Wofür kann ich Grana Padano noch verwenden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Grana ist die italienische Bezeichnung für Hartkäse. Es gibt in Italien verschiedene Grana-Hartkäse, der bekannteste ist Grana Padano, aber auch Grana Trentino ist recht gut. Das, was man in Deutschland als Parmesan bezeichnet, heißt in Italien Parmigiano Reggiano. Er unterliegt besonders strengen Produktionsvorschriften (z. B. kein Silofutter usw.) Alle Hartkäse dieser Art eignen sich, wenn sie jung sind, sehr gut dazu, als kleine Häppchen gegessen zu werden (sie werden nicht geschnitten, sondern gebrochen). Wenn sie die mittlere Reife erlangt haben, werden sie grob gehobelt entweder roh auf hauchdünne Fleischscheiben (z. B. Rindscarpaccio, Carne Salada, Rohschinken usw.) oder zum Gratinieren von Aufläufen oder Gemüsegerichten. Voll gereifter Hartkäse wird fein auf Nudelgerichte oder Gemüsesuppen gerieben - aber immer nur frisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pizza, Käsebäckerei, Appetithappen oder auch nur Stücke als Knabberei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt doch darauf an, ob der Käse noch im Stück oder schon gerieben ist. Ist ers shcon gerieben, kkönntest du ihn mit anderem Reiebkäse mischen und zum Überbacken eiens Auflaufes oder auf eiiner Pizza verwenden.

Sonst schau hier:

http://www.chefkoch.de/rs/s0/parmesan/Rezepte.html


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leckere Carbonara z.B.

Und Grana Padano ist KEIN Parmesan, so darf sich nur ein ganz bestimmter Käse nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schneckimaus
27.10.2016, 11:26

Echt nicht? Der sieht echt aus wie Parmesan. :-D

0