Wofür stehen folgende germanische/nordische Runen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie bereits geschrieben: unter Runen versteht man gemeinhin die Zeichen, die im (älteren oder jüngeren) Futhark benutzt wurden. Vor allem kennt man sie von Grabsteinen aus Skandinavien. Man hat vor allem mit ihnen geschrieben. Es sind Zeichen, die man mit unseren Buchstaben vergleichen kann (sie haben Lautwerte), es sind keine "Begriffszeichen", die (wie im Chinesischen) für einen Begriff stehen.

Die "Wolfsangel" ist z.B. keine germanische Rune, sondern ein Zeichen, das später in der Heraldik benutzt wurde (ursprünglich aus dem Forstbereich stammend, da es früher ein Jagdgerät war, mit dem man Wölfe fing). Die Ähnlichkeit mit einer Futhark Rune (s als Lautwert) ist vermutlich zufällig.

Den Begriff "Wendhorn" kenne ich nicht, ich habe mal auf "the rune site" nachgeschaut. Das Zeichen kenne ich, aber im Futhark bezeichnet es den Laut "h" (es heißt "hagal"). Warum man dort (auf "the rune site") den Laut "m" zuordnet, ist mir (ebenso wie die Namensgebung) unklar.

Die "Erda" ist nicht unter diesem Namen in der nordischen Mythologie zu finden, vielmehr stammt sie von Richard Wagner. In der nordischen Mythologie heißt die Erdgöttin "Jörd" (vergleiche "jord" für "Erde" im Schwedischen). Das zugeordnete Zeichen kenne ich (älteres Futhark, o als Lautwert), aber die Namenszuordnung ist vermutlich erfunden.

"Sól" heißt Sonne, stimmt.

Ich vermute mal, dass die moderne Esoterik sich von diesen Zeichen (die wie gesagt vor allem zum Schreiben benutzt wurden) inspirieren ließ, und dass dort einiges inkorrekt umgedeutet (oder auch erweitert) wurde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Futhark

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind weder germanische noch nordische Runen. Sie werden in der modernen Esoterik als "mittelalterliche Geheimrunen" bezeichnet und als so eine Art Zusatz zum normalen Futhark verwendet. Was für "mittelalterliche" Vorbilder diese Runen haben (wenn sie überhaupt historische Vorbilder haben und nicht frei erfunden sind) konnte ich bisher nicht feststellen. Ich vermute eher, dass es moderne Erfindungen oder zumindest moderne Deutungen von evtl. mittelalterlichen Zeichen sind.

Sol ist das nordgermanische Wort für "Sonne". Das Zeichen wäre daher doppelt gemoppelt, da es bereits eine Rune mit dem Namen Sonne ("Sowilo") im Futhark gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung