Frage von 87Sally78, 72

Wofür und wer benutzt die Zeitform Futur II?

Hallo! Ich hab so ein bisschen über die Zeitformen sinniert und da ist mir aufgefallen, dass der Tempus Futur II eigentlich nie wirklich gebraucht wird oder täusche ich mich da? Weiß jemand vielleicht, wann und wo diese Zeitform benötigt wird?

Expertenantwort
von Koschutnig, Community-Experte für deutsch, 29

Die häufigste Verwendung ist jene für eine Vermutung von etwas Vergangenem: 

  •  Ich werde wahrscheinlich die Abzweigung  übersehen haben.
  • Du wirst etwas gegessen haben, was dir nicht bekommt. 
  • Er wird wieder einmal viel zu schnell gefahren sein. 
  • Wir werden uns im Tag geirrt haben
  • Sie wird doch nicht entführt worden sein?
Kommentar von 87Sally78 ,

Aaaah! :D Das ist ne gute Erklärung! Klingt logisch. Danke! :D

Antwort
von Willibergi, 36

Das Futur II wird im Deutschen imho so oft verwendet wie der Genitiv.

Es bieten sich aber auch leider nur wenige Möglichkeiten, von diesem Gebrauch zu machen. ^^

Bis Freitag werde ich die Schulaufgabe korrigiert haben. ;)

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi 

Kommentar von MacWallace ,

Das sehe ich nicht so. Der Genitiv wird recht häufig verwendet. Zumindest wesentlich häufiger als das Futur II.

"Das ist Peters Auto."
"Meines Wissens nicht."
"Die Katze meines Bruders"

Das sind Ausdrücke die ich so zu verwenden pflege. Das Futur II hingegen benutze ich nie und ich habe es im Alltag auch noch nie jemanden gebrauchen hören. Den Genitiv hingegen hört man in solchen Beispielen, wie ich sie erbracht habe, doch ab und zu.

LG Dr Blex

Kommentar von Willibergi ,

Das ist das Dilemma mit dem Genitiv.

Er wird leider zu oft vom Dativ verdrängt.

Das ist das Auto von/vom Peter.

Die Katze von meinem Bruder.

Natürlich ist das hauptsächlich Umgangssprache, allerdings trägt diese dazu bei, dass ich den Genitiv seltener höre, obwohl ich ihn selbst zu sagen pflege.

ich habe es im Alltag auch noch nie jemanden gebrauchen hören

Das kann ich mir nicht vorstellen.

LG Willibergi

Kommentar von 87Sally78 ,

Jetzt ergibt das alles ein bisschen mehr Sinn. Ich hatte versucht gerade im Alltag mehr darauf zu achten, ob Futur II umgangssprachlich genutzt wird, aber mir ist das überhaupt nicht aufgefallen. Da hab ich mich gefragt warum man so was überhaupt lernen muss. Dankeschön! :)

Kommentar von Willibergi ,

Gern geschehen! ;)

LG Willibergi 

Antwort
von atzef, 10

Futur II wird am ehesten wohl in Schriftform bei der strategischen Planung von zukünftigen Ereignissen benutzt, bei denen die zukünftige Erfüllung einer Bedingung die Voraussetzung für den weiteren Geschehensablauf darstellt...

Das betrifft also eher Militärs oder Hochzeitsplaner...:-)


Kommentar von Koschutnig ,

Na, und wie ist's mit:

Na, der wird sich aber grün und blau geärgert/gewundert/gefreut haben

Kommentar von atzef ,

Was soll damit sein? Ich habe doch nicht gesagt, dass man F II AUSSCHLIEßLICh in strategischen Planungszusammenhängen benutzt, sondern lediglich, dass es dort am regelmäßigsten Verwendung finden dürfte. :-)

Kommentar von Koschutnig ,

Nun, du hast geschrieben "am ehesten in Schriftform...", ich meine  jedoch, dass es weit eher für eine (zumeist nicht schriftliche)   Vermutung über  Vergangenes benutzt wird, denk etwa  an:  "Du wirst dich getäuscht/ sie wird es übersehen/er wird's vergessen haben" ...

Kommentar von atzef ,

Ok. Das müsste man dann halt auszählen...:-)

Antwort
von Oubyi, 43

"Hast Du nächstes Jahr im Herbst Zeit uns zu besuchen?"
"Ja, bis dahin werde ich mein Studium beendet haben"

Kommt imho zwar selten vor, ist aber manchmal durchaus angebracht.

Kommentar von Turankoc ,

Dein erster Satz ist nicht im Futur II, sondern Präsenz.

Kommentar von Willibergi ,

Also wenn, lieber Turankoc, dann ist der erste Satz im Präsens.

LG Willibergi

Kommentar von MacWallace ,

Dieser sollte, so wie ich das sehe, auch nicht im Futur II stehen, sondern nur die Prämisse für den zweiten bilden. Er ist nämlich die Antwort auf den ersten.

Kommentar von Oubyi ,

RICHTIG!

Danke für die Hilfe.

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Grammatik & deutsch, 15

Übersicht über die Vollendeten Zeiten des Aktivs am Beispiel "holen":

Perfekt:                  ich habe geholt
Plusquamperfekt:  ich hatte geholt
Futur II:                  ich werde geholt haben

Niemand kann mir erzählen, dass das nicht auch im Umgangsdeutsch im Laufe eines Tages öfter zu hören ist.

Antwort
von Turankoc, 28

Ein Satz wäre z.B

“Das werde ich dann doch schon längst gehabt haben“

Klingt etwas Strange aber kommt durchaus oft unterbewusst vor :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community