Wodurch entsteht geringes Selbstbewusstsein?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo,

Familie, (falsche) Freunde/freundinnen, Medien und natürlich wenn man es sich selbst einredet, weil man es ständig gesagt bekommt.

Familie: Hohe Ansprüche; ständige, negative Kritik; kein Förderung (weil den Eltern das Kind egal ist)

Falsche Freunde/Freundinnen: (Ich verweise auf den Link.) Gruppenzwang (du musst das anziehen, damit bist du "cool", etc.

Medien: (Nochmals verweise ich auf den Link)

TV-Werbung reicht aus: Z.B. sieht man tagtäglich diese *********** "Parship" Werbung. Man ist verliebt, weiß aber, das der/diejenige schon vergeben ist und dann gibt es diese "Grinsespa*ken" in der Werbung, die einem/einer einreden, dass es immer Chancen gibt.

Selbsteinredung: Wenn man von klein auf jeden Tag nur Kritik hört, dann denkt man über sich irgendwann nur noch: "Ich bin ein Versager/I*iot/..."

Manche Personen, bzw. Personengruppen werden geradezu dazu aufgefordert:

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/07/19/bravo-raet-maedchen-zur-unterwuerfigkeit-lebensziel-den-maennern-gefallen/

Außerdem sieht man das in der Werbung: in der "Versace" Werbung sieht man das ganz deutlich.

MfG

Steven Armstrong

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Melkor421,

Es ist von den Umständen abhängig, denn es kann Erziehung, Traumata, negative Haltung oder andere unglückliche Zustände.

Menschen kommen grundsätzlich mit einer gesunden Portion Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit auf die Welt.

Selbstbewusstsein im Sinne von fortsetzender Handlung. Ein Kind macht einfach das worauf es Lust hat, einfach weil es das will.

Selbstsicherheit im Sinne von beharrlichkeit, ein Kind schreit solange, bis der störende Stein beseitigt ist.

Erst im Laufe der Erziehung geht davon einiges verloren. Da lernt der Mensch ob er gut oder schlecht ist.

Selbstverachtung kommt, wenn jemand ernsthaft ein schlechtes Bild von sich selbst hat (das aber von außen kommt, denn niemand denkt freiwillig von sich dass er S+@%&"e ist, sondern sowas bekommt man eingeredet.) Hoffe deine Frage ist beantwortet.

LG Dhalwim ;) :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melkor421
10.02.2016, 22:35

Aber es gibt Leute die reden sich das auch noch selbst weiter ein.

1

Solchen Menschen fehlt oft das Gefühl der Anerkennung, sie sind meist mit Kritik umgeben. Jemand, der ständig kritisiert wird, glaubt mit der Zeit, alles falsch zu machen. Dadurch entsteht Unsicherheit, die das Selbstbewusstsein untergräbt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melkor421
10.02.2016, 18:27

Und wenn es vor allem er selbst ist der Sich einredet schlecht zu sein? Nicht so ok wie er ist?

0

Das Selbstbewusstsein wird primär durch die vielfältigen Erfahrung in der Kindheit und Jugend entwickelt. 

So ist es z.B. ganz wichtig, dass die frühen Bezugspersonen, also in der Regel die Eltern, die Erfolge des Kleinkindes angemessen würdigen und positiv bestätigen. So erfährt das Kind in den wichtigen Phasen seiner Entwicklung, dass die wertgeschätzten Menschen sein Tun akzeptieren und mit Lob bedenken. Das vermittelt dem Kind das Gefühl, dass es als Person etwas wert ist, und genau hier wird der Grundstein zu einem guten Selbstbewusstsein gelegt.

Wenn umgekehrt die Eltern primär versagend sind, indem sie laufend am Kind etwas auszusetzen haben, wenn sie ständig tadeln, verbieten, abwerten oder nur nörgelnde blasse Kommentare geben, dann erlebt sich das Kind als ungeliebt, geringgeschätzt oder gar abgelehnt, was leicht zu einem schwachen Selbstbewusstsein führen kann.

Wenn nun genau in der Kindheit kein angemessenes Selbstbewusstsein aufgebaut werden konnte, dann stellen sich später in der Regel sog. Misserfolgserwartungen ein, die wiederum viel leichter ein Scheitern der Aktivitäten zur Folge haben. Ein sich negativ rückkoppelnder Kreis des Versagens wird etabliert, was sich schließlich in Selbstverachtung oder Selbsthass äußern kann, eine ganz unselige Entwicklung, der man leider nur mit sehr viel geduldiger therapeutischer Arbeit entgegenwirken kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil uns in den Medien ständig völlig unerreichbare Ziele vorgegeben werden.

Makellose Menschen dank Photoshop.

Erfolgreiche Managermütter die alles mit links schupfen....von den Kindermädchen, der Putzfrau und der Köchin und der Nachhilfelehrerin wird halt nicht gesprochen.

Coole Teenies ohne Pickel die ihre elektronischen Errungenschaften zeigen.

usw. Da muss man erst mal checken, dass das Leben, für den Großteil der Menschen, so nicht ist, wenn man sich dann damit auch abgefunden hat kann man auch Selbstbewusstsein aufbauen und stolz drauf sein was man geschafft hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melkor421
10.02.2016, 18:24

Naja das ist jetzt aber etwas Oberflächlich gesagt..  Nicht?

0

Das kann sehr viele Gründe haben. Der Einfluss der Eltern spielt da meistens eine große Rolle. Überforderung, Unterforderung, die Balance zu finden was gut für ein Kind ist, ist nicht so einfach. Es ist wichtig Menschen in seinem Leben zu haben, die einem Mut machen und auch zu kleinen Erfolgen gratulieren. Auch wenn man das große Ziel noch nicht erreicht hat.

Menschen die einen aufbauen wenn mal etwas daneben ging. Oder die Erkenntnis, dass es total viele Menschen auf der Welt gibt, die genau die gleichen Probleme haben wie man selber. Zumindest ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass das so ist.

Wenn man nicht gelernt hat mit seinen Sorgen und Ängsten richtig umzugehen, kann es passieren, dass man depressiv wird. Wenn dem so ist und man in seiner Lebenqualität generell dadurch eingeschränkt ist, sollte man zu einem Arzt oder Therapeuten gehen der einem hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melkor421
10.02.2016, 18:28

Dann gibt es auch noch die sich selbst fertigmachen..

1

Sowas entsteht durch negative Ereignisse. Aber auch durch das soziale Umfeld, zbsp: wenn man Freunde hat, die einen schlecht reden oder Familie. Wenn Mütter andauernd rumnörgeln oder eigentlich "gute" Freunde  hinter deinem Rücken lästern. Es gibt so viele negative Ereignisse über die eigene Person, die dazu führen. Das Gegenteil wäre, wenn Eltern und Freunde Dir jeden Tag zureden, wie gut Du doch aussiehst und wie toll Du bist, .. diese Leute neigen zur Arroganz. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melkor421
10.02.2016, 18:27

Ok.

1

Wegen anderen Leuten die einen nur auf negative Sachen aufmerksam machen zB
...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melkor421
10.02.2016, 19:00

Ja sicher das auch. Und dann reden sie sich das ein was andere sagen obwohl es nicht unbedingt stimmen muss.

1

Das kann an vielen Umständen liegen, Erziehung, Character, Freunde, Aussehen.

Stell dir vor, du bist der beste Boxer auf dem Planeten. Du wirst dadurch automatisch selbstbewusster im Reden und auch gegenüber deinen Mitmenschen.

Eine Uniform kann dir z.B. auch einen selbstbewussten Gang verleihen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melkor421
10.02.2016, 18:29

Und dann gibt es solche die sich selbst Fertigmachen..

1

Geringes Selbstbewusstsein ist erlernt bzw. anerzogen. Wir sagen Ja, obwohl wir Nein sagen möchten - nur damit wir bei Eltern oder Freunden nicht in Ungnade fallen. Setzen wir uns mal durch haben wir ein schlechtes Gewissen und fühlen uns wie Verbrecher, obwohl der Verstand sagt, dass es verdammt nochmal unser gutes Recht ist, zu tun was wir möchten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melkor421
10.02.2016, 18:44

Ja ich kenn jemand der so wenig Selbstbewusstsein hat.. Der ist auch so ein Jasager.  Ist halt auch nicht einfach voll zu sich zu stehen..

1

Am Lebensablauf (Probleme), Angst vor Geläster und manchmal Gruppenzwang (wenn alle nervös sind, dann ich auch)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melkor421
10.02.2016, 18:33

Manche verstellen sich dann auch total weil sie sich nicht trauen sich selbst zu sein.

1
Kommentar von Aylincx
11.02.2016, 00:45

ja

1

Es entsteht, indem man Menschen nachahmt, die Dinge tun oder denken, die sie eigentlich nicht tun oder denken wollen. Man verachtet sich dann deshalb, weil man tief im Inneren spürt, wie unlogisch das eigene Verhalten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melkor421
10.02.2016, 18:23

Das wird nicht der Grund sein..

0

Elternhaus, Mobbing in der Schule oder am Arbeitsplatz... Die Mitmenschen können da sehr viel zu beitragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melkor421
10.02.2016, 18:21

Oft reden sie sich auch noch selbst schlecht.

0

Erziehung und Umwelt in der Kindheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?