Frage von Fenerbahce28, 49

Wofür ist katholische Taufe und wie geht das?

Antwort
von greenhorn7890, 40

Die Taufe im Christlichen glauben lässt dich in die Kirche eintreten. Da du selbst zu klein bis um zu entscheiden ob du wirklich Christ sein willst, wird bei der Firmung bzw. Konfirmation im jugendlichen Alter noch einmal von dir gefordert dich deines Glaubens zu bekennen.

Antwort
von Cardinalem, 15

Zwar ist die Taufe auch das Eintrittstor in die Kirche ... Sie ist aber noch mehr ein AUFTRAG Jesu, der seine Jünger auffordert, neue Menschen zu ihm zu führen und zu taufen. Jesus sagt: "Tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes". Es wird ausdrücklich auf Gott getauft, der sich den Menschen in drei "Personen" offenbart. Es gibt auch keine katholische oder evangelische Taufe, beide Kirchen erkennen die Taufe der jeweiligen anderen Kirche an. So ist jemand, der sich in einer kath. Kirche taufen lässt, auch bei der evangelischen Kirche getauft.

Antwort
von josef050153, 18

Wofür ist katholische Taufe

Für die Katz.

wie geht das?

Dem Kind wird unter liturgischen Formeln etwas Weihwasser über die Stirn geschüttet.

Obwohl die RKK etwas anderes lehrt ist das Baby damit nicht Mitglied in der Kirche und braucht auch später keine Kirchensteuer zu bezahlen.

Kommentar von PaulPeter44 ,

Wieso ist ein Baby nach einer Taufe kein Mitglied der Kirche?

Kommentar von josef050153 ,

Weil dazu eine willentliche Handlung im religionsmündigen Alter notwendig ist. Deshalb wird ja auch die Firmung mit 14 Jahren gespendet.

Kommentar von Firmian ,

Das stimmt so natürlich nicht.

Alle Theologie außen vor - durch die Taufe wird man in Deutschland Mitglied der Körperschaft "römisch-katholische Kirche" und muß - so man nicht aktiv austritt - Kirchensteuer zahlen, wenn man einkommensteuerpflichtig wird. Eine willentliche Handlung im religionsmündigen Alter ist für eine Mitgliedschaft nicht erforderlich.

Daß die Firmung oft mit dem Alter der deutschen Religionsmündigkeit zusammenpaßt, ist Zufall. Die Firmung ist ja viel, viel Älter als das deutsche Staatskirchenrecht. Und natürlich ist man auch ungefirmt Mitglied der Kirche.

Kirchenrechtlich ist die Taufe übrigens unwiderruflich.

Kommentar von josef050153 ,

Diese Lüger wird von der RKK immer wieder verbreitet, sie stimmt aber nicht. Ohne Firmung braucht man keine Kirchensteuer zu bezahlen. Nur hat sich bis jetzt niemand getraut, das bis zu den Höchstgerichtlichen Instanzen durchzufechten.

Kommentar von PaulPeter44 ,

Wo steht das mit der Firmung und der Kirchensteuer, hast du da eine Quelle? Das würde mich wirklich interessieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community