Wodurch kann ich ihr näher kommen und wie stelle ich es am besten an?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du willst eine Freundschaft aufbauen? Dann tu das!

Erstmal wichtig: Du musst Frei vor ihr sprechen können! Lass sie am Besten nicht deine Hände berühren, wegen dem Angstschweiß...

Zeig ihr, das sie dir vertrauen kann. Sei oft bei ihr, in den Pausen oder so. Irgendwann fängt sie wahrscheinlich an dir Dinge zu erzählen und im Gepräch verfällst du. Die Angst wird nicht mehr wahrgenommen und du bist glücklich. 

Zeig Interesse an ihr und schäme dich nicht vor deinen Freunden oder so..

Wenn du all das tust, wird sie dich sicher mal einladen oder so. Und wenn sie das nicht tut, mach du es eben! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansQuarkWurf
19.05.2016, 22:13

Danke vielmals. Ganz so ängstlich wie du vermutest bin ich dann nun doch nicht. ;) Also immerhin tropfe ich nicht vor Angst. Okay, Spaß bei Seite: Die Freundschaft ist insofern schon da. Es ist nur nicht wirklich intensiv sondern eine lockere bzw. wie schon erwähnt eine kameradschaftliche Bindung.Und dann ist sie eben eher der Mensch der in den Pausen mit ihren Freundinnen verschwindet und dann wird fröhlich über irgendwelche Dinge berichtet. Das stört mich auch garnicht. Und ihre Freundinnen kenne ich ja alle auch schon gut und wir verstehen uns eigentlich in der ganzen Klasse ziemlich gut miteinander. Ich will sie jedoch dabei dann nicht stören und habe Angst, dass sie dann sauer ist oder so. Wobei sie eigentlich fast nie sauer ist. Deswegen bin ich auch ein wenig misstrauisch ob sie mich dann wirklich von selbst einladen würde. Trotztdem nochmal vielen Dank.

LG

0
Kommentar von CuzaUser
20.05.2016, 13:50

Es ist gut, wenn meine Antwort nicht zutrifft. Schüchternheit ist auf sehr vielen verschieden Wegen vertretbar. Sprich sie am Besten in der Zeit in der du neben ihr sitzt auf etwas schönes an, was sie und du mögen. Wie z.B. Fußballspiele (mag sie das? xD). Mehr als letztes Mal kann ich trotz der veränderten Lage nicht sagen. Bleib dran und viel Glück!

0

Also ich war auch 2 Jahre in ein Mädchen verliebt und wir waren echt gute Freunde also genau war sie meine beste Freundin jedoch als ich ihr gestehen wollte das ich sie liebe erfuhr ich von einen Klassenkameraden das sie mich auch liebt aber leider habe ich mich nicht getraut ihr es zu sagen das ich sie auch liebe daher habe ich zu lange gewartet und sie ist jetzt mit nehm andren tüpen zusammen weil ich mich nicht getraut habe also glaub mir sag es ihr desto früher desto besser und mach nicht den gleichen Fehler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansQuarkWurf
19.05.2016, 22:17

Danke ich werde es probieren müssen. So oder so.

LG

0

Vor Kurzen traf ich eine Klassenkameradin, in die ich 2 Jahre lang heimlich verliebt war. Jetzt, 15 Jahre später, gestand sie mir lachend, dass es ihr ebenso erging. Wir sind nun beide fest vergeben und haben uns trotzdem über unsere Schüchternheit damals geärgert! Ich kann Dir nur raten, es zumindest zu versuchen. Auch wenn Du abgelehnt wirst, kannst Du etwas daraus lernen. Du musst ja nichts überstürzen, versuch es doch erst einmal mit einem Zoobesuch oder so (Mädchen lieben Tiere). Wenn Du sagst, sie ist intelligent, vielleicht auch einen Besuch im Museum. Wenn sie eine Freundin mitnehmen will, nicht verzagen. Es ist immer gut, wenn ihre Freundinnen Dich auch mögen. Hoffe, ich konnte helfen, Olli

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansQuarkWurf
19.05.2016, 22:02

OlliWatts ich danke dir für deine Hilfsbereitschaft. Ich bin jetzt zumindest schon mal etwas schlauer dadurch, dass du mir gesagt hast was Mädchen gern mögen und so. Jedoch gibt es noch ein Problem. Weder Tierpark noch Museum sind bei mir hier erwähnenswert. Trotz allem freue ich mich. Ich denke ich werde mich demnächst mal aufrappeln und der Tatsache in die Augen sehen. :D

LG

0

Also..... ich BIN AUCH TOTAL SCHÜCHTERN (nur hier nicht). Und ich sitze zum 2. mal in Folge neben einem Mädchen. Das 1. mal neben einem auch schüchternen.... am Anfang hat bei uns auch keiner was gesagt.... doch wir haben immerhin auf WhatsApp geschrieben. Schließlich fingen wir sogar an über unsere Lehrer zu lachen und verstanden uns richtig gut. [ aber sie war nicht mein Typ...sorryy ist halt manchmal so]. Aber durch diese Erfahrung bin ich viel lockerer geworden und sitze wieder neben einem neuen Mädchen und kann auch mit ihr sehr locker reden [ist auch nicht mein Typ]. Mein Hilfsmittel ist: Stell dir einfach vor du sprichst mit deinem besten Kumpel. Hilft immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansQuarkWurf
19.05.2016, 21:50

Vielen Dank zunächst DerFragenherr. 

Das Reden an sich mit ihr ist garnicht mein Problem sondern dieses gewisse etwas beim Reden. Vielleicht verstehst du was ich meine. Aber ich verstehe mich eigentlich mit allen anderen Mädels auch gut bloß sind die eben nicht mein Typ. Bis auf SIE. 

0
Kommentar von CuzaUser
19.05.2016, 21:52

Die ersten paar Sätze, so unglaublich wahr. Du bist nicht der einzige der hinter Mädchen her ist, nur ich z.B. habs vermasselt,n mach du es besser. All das da unten, ist das was ich weiß, doch glaub mir, es ist nicht das falsche was ich getan hab was sa steht..

Sie hatte nen Anderen...

0

Frag sie doch einfach mal ob sie den Unterrichtsstoff genauso langweilig/interessant findet wie du oder finde irgendwie raus ob ihr gemeinsame Interessen habt und sprich sie beiläufig drauf an und wenn ihr euer Gespräch nicht fortsetzten könnt z. B. wegen dem Stundenwechsel oder was auch sonst, frag sie ob du ihre Nummer haben kannst damit ihr später weiter reden oder in diesem Fall schreiben könnt.

(Sorry falls ich wiederholt habe was andere schon geschrieben haben)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung