Frage von Kleines,

Wofür kann man die Bach Rescue Tropfen alles verwenden?

Was ist der Anwendungsbereich für Bach Rescue Tropfen? Und: Helfen sie wirklich etwas?

Antwort
von KonradAdan,

In den Rescue Tropfen sind enthalten:

Cherry Plum – wirkt harmonisierend bei innerer Anspannung

Clematis – wirkt bei geistiger Abwesenheit ausgleichend

Impatiens – wirkt bei Unruhe und psychischem Druck harmonisierend

Rock Rose – wirkt bei Panik und Verzweiflung harmonisierend und wohltuend

Star of Bethlehem – wirkt ausgleichend auf die innere Balance bei psychischen Verletzungen

Quelle: http://goo.gl/6f9NBd

Kommentar von Pangaea ,

"sind enthalten"

Nein, das kann man so nicht sagen. Die Blütenextrakte sind nämlich homöopathisch verdünnt, also sind sie eben nicht enthalten, bzw. man kann nicht garantieren, dass in jedem Fläschchen überhaupt noch ein Molekül enthalten ist.

Kommentar von blitzek ,

Nein, so kann man das nicht sagen. Man lese mal die Herstellerseite:

You make a Bach Flower treatment bottle by adding 2 drops of each of the selected Bach Flower Remedies to a 30 ml/1 oz mixing bottle. You can combine up to 6 or 7 Remedies in a treatment bottle.

As preservative (optional) you can add 1 teaspoon brandy, apple cider vinegar or vegetable glycerin.

You then fill the bottle to the top with water and from this mixture you take 4 drops, 4 times a day until you feel better.

Demzufolge ist es nicht so, dass man es so stark verdünnt, wie du beschreibst, was sicher richtig für homöopathisch Herstellungsmethoden ist, aber nicht alles wird so als Auszug hergestellt. Es kommt ganz darauf an, wie der Prozess ist und der ist vom Hersteller erstmal nicht komplett beschrieben.

Wenn mein erster Auszug zb so gemacht wird, dass ich 10g Pflanzenmaterial gemörsert in 10ml löse und davon dann 2 Tropfen in 30ml löse, dann ist mathematisch garantiert, dass ich Moleküle in der Essenz habe!

Es ist sicher richtig, dass bei C30, also diesen Schritt 30 mal wiederholt du recht haben magst, aber so wird diese Essenz nicht hergestellt!!! Also einfach mal richtig recherchieren und dann kommt man auch zu sinnvolleren Aussagen! Hier wird mit einem bzw. maximal 2 Potenzierungsschritten gearbeitet....

Antwort
von chinatsu,

Erstmal: sie helfen! Die Rescue sind dann angebracht, wenn du aus deinem Gleichtwicht bist, ob Angst, Kummer, Schmerz usw. in der akuten Situation. Für länger bestehende seeel. Probleme sind die anderen BB. Individuell auf dich mischbar.

Kommentar von apncjf ,

Bachblüten helfen genausogut wie ein Schluck Wasser wenn man denkt dass Bachblüten-Essenzen drin sind.

Reiner Placeboeffekt - schade ums Geld, aber mehr auch nicht.

Bei ernsten seelischen Problemen kann man auch versuchen die Ursache zu lokalisieren und diese zu therapieren anstatt nur teure Symptombekämpfung zugunsten der Bankkontos der Esoteristenindustrie zu betreiben.

Antwort
von mso1968,

Du kannst die Tropfen in Schock-/Schrecksituationen nehmen (sowohl Große wie auch Kleine) oder nach einem Unfall. Es geht auch zur Beruhigung vor z.B. Prüfungen oder Operationen.

Ich habe damit nur gute Erfahrungen gemacht. Mein Sohn (4 Jahre) wurde vor 8 Wochen operiert und ich hab ihm die Tropfen einfach in sein Getränk getan und er war vor der OP sichtlich ruhiger als die Tage vorher. Bei dem Sohn einer Freundin habe ich die Tropfen nach einem Bienenstich angewendet, weil er total hysterisch war. Er hat sich ruckizucki wieder beruhigt. Es gibt mittlerweile auch Rescue Bonbons. Ganz gute Erfahrungen hab ich auch mit der Rescue Cream gemacht. Wenn man sich stößt und die Creme verwendet entsteht oftmals gar kein blauer Fleck oder keine Beule.

Antwort
von amoremio77,

Ich finde auch das die Rescue Tropfen sehr sehr sehr gut sind... Letztens musste ich vor ein paar Leuten eine Präsentation halten, davor bin ich immer übelst aufgeregt, bekomme Bauchschmerzen, herzrasen, schweisausbrüche... habe mir davor eine Tasse Kamillentee gemacht und 4-5 Rescue Tropfen mit reingetan... ich hab wirklich gemerkt wie gelassener plötzlich ich war... zwar war ich noch bisschen aufgeregt, aber es war eine gesunde aufregung die man aushält und nicht wie davor.

Nur zu empfehlen !!!

Antwort
von Moonstars,

Nutze seit über 20 Jahren das ganze Bachblüten-Set - auch für Freunde und Bekannte. Alle waren bis jetzt begeistert. Und mir hat es schon oft in Stress-Situationen geholfen. Am besten man kauft sich ein Buch darüber.

Antwort
von DrMedHobby,

Man sagt ihnen auf jeden Fall eine beruhigende Wirkung nach. Also kannst du sie eigentlich in fast jeder Situation verwenden, in der du angespannt bist oder es dir nicht ganz so gut geht. Weitere Details findest du in diesem Video hier. Ich kannte die Bach Rescue Tropfen vorher überhaupt nicht, habe sie aber dann doch mal ausprobiert. Ich finde die wirken schon ziemlich gut, kann also die ganzen Kritiker nicht so wirklich verstehen... ;)

Antwort
von Heartlight,

Ich habe die Tropfen schon seit ca. 10 Jahren immer dabei und ich nehme sie wenn ich besonders nervös bin, oder auch in Streß-Situationen. Auch geeignet bei Flugangst.

Antwort
von apncjf,

Theoretisch kannst du Bachblüten-Essenzen, zu denen auch die "Rescue-Tropfen" zählen, für alles verwenden. Sie sind nämlich auch bei allem gleich wirkungsfrei.

Die von manchen Personen beschriebenen und größtenteils übertriebe Wirkung beruht einzig auf dem Placeboeffekt und selektiver Wahrnehmung,

Gerne auch zum Nachlesen: http://www.stern.de/gesundheit/gesundheitsnews/bach-bluetentherapie-placebos-in-...

Eine sehr teure Abzocke, die wieder mal die Gutgläubigkeit und das Unwissen der Menschen ausnutzt.

Kommentar von blitzek ,

Also der Stern gibt bei seinem Artikel keine Quellen an = unseriös, eventuell wie die Tropfen selbst, aber ihn als Quelle zu nennen um eine nicht-vorhandene Wirkung zu beschreiben/bestätigen ist wissenschaftlich unsinnig! Dazu ist der Stern ein Klatsch-Blatt und keine wissenschaftliche Zeitung, wie Lancet, Nature oder andere bekannte und rennomierte Wissenschaftsmagazine!

Ob Placebo-Effekt oder nicht wurde meines Wissens in Hinsicht auf die Bachblüten-Extrakte so genau nie untersucht und von daher ist deine Aussage subjektiv und nicht mehr. Man kann garnicht alle Rezeptoraktivitäten, Neurotransmitterblockaden oder sonstiges in der psychiatrischen Praxis analysieren, wie soll denn dann bitte eine vernünftige Studie erfolgen? Das messen etwaiger Neurotransmitter gestalltet sich in vivo schon als äußerst schwer und daher erneut keine Belegung möglich!

Das entscheidende um Linderung zu erzielen ist am Ende die "selektive Wahrnehmung", wobei du sicher eher subjektiv meinst, denn wem es hilft dem hilft es! Die Wissenschaft ist nicht in der Lage alles nachzuweisen und vieles wird garnicht erst untersucht. Die Heilkraft vieler Pflanzen ist vollkommen legitim, denn viele therapeutische Ansätze beruhen auf dem generieren von stereochemisch verwandten Molekülen, die die pharmazeutischen Unternehmen als Medikamente auf dem Markt bringt. Letzenendes sind diese patentierbar! Psychopharmaka sind in Placebostudien oder besser gesagt Doppelbildstudien nicht immer wesentlich in ihrer Wirkung im Vergleich zum Placebo und werden dennoch benutzt, obwohl die Studien definitiv sagen, dass ihre Wirkung nur gering besser ist (= nicht signifikant; p>0,05 laut Nullhypothese). Dazu kannst du dir auf Pubmed unzählige Studien durchlesen und dabei wird die Wirkung der Psychopharmaka genaustens beschrieben und führt dennoch zu unsignifikanten Ergebnissen gegenüber Dingen wie, Johanniskraut und anderen Pflanzen!

Dazu kommt dann die Sache mit der Abzocke, wo die Preise für Psychopharmaka bis zu 250Euro und höher gehen und keine Wirkung belegt werden kann in vivo, sondern nur ex vivo und oft sogar nur in vitro! Was ist das denn bitte, wenn keine Abzocke? Es ist nur eine andere Form, denn es geht über die Krankenkasse, wo du auch monatlich Beiträge reinbutterst...

Am Ende sind die Nebenwirkungen der Psychopharmaka wesentlich gravierender gegenüber Pflanzenextrakten und wirken statistisch gleich gut.

Also nochmal kurz, Placeboeffekt ist bei Pillen genauso stark, sie sind genauso Abzocke demzufolge, die Nebenwirkungen sind nicht ohne und vielseitig und vorallem DER STERN IST KEINE WISSENSCHAFTLICHE QUELLE, was besonders gravierend ist!

Kommentar von nessa1808 ,

Also  nur ganz  kurz  gibt  es Bachblüten  nicht  schon seit  Jahrhunderten?  Hmmm  chinesische heilkunst basiert  auch auf das wissen von Sachen  die aus  der Natur kommen stellt  jemand  die chinesische Medizin  in frage? Dann  nochwas  mein Sohn  sollte  ritalin bekommen von physcho doc empfohlen   und ich hab mich dagegen  entschieden zusammen  mit  meiner  Hausärztin  und meinem Mann  lieber  gebe  ich  dem Kind  etwas  was aus der Natur(er bekommt die rescue  tropfen ) kommt  als  irgendwelche  Pillen  die  sogar  unter btm  laufen. Und  es hilft sogar  Kind  schläft  nachts  wieder durch  ist konzentriert in der schule etc ja ich weiß  es hat länger  gedauert  als ritalin und  co aber null Nebenwirkungen unser Sohn  braucht  keine  Kontrolle von den   leberwerten so und jetzt  soll  mir nochmal  einer sagen Bachblüten  helfen  nicht .und vorallen  der Stern  jaja  dazu sag  ich nichts. 

Antwort
von Majacat,

Wenne sdir ganz ganz schlecht geht! Sie sollen beruhigen und die Stimmungslage etwas verbessern. Habe ich aber auch noch nicht selbst ausprobiert!

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit,

"Bachblüten-Essenzen" sind homöopathisch verdünnte Extrakte aus Pflanzen, die zum Großteil für sich schon ohne nachgewiesene Heilwirkung sind.

Heißt, du nimmst eine hübsche aber arzneilich unwirksame Pflanze, stellst daraus einen Extrakt her, verdünnst das Ganze im Vehältnis 1:10 mit Wasser, nimmst von der Verdünnung einen Teil und verdünnst wieder 1:10, und dann wiederholst du das wieder und wieder und wieder.

Du erhältst nach der Verdünnung Wasser mit eventuell einem oder zwei Molekülen der arzneilich unwirksamen Pflanze, je nachdem wie stark du verdünnt hast. Dann füllst du das Wasser in Fläschchen und verkaufst es für teures Geld.

Für die "Rescue"-Tropfen mischst du mehrere Fläschchen solchen Wassers zusammen, füllst die Mischung in Fläschchen ab und verkaufst die für teures Geld.

Das wirkt als Placebo, also wenn man dran glaubt, ganz genau wie homöopathische Globuli und Schüsslersalze. Alles der gleiche Humbug - Geldmacherei mit Wasser oder Zucker. Einsetzen kannst du solche Mittelchen gegen alles, wogegen Placebos helfen.

http://www.stern.de/gesundheit/kinderkrankheiten/alternative-therapien/bachbluet...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten