Frage von zultad, 139

Wofür wollen Polizisten unten genannte Infos?

Hey, gestern gabs einen kleinen Konflikt (wenn man das überhaupt so nennen kann) zwischen Freunden und mir gegen die Polizei, Grund kann jetzt denke ich vorerst egal sein. Auf jeden fall saßen ich und meine Freunde eben da, und die Polizei kam von der Seite. Sie wollten erst einmal Namen, Adresse und Geburtsdatum und hat dann noch Bilder von uns gemacht, ich denke für den Zeugen der sie angerufen hatte. Soweit so gut, aber: Dann kam die Bundespolizei dazu, und wollte Sachen wissen die meiner Meinung nach etwas komisch sind, und zwar:

Meine Handynummer? Wofür? Überwachung? Ortung? Dürfen sie das überhaupt? Oder doch nur wegen der Kontaktierung?

Daten meiner Eltern? Wofür wollte die Bundespolizei Geburtsdatum und Namen meiner Eltern?

Zudem war es etwas komisch das sie manche meiner Freunde nicht alle nach den letzten beiden Fragen gefragt hatten, mich z.b auch nicht..

Wäre wirklich dankbar für hilfreiche Antworten, weil Momentan fühlt eine Freundin z.b sich ziemlich unwohl und ist etwas paranoid jemand von der Polizei würde ihre Aktivitäten (anruf, whatsapp etc.) Nachverfolgen und mir ist da auch nicht so ganz wohl.. Wenn es was Zur Sache tut: Ich wohne in Baden-Württemberg falls es gesetzlich unterschiede gibt in sachen Polizei... Danke im Vorraus!

-Lucas

Antwort
von magnum72, 53

Grundsätzlich müssen die Daten des Personalausweis angegeben werden.Hast du diesen dabei( was in Deutschland keine Pflicht ist) händige diesen aus. Alle Infos die darüber hinausgehen musst du nicht preisgeben. Das gilt für Telefonnummern, wo her , wo hin und weshalb. Diese Daten müssen bei einer Personenkontrolle nicht preisgegeben werden. Diese Regeln gelten auch für die Bundespolizei. Und sind nicht Verhandelbar .😉

Antwort
von MrHilfestellung, 86

Die Polizei hat einfach gerne viele Infos, falls sie dich mal überwachen oder leichter identifizieren wollen. Das heißt nicht, dass sie das machen, aber du hast ihnen die Möglichkeit gegeben.

Du hättest den Beamten übrigens nur die Daten auf deinem Perso sagen müssen, alles andere geht die erstmal nichts an.


Antwort
von feinerle, 33

Also zunächst, die Pozelei darf alles fragen, nur Du musst nicht auf alles eine Antwort geben.

Name, Vorname, geb. Datum und Wo, vollständige Anschrift, das wars zunächst.

Handynummer. Keine Angst, da wird nichts geortet oder verfolgt oder mitgelesen oder sonstwas. Die Rechtslage ist eindeutig, eine Ortung nur mit richterlichem Beschluß, der nur erfolgt, wenn Lebensgefahr oder schwere Gesundheitsgefahr begründbar ist.

Nichtmal gekleute Handys oder sowas werden geortet.

Mitgelesen schon gar nicht, auch das nur mit richterlicher Anordnung udn der ordnet nur an bei Verdacht auf organisierte Kriminalität, Terror oder sowas.

Gefragt wird sowas, dass man weiß, wo man anrufen müsste, wollte man das.

Daten der Eltern? Wenn minderjährig, dass man den Sorgerechtsinhaber und damit Vormund kennt.

Antwort
von TechnologKing68, 75

Wenn du minderjährig bist, ist das mit den Eltern normal, auch die Personaleren sind normal. Ungewöhnlich finde ich das mit der Handynummer auch, aber keine Sorge, keine Überwachung ohne Gerichtsbeschluss.

Und alleine mit der Nummer kann man noch keine WA-Nachrichten lesen.

Antwort
von werbinich1243, 36

Also wegen den Bildern kann ich euch aufklären:

Bilder werden oft gemacht wenn die Polizei befürchtet dass es gleich eine handgreifliche Auseinandersetzung mit euch geben wird. Die Bilder werden gemacht um zB Verletzungen von euch zu dokumentieren bevor es zur Rangelei kommt, damit ihr nach der Auseinandersetzung nicht behaupten könnt, die Verletzungen stammten von der Polizei.

Zum Thema Handynummer: das ist eine Vorbeugemaßnahme um euch per Handynummer leichter identifizieren zu können. ZB wenn ihr eine prepaidkarte auf einem anderen Namen nutzt kann die Polizei trotzdem rausfinden wem die Nummer gehört.

Antwort
von AntwortMarkus, 39

Bundespolizei.  Habt ihr auf dem Bahnhof gesprayt?

Kommentar von zultad ,

So ähnlich, ja. Hat was mit Bahnhof zu tun und Behinderug des Bahnverkehrs..

Kommentar von AntwortMarkus ,

Das ist sehr gefährlich und ihr sollt geschützt werden.  Das ist nicht weil die euch ärgern wollen.

https://youtu.be/wqT8N6y35PM

Schau dir das Bitte mal an. Ich mußte schon zu oft Menschen aufsammeln. 

Kommentar von zultad ,

Hey, ich verstehe schon, wir waren es ausnahmsweise mal trotzdem nicht.. Wir machen zwar ab und zu Blödsinn, wer macht das nicht? Aber wir haben genauso ein funktionierendes Gehirn sodass wir uns denken können wie gefährlich das ist, wor machen sowas schon nicht, wurden nur verdächtigt bzw. waren ein paar der verdächtigten.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Dann lungert da nicht herum. Dann verdächtigt euch auch niemand. Ihr dürft da gar nicht sein. 

Antwort
von imaawesomee, 64

dafür wäre der Grund durchaus wichtig...

Kommentar von zultad ,

Schau mal unter der Antwort von AmtwortMarkus, da steht er

Kommentar von imaawesomee ,

verstehe.. dann hätte ich auch paranoia wegen handy undso.. am besten ma ne neue sim karte holen 

Antwort
von FrageBoy22222, 57

Wach bitte auf,
wir haben es nur noch mit kriminellen Firmen zu tun zum Enteignen:
-> Wortmarke POLIZEI ist Erfüllungsgehilfe
für die Bänker in England und Amerika.

->Genauso wie die eingetragene Wortmarke
"Gerichtsvollzieher beim Amtsgericht",
durch ein Privatunternehmen aus Liechtenstein.

Kommentar von SebRmR ,

Diese Antwort bitte nicht ernst nehmen, sie ist inhaltlich total falsch.

Fragen an FrageBoy22222:
Wo in der Frage von zultad geht es um Enteignungen?
Wo in der Frage von zultad geht es um Gerichtsvollzieher?
Warum gibst du eine Antwort, die wenig mit der Frage zu tun hat?

Kommentar von SebRmR ,

Ich meine, die Antwort von FrageBoy22222 bitte nicht ernst zu nehmen.

Kommentar von PatrickLassan ,

Warum gibst du eine Antwort, die wenig mit der Frage zu tun hat?

Weil er den Reichsbürgerunfug irgendwann und irgendwo aufgeschnappt hat und ihn hier los werden möcht.

Kommentar von PatrickLassan ,

Wach bitte auf

Es wird Zeit, dass ihr angeblich 'Erwachten' aufwacht.

Das Wort 'Polizei' ist tatsächlich als Wortmarke eingetragen für den Freistaat Bayern, um zu verhindern, dass jeder diesen Begriff benutzen kann.

Dass ein Privatunternehmer 'Gerichtsvollzieher' als Wortmarke hat eintragen lassen, gehört zu den vielen Märchen, an die ihr 'Erwachten' glaubt.

Antwort
von chaosklub, 33

Sieht mir ales ein bischen komisch aus ...die Polizei kann nicht einfach Fotos von Leuten machen die da irgendwo herumstehen.

Hatten Deine Freunde vielleicht ein etwas "ausländisches" Aussehen? Dann war das Rassismuss. Ich würde mir das nicht gefallen lassen.

Kommentar von zultad ,

Nein, alles deutsche die zu dem Zeitpunkt da waren, sahen auch so aus..

Kommentar von chaosklub ,

Dann ahben die euch vielleicht für Neo-Nazis gehalten ...

Kommentar von werbinich1243 ,

ich bin selber Ausländer und stell oft gerne wenn mir etwas nicht passt andere Personen in die 'Nazi-Ecke' aber jetzt ehrlich? bloß weil es die Polizei war? Bilder werden oft gemacht wegen der Beweisaufnahme

Kommentar von chaosklub ,

Ja wegen "Beweisaunahmen" werden schon mal Bilder gemacht, aber nicht bei einer reinen Polizei Kontrolle. Rassismus beruht immer auf einer oberflächlichen Beurteilung der Leute .. ich glaube zwar nicht wirklich, dass die Polizei gegen Neo-Nazis (oder solche die sie dafür hällt) vrgeht, aber die machen oftmals Sachen, die nur so zum Schein sind. ..

Kommentar von werbinich1243 ,

lest euch meine Antwort durch, dann versteht ihr die ganze sache

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community