Frage von Schloui, 35

Wodurch entsteht die globale Erwärmung neben dem Treibhauseffekt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von realfacepalm, Community-Experte für Klimawandel, 7

Vereinfacht der Treibhauseffekt:

- die Treibhausgase (Wasserdampf, CO2, Methan und etliche weitere) die natürlicherweise in der Luft sind, lassen die kurzwelligen Sonnenstrahlen von der Sonne auf den Erdboden durch.

- dort erwärmen die Sonnenstrahlen den Boden

- der Boden strahlt diese Wärme wieder ab. (halte mal Deine Hand über einen von der Sonne aufgeheizten Stein - da ist das direkt spürbar)

- diese Wärmestrahlung vom Boden wird von den Treibhausgasen aber nicht durchgelassen, sondern aufgenommen (absorbiert) und sofort wieder abgestrahlt. Die Energie kommt also nicht so leicht wieder weg. =>natürlicher Treibhauseffekt

Dieser natürliche Treibhauseffekt sorgt dafür, dass wir im Durchschnitt statt kühlen etwa -18°C (wäre so ohne die Treibhausgase) doch viel wohnlichere etwa +15°C auf der Erde haben.

- der Mensch setzt nun zusätzlich zum natürlichen Kohlenstoffkreislauf zusätzliche Treibhausgase, z.B.durch Verbrennung von Erdöl, Kohle und Gas, Kohlendioxid CO2, und z.B. durch die Landwirtschaft Methan, frei. =>verstärkter, menschenverursachter = anthropogener Treibhauseffekt

- Rückkopplungen z.B. durch mehr Wasserdampf in der Luft verstärken diese Erwärmung

- auch wird z.B. durch Landnutzung, Abholzung, Ruß die Aufwärmung des Bodens weiter verstärkt.

Dadurch wird es auf der Welt im Durchschnitt wärmer. => Globale Erwärmung

Durch die globale Erwärmung werden die Wettermuster weltweit durcheinandergebracht: =>zusätzlicher, beschleunigter, anthropogener Klimawandel

Man könnte sagen:
gesamter Treibhauseffekt = natürlicher THE (mit den natürlicherweise vorkommenden TH-Gasen) + anthropogener THE (mit den vom Menschen zusätzlich freigesetzten TH-Gasen).

Es gibt auch den natürlichen Klimawandel, z.B. durch Schwankungen de
Erdumlaufbahn, den Milankowich-Zyklen. Dieser verläuft aber deutlic
langsamer und würde gegenwärtig zu einer allmählichen Abkühlung führen :http://www.scilogs.de/klimalounge/palaeoklima-das-ganze-holozaen/

Allgemein: https://www.klimafakten.de/meldung/was-wir-mit-hoher-sicherheit-ueber-den-klimaw...


Kommentar von realfacepalm ,

Danke für den Stern! :-)

Antwort
von Praecipua, 15
Antwort
von solarkritik, 4

Es gibt seit über 150 Jahren keine gefährliche globale Erwärmung, die über den natürlichen Treibhauseffekt hinausgeht.

Glaubst du nicht?

Dann schaue dir das folgende 60-minütige Video an. Ein aktuelles Schulbuch aus Dezember 2016 belegt und dokumentiert diese oben von mir erwähnte Behauptung:




Antwort
von klugshicer, 9

Dazu gibt es zwei Theorien die beide nicht beweisbar sind.

Die eine Theorie geht davon aus, dass der Ausstoß von Kohlendioxid für die Erderwärmung verantwortlich wäre.

Die andere Theorie geht davon aus dass die Erde immer wieder mal Warm- und Kaltphasen durchmacht und wir uns aktuell in einer Warmphase befinden.

Kommentar von solarkritik ,

Beide Behauptungen über die beiden Theorien sind falsch:

Deine 1. Behauptung ist aus dem Grund falsch, weil es seit 150 Jahren keine gefährliche globale Erwärmung gibt, die über das Niveau des natürlichen Treibhauseffektes hinausgeht.

Deine 2. Behauptung ist per Definition falsch, weil wir uns weiterhin in einer Eiszeitphase befinden, weil die beiden Pole immer noch ganzjährig vereist sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community