Frage von Quizzfrage, 47

Wodurch unterscheidet sich die Rechnung vom Kassenbon?

Bitte helft mir: Ich brauche das für die Lehrabschlussprüfung:

Kunde sagt, dass er eine "richtige Rechnung" braucht. Was meint er damit? Wodurch unterscheidet sich die Rechnung vom Kassenbon?

Danke

Antwort
von Xipolis, 16

Nimm Dir mal einen Kassenbon von irgendeinem Supermarkt wie bspw. Aldi. Und dann lies Dir mal das Gesetz, genauer § 14 Abs. 4 UStG durch. 

In dem Fall wird Dir auffallen, dass der Kassenbon keine Rechnung ist, weil gesetzlich geforderte Mindestangaben fehlen.

Der Kassenbon kann aber dennoch als Rechnung (sog. Kleinstbetragsrechnung) anerkannt, wenn die Anforderungen nach § 33 UStDV erfüllt sind.

Der Kassenbon - insofern aus Thermopapier - sollte kopiert werden wegen der Aufbewahrungspflichten.

Wenn die Verkäuferin den Kassenbon zusätzlich unterschreibt, erfüllt er die Voraussetzungen der Quittung nach § 368 BGB.

Lies Dir auch den Wikipedia-Beitrag durch.

Antwort
von nwaler, 34

Hayy

Kassenbon: Ein beleg zum Gekauften. In diesem moment hat der Kunde bereits bezahlt.

Rechnung: Ein Einzahlungsschein. Der Kunde möchte später über einen einzahlungsschein / über e-banking bezahlen.

MFG Näät

Kommentar von Xipolis ,

Sorry, aber für seine Prüfung wäre diese Antwort mangelhaft.

Antwort
von momo150570, 16

Xipolis: Dann wäre er aber auch nicht vorstreuerabzugsberechtigt und nur beim Umsatz von 17500 Euro im Kalenderjahr

Kommentar von Xipolis ,

Diese Antwort gehört zu meinem Kommentar auf Deine Antwort vom 06.10.2016, oder?

Leider falsch, denn dies steht auf vielen Kassenbons auch drauf. Und es gibt sogar Rechnungen, auf denen das nicht drauf steht, nämlich wenn die Kleinunternehmerregelung genutzt wird oder bei Auslandsrechnungen (aber auch da gibt es Ausnahmen).

Das was Du hier in dieser Antwort geschrieben hast, ist sachlich richtig in Bezug auf die Kleinunternehmerregelung, wobei die Grenze für den tatsächlichen Umsatz im Vorjahr gilt.

Antwort
von FahrradLecker, 20

Eine richtige Rechnung ist für Unternehmen wichtig, da diese die Umsatzsteuer (für das Unternehmen: Vorsteuer) geltend machen können. Dafür braucht er mehr Informationen (SteuerID, Rechnungsnummer, Lieferdatum...) die nicht zwingend auf einem Kassenbon zu finden sind. 

Ein Kassenbon ist eine reine Information für den Kunde, das sein Einkauf bezahlt wurde.

Kommentar von Xipolis ,

Dennoch kann der Kassenbon gelegentlich als Rechnung ausreichen. Wobei Deine Antwort schon als ausreichend oder besser betrachtet werden kann. ;-)

Antwort
von momo150570, 32

Auf einer Rechnung wird die Mehrwertsteuer extra ausgewiesen. Das ist beim Kassenzettel nicht der Fall

Kommentar von Quizzfrage ,

Der Mehrwertsteuersatz oder der Betrag?

Kommentar von momo150570 ,

Rechnungssumme, Mehrwertsteuersatz, Mehrwertsteuerbetrag, Gesamtsumme

Kommentar von Deshaker ,

Doch, steht drauf...

Kommentar von Quizzfrage ,

Hmmm

Kommentar von Xipolis ,

Leider falsch, denn dies steht auf vielen Kassenbons auch drauf. Und es gibt sogar Rechnungen, auf denen das nicht drauf steht, nämlich wenn die Kleinunternehmerregelung genutzt wird oder bei Auslandsrechnungen (aber auch da gibt es Ausnahmen).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten