Frage von Robo267, 108

Wofür braucht man griechische Buchstaben in der Mathematik?

Wenn ich in der Schule bei einem Dreieck den Winkel hin zeichne dann müssen wir noch zu dem Winkel den griechischen Buchstaben Alpha hin zeichnen. Wieso benutzt man in Mathe griechische Buchstaben und nicht ganz normale lateinische?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von tactless, 72

Das griechische Alphabet wird heutzutage vor allem dazu verwendet, um in mathematischen und physikalischen Abhandlungen den notwendigen Zeichenvorrat für Abkürzungen und Symbolen zu erweitern. 

Das lateinische Alphabet würde einfach nicht ausreichen. 

Kommentar von Robo267 ,

Also die griechische Buchstaben haben in der Mathematik eigentlich keine Bedeutung sie dienen nur dazu weil das lateinische Alphabet nicht ausreicht oder wie?

Kommentar von tactless ,

So ist es. Soll einfach die Benennung vereinfachen, und vor Verwechslung schützen. 

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Mathe, 55

Hallo,

so kannst Du die Bezeichnungen für unterschiedliche Größen im Dreieck auseinanderhalten.

Ist doch ganz praktisch: Bei Punkt A ist Winkel α, ihm gegenüber die Seite a.

Ebenso ist es mit Punkt B, Winkel β, Seite b und Punkt C, Winkel γ, Seite c.

So ist eine gewisse Ordnung in der Geschichte und jeder weiß, was gemeint ist. Du kannst natürlich auch andere Bezeichnungen benutzen, mußt dann aber erklären, was womit gemeint ist, bzw. eine Zeichnung machen.

Wenn Du Dich an die üblichen Bezeichnungen hältst, ist es auch für andere einfacher, Deinen Berechnungen zu folgen.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort
von KartoffelFred, 66

Sie dienen als Abkürzungen für verschiedene Sachen wie z.b. Winkel

Antwort
von iokii, 49

Weil, wenn dann keine Verwechslung zwischen Seiten, Kanten oder Winkeln passieren kann.

Antwort
von SuperKuhnibert, 45

Weil die "normalen" Buchstaben bereits für andere Bezeichnungen verwendet werden.

Antwort
von maulwurfkuchenl, 35

ist für die winkel und verscjiedene punkte;)

Antwort
von Sala15, 36

Die seiten des Dreiecks sind doch in lateinischen Buchstaben :) und so gibt's dann keine Verwechslung und man sieht dennoch die Zugehörigkeit 🙌

Antwort
von EmperorWilhelm, 32

Das liegt daran, dass die Grundlagen der Mathematik von den zahlreichen Griechischen Naturphilosophen, Physikern, Mathematikern und Astronomen geschaffen wurden. Es ist gewissermaßen eine Ehrung.

Antwort
von Tuner21, 27

Wer hat sie wohl erfunden und das Dreieck erforscht? Ein Grieche. ( pythagoras)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community