Frage von PyerunA, 23

Wochenbericht - ist das richtig oder falsch?

Um 07:00 Uhr begann mein Tag im Betrieb. Jeden morgen bekamen wir zuerst unsere Arbeitsaufträge. Anschließend lagerten wir die nötigen Werkzeuge ins Auto ein. Danach fuhren wir zu den jeweiligen Auftragsstellen. Wir erledigten unsere Arbeit, die wir im Leistungsverzeichnis aufgeschrieben bekommen haben (zum Beispiel: Türen gewechselt, Fenster-Bedarf gewechselt etc.). Um 13:00 Uhr bekamen wir bis 13:45 fast wie jeden Tag Pause. Nach der Pause haben wir wie davor unsere Aufträge erledigt.

--

Könnt Ihr mir bitte sagen ob das ausreichen ist? Praktikum in einer Tischlerei absolviert.

Antwort
von asta311, 14

Die Pausen brauchst du nicht zu erwähnen. Eigentlich reicht auch, wenn du die verschiedenen Arbeitsauftäge beschreibst.

Antwort
von Mandrinio, 16

Zuerst heißt es natürlich ... luden wir das Werkzeug ein...

Der Rest ist zu allgemein.. Es werde kaum oder keine Tätigkeiten beschrieben..

Alles war wie immer wäre auch kein Bericht!

Kommentar von PyerunA ,

Duden sagt aber was anderes..

http://www.duden.de/rechtschreibung/lagern

Wie soll ich das dann schreiben?

Kommentar von Mandrinio ,

Na in einen Ausbildungsbericht  gehören schon die einzelnen Arbeitsschritte rein. Wie ... Schloss ausgebaut, Zylinder gewechselt usw 

Kommentar von PyerunA ,

Das ist kein Ausbildungsbericht, es war ein Schulpraktikum was 3 Wochen lang ging. Ich bin zur Zeit in der 10. Klasse

Kommentar von Mandrinio ,

Das erklärt einiges.

Na denn längst das sicher..

Vielleicht noch ein paar schmückende Worte und Sätze, damit es nicht zu langweilig wird und gut ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten