Frage von eisenbahnen, 33

Wofür wurden die EU Finanzspritzen in Osteuropa eingesetzt?

Wenn man sich die Nettozahler/Empfänger der EU über die letzten 10 Jahre anschaut sieht man das Deutschland etwa 10 bis 15 Milliarden eingezahlt und Polen etwa 10 bis 15 Milliarden pro Jahr bekommen hat. Was genau ist mit dem Geld in Polen passiert?

QUELLE: http://www.bpb.de/wissen/P16RQL,0,Top_5_Nettozahler_und_Nettoempf%E4nger_der_EU....

Antwort
von wfwbinder, 16

Die Einnahmen Polens aus der EU betragen über 3 % von deren Staatshaushalt.

Das bedeutet , dass nicht nur die zweckgebundenen Dinge ausgezahlt werden können, sondern möglicher Weise auch Gelder im normalen Staatshaushalt verschwinden könnten.

Polen hat einen großen Agrarbereich, wodurch natürlich viel Mittel aus den EU-Agrarsubventionen dorthin fließen.

Kommentar von eisenbahnen ,

Wie genau wird eigentlich dieses einseitige Geber/Empfänger Verhältnis in der EU heute noch gerechtfertigt?

Deutschland mag eine höhere Wirtschaftskraft haben aber handelt es sich bei den Nettozahlungen doch hauptsächlich um Steuergelder der Bürger oder nicht? Aber den deutschen Bürgern geht es nach anerkannten Studien auch nicht besser, besonders nicht wenn man Immobilien mit betrachtet.

Quellen:

http://www.welt.de/wirtschaft/article115143342/Deutsche-belegen-beim-Vermoegen-d...

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/armut-und-reichtum/ezb-...

Kommentar von wfwbinder ,

Allerdings ist Deutschland ein Land mit hoher Staatsquote und vielen Sozialleistungen. Das kostet Geld.

Ausserdem liegt das geringe Vermögen (in der von Dir zitierten Quelle wird auch darauf hingewiesen, das manche Zahlen der anderen geschönt sein könnten.

Ausserdem ist die geringe Quote an Eigenheimen und Vermögen auch typisch deutschen Eigenschaften geschuldet.

Viele scheuen sich für eine Immobilie Darlehen aufzunehmen, aber sparen bis man bar zahlen kann ist fast unmöglich.

Und es wird dauernt geklagt, dass es Superreiche gibt, aber wenn man sich deren Vermögen ansieht, so ist das fast alles Betriebsvermögen (entweder durch eigene Betriebe, oder Anteile, Aktien), oder Immobilienvermögen, erworben mit dem Mut sich zu verschulden.

Man kann mit Sparbüchern und Bausparverträgen nicht reich werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten