Frage von Internetzugriff, 94

Wofür sind die Rädchen am Zielfernrohr eines Scharfschützengewehres?

Auf der linken oder rechten Seite und oben des Zielfernrohres gibt es doch Rädchen.

Für dreht man die Rädchen?

Antwort
von derneuex476, 31

Rädchen mittig oben = Höheneinstellung
Rädchen mittig rechts = Seiten/Windeinstellung

Für diese zwei Einstellungen sind mehrere Einheiten vorhanden, die zwei bekanntesten sind Mils und MOA.

Rädchen mittig links = Parallaxenausgleich / Fokus

Letztere einstellung manchmal auch ganz vorne beim Objektiv vorhanden, bei professionellen Zielfernrohren jedoch selten der Fall.

Rädchen vor dem Okularglas = Dioptrienausgleich (nicht immer vorhanden)

Rädchen nach dem Okularglas
= Vergrößerungseinstellung / Zoom

MfG






Antwort
von Hamburger02, 22

Die sind zur Feinjustierung des Visiers. Die folgenden Zahlen sind Beispiele und können je nach Gewehr und Optik abweichen.

Nehmen wir an, ein Gewehr soll auf 100m eingeschossen werden.
Dann wird genau in die Mitte der Scheibe gezielt und anschließend gemessen, wie weit der Treffer von der Mitte nach oben/unten/rechts/links abweicht.
Das Rädchen an der Seite dient zur Seitenverstellung. Das ist beschriftet mit 1- 10 für mm. Beim Drehen gibt es mit jeder Zahl einen kleinen Klick und jeder Klick bedeutet eine Veschiebung um 1 mm auf der Zielscheibe. Eine vollständige Umdrehung wären dann 10 mm = 1 cm. Entsprechend der gemessenen Abweichung wird das Rädchen gedreht. Dann wird ein erneuter Probeschuss abgegeben und nochmal nachjustiert. Das macht man solange, bis Visier und Treffpunkt auf den Milimeter genau stimmen. Für oben/unten gilt das selbe, dafür ist das Rädchen oben gedacht.

Zusätzlich kann, muss aber nicht, ein Vorhalt eingestellt werden. Wenn der Schütze erfahren ist, weiß er z.B., dass mittlerer Wind von der Seite die Kugel um 3 cm zur Seite versetzt. Das kann er ausgleichen, indem er das Rädchen um 3 Umdrehungen entsprechend verstellt. Dann kann er wieder genau auf die Mitte zielen und der Windversatz muss nicht weiters berücksichtigt werden.


Antwort
von Radesch, 41

Damit kann man das Fernrohr einstellen, also Zoom, Schärfe usw. Es gibt ja da Visiere mit zwei, aber auch welche mit drei Rädchen. Ausserdem kann man bei manchen auch vorne an der Linse drehen. Für was genau welches Rädchen jetzt ist, ist wohl abhängig vom Modell.

Antwort
von Laestigter, 35

Die kleinen Kappen (Rädchen) können geöffnet werden und darin kann man dann das Fadenkreuz feinjustieren.

Also wenn die Treffer immer links oben von der Mitte liegen, dann "klickt" man das eben solange bis Fadenkreutz und die Trefferlage deckend sind.

Danach die Kappen wieder drauf, damit sich das nicht wieder von selbst verstellt und gut.

Antwort
von ES1956, 55

Wenn man mit einer bestimmten Munition auf eine bestimmte Entfernung schiesst wird der Schuss an einem bestimmten Punkt treffen. Bei anderer Munition oder Entfernung kann der Trefferpunkt anders sein. Mit den Stellschrauben stellt man das Absehen (Fadenkreuz) des Zielfernrohr auf den jeweiligen Trefferpunkt ein.

Kommentar von ES1956 ,

Die Schärfe stellt man übrigens hinten ein und vorne den Parallaxenausgleich.

Kommentar von PatSich ,
Die Schärfe stellt man übrigens hinten ein und vorne den Parallaxenausgleich.

ist oft so...

Es gibt aber auch ZF mit Parallaxerad an der Seite als dritter Turm.

Antwort
von clemensw, 43

Diese Rädchen justieren das Zielfernrohr. 

Antwort
von Graphitiboy, 49

Für die Einstellung des Zielfernrohrs vielleicht? Alter.. da kannst du doch locker selbst drauf kommen.

Ich geh mal von Zoom rein/raus und Einstellung der schärfe usw. aus. 

Kommentar von Namelosgirl ,

Nein irgendwie nicht so richtig

Kommentar von Graphitiboy ,

Dann sag mir, wie denn richtig?

Antwort
von Peter501, 31

Um Höhen- und Seitenkorrekturen vornehmen zu können.

Antwort
von nettermensch, 30

um das ziel genau zu stellen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community