wodurch zeigt sich das man vom Teufel besessen ist (für msa )?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Du schaust zu viele schlechte Filme und nimmst sie zu ernst,
oder liest die falschen Bücher und nimmst sie zu ernst,
oder bist in der falschen Religionsgemeinschaft und nimmst sie zu ernst.

Oder alles zusammen.

PS: "Exorcist" (und andere) sind keine Dokumentation, sondern Fiction.
https://en.wikipedia.org/wiki/The_Exorcist_%28film%29

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für alle die sich darüber jetzt lustig machen oder sonst was … erstmal MSA-> mittlerer Schulabschluss und zweitens ist mir klar dass man nicht wirklich besssen sein kann. eine möglich Lösung hätte sein können: 

"Aus psychologischer Sicht handelt es sich beim Exorzismus um eine primitive psychotherapeutische Methode, um Geisteskrankheiten (Besessenheit) zu heilen. Bis zur Entwicklung der modernen Psychotherapie Ende des 19. Jahrhunderts wurden Geisteskrankheiten als "Besessenheit" interpretiert. Mangels anderer Erkenntnisse konnte man sich diese Krankheitsformen nur so vorstellen, daß böse Geister den Menschen verwirrt hätten. Exorzismus wird heute noch besonders im südamerikanischen christlichen Volksglauben praktiziert, es wird aber auch in Deutschland gelegentlich von Exorzismen berichtet."  -http://www.religio.de/okk/exorzis.html

aber danke trotzen an die Leute die sich ein bisschen mühe gegeben haben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht...denn den Teufel gibt es nicht. Willkommen im 21. Jahrhundert O.o

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Stimmen aus dem Mund sprechen, kann das der Teufel sein.
Muss aber nicht kann auch Gott sein!
Ich kann mit Gott sprechen, hab aber auch schon mit Leuten gesprochen die Luzifers Stimme gehört haben. Alles ist möglich, Besessenheit gibt es wirklich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch Deine Fragestellung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand ist vom Teufel besessen!
msa?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich besser nicht auf so einen Glauben ein.

Früher wusste man viele Sachen nicht, also schrieb man manche medizinische Probleme bösen Geistern, Flüchen oder eben dem Teufel zu.

Als "Teufelsbesessenheit" wurde z.B. sehr oft Hysterie (das sind so plötzliche krampfartige Anfälle) oder Epilepsie, psychose oder einfach Ungehorsam interpretiert.

Natürlich kann es im Fall von Ungehorsam für beide Seiten sehr praktisch sein, wenn man sagt, dass man selber nicht dran schuld war, sondern dass man vom Teufel besessen war. Andererseits sind aber manche Praktiken der Exorzisten so bedrohlich und gefährlich, dass sie die Person dann ev. auch zu Gehorsam zwingen können (z.B. mit einem glühenden Eisen über den Körper fahren, drohen, dass man den Körper berühren und verbrennen wird...)...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst nicht besessen sein von etwas, was es nicht gibt, aber du kannst dir einreden, dass du besessen von deinem glauben an etwas bist...............das ist ein kleiner, aber feiner unterschied und genau der springende punkt dabei...............:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es den Teufel nicht gibt kann man auch nicht von ihm besessenn sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Besessenheit entsteht nur dann, wenn man einen Pakt mit dem Teufel schließt und ihm seine Seele verkauft. Dann wird man zu einem machtgierigen, blutrünstigen Monster im Menschengestalt.

Aber in den meisten Fällen ist es einfach nur eine psychische Störung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahj
20.02.2016, 18:15

Ich stimme Dir bei, bis auf den Zusatz:

Da es keinen Teufel gibt, ist es in allen Fällen eine psychische Störung.

2
Kommentar von DerBuddha
20.02.2016, 18:30

es gibt werder einen teufel noch einen gott..........wäre der gott im alten testament wahr, wäre er der teufel selbst, denn er besitzt die selben eigenschaften, die gläubige dem teufel zuschreiben.........

und dass wir in einer "schlechten" welt leben, ist kein zeichen für die existenz eines teufels, denn du vergisst zwei dinge:

1...... ist alles relativ, gut/böse wären nur relativ zu betrachten, weil auch jeder täter seinen eigenen grund hat, selbst wenn wir seine tat nicht verstehen.........

2.........ist unsere welt nicht schlecht und auch nicht gut.......sie ist beides zusammen........schau dir die schönen dinge an, nicht nur in der natur, auch die, die menschen selbst gestalten und in die tat umsetzen...........es ist NICHT alles nur schlecht, was gläubige immer versuchen anderen einzureden !!!!!

1

Der Teufel spricht dann aus dem Mund!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung