bereit sitzen, um einen Sturz zu verhindern. Meiner ist da dreimal tief getaucht und dann wurde sein Verhältnis zum Gebiss und zu Zäumen allgemein besser, der hat sich nach seiner Schulpferdezeit einfach nur drauf gepackt und gemeint, ich trag ihm damit den Kopf.

Kommentar von LyciaKarma ,

Keine Ahnung, ist mir halt aufgefallen, dass er die mag :D 

Aber ja, dann werd ichs wohl mal mit D-Ringen versuchen. 

Nein, er läuft sehr schön, ich brauch auch gar nicht auf direktem Kontakt reiten, sondern mit Impulsen. Er legt sich weder aufs Gebiss noch sonst irgendwas, aber es gibt ihm wohl einfach Sicherheit.

Er war ja früher wohl mal ein Fahrpony, wird wohl daran liegen, denk ich. 

Kommentar von Baroque ,

Ah, so war das gemeint ;-)

Ich überleg grade, ob ich jemanden kenn, der eine D-Ring-Stange in etwa der Größe haben könnte, dass Du die mal leihen könntest zum testen.

Kommentar von LyciaKarma ,

Ja, ist immer ein bisschen zu schwer zu erklären.. 

Notfalls kann ich ja auch ein gekauftes wieder abwaschen und zurückschicken... :D

Kommentar von Baroque ,

Es gibt normal auch einen guten Gebrauchtmarkt. Dann viel Erfolg beim Finden!

Antwort
von FelixFoxx, 88

Svens Stangengebiss, allerdings ohne Knebel (sieht aus wie eine D-Trense), hatte ich auf einem Stand der Equitana in Essen gefunden, da gab es alle erdenklichen Gebisse. Ich weis allerdings nicht, wie der Händler hieß. In den Niederlanden haben Reitsportläden auch oft eine große Auswahl an Gebissen, nicht nur den Standard.

Kommentar von LyciaKarma ,

Doof, dass ich kein Niederländisch spreche.. :D Aber bald ist hier ja die Pferd International, dann werd ich dort mal gucken.

Danke!

Antwort
von beglo1705, 46

Also entweder so was:

http://www.reitshop24.de/Gebisse/Knebeltrensengebisse/Stangengebisse/

oder hast du evtl. einen guten Sattler an der Hand, der dir so ein Gebiss anfertigt/ zubringt?

Kommentar von LyciaKarma ,

Gebrochen ist wieder schlecht für die einhändige Führung. 

Möchte das gern zum Handpferdreiten haben und brauche quasi pro Pferd eine Hand. 

Die Knebel müssen nicht ganz dringend sein, das ist eine persönliche Vorliebe meines Pferdes. 

Kommentar von beglo1705 ,

Ist doch ne Stange oder hab ich´s falsch verlinkt? Dann sorry.

Hm, ein Sattler, der versiert ist mit Gebissstücken könnte evtl. noch helfen, so was zu finden oder er "bastelt" dir eben ein Unikat.

Kommentar von LyciaKarma ,

Huch, ne, ich hab falsch geguckt, sorry! 

Allerdings passen 20mm wieder nicht rein.. ich denke, ich werd auf die Knebel verzichten müssen.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 94

Bei Loesdau, Krämer , Horze hast du wahrscheinlich schon gesucht...?

Kommentar von LyciaKarma ,

Ja. Und bei einigen "unbekannten" Seiten auch. Deswegen frage ich ja hier. 

Antwort
von Holsteinaarin, 64

Bitte keine Stangengebisse! 
Stangengebisse sind für die Jagd gemacht worden und nicht für das alltägliche reiten. 
Es gibt so viel bessere Gebisse. Wenn man mal einmal logisch nachdenkt, dann versteht man auch wie unlogisch solche Gebisse für das täglich reiten sind!

Kommentar von beglo1705 ,

Weißt du denn, ob sie reitet? Vielleicht fährt sie auch oder ihr Pferd mag einfach eine Stange lieber, als ein gebrochenes Gebiss und es erleichtert das Arbeiten bzw. die Kommunikation zwischen den beiden.

Kommentar von Magda1028 ,

Wieso unlogisch? Alle Gebisse haben ihre Vor- und Nachteile. Wir wissen ja auch nicht wie gut sie reitet, in welcher Disziplin ect.

Kommentar von LyciaKarma ,

Eine Stange liegt sehr ruhig im Maul und gibt ganz klare Signale. 

Ich habe lieber eine relativ dünne Stange, mit der ich sehr fein reiten kann, als eine dicke, fette doppelt gebrochenes Wassertrense, die dem Pferd im Maul drückt, weil oft gar nicht so viel Platz ist. 

Wieso findest du denn eine Stange unlogisch für die tägliche Arbeit? Einhändig geritten oder gefahren gibt sie dem Pferd doch sehr klar weiter, was ich möchte. Was ist daran schlecht? 

Antwort
von Suomenleijona, 69
Kommentar von LyciaKarma ,

..und jetzt zeigst du mir noch das Gebiss, das ich will, auf dieser Seite. Gibt es nämlich nicht. 

Kommentar von Suomenleijona ,

Habe nur gedacht, dass es viele seltene gebisse hat 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten