Frage von Kartuffelsuck, 140

Wo würdet ihr einen Welpen holen?

Von wo würdet ihr einen Welpen holen?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Virgilia, 11
Züchter

Falls ich mir (wieder) einen Welpen "antun" werde, will ich ihn von Anfang an begleiten können. Das ist bei Hunden aus dem Tierschutz fast unmöglich. Deshalb würde ich auch >2.000€ für einen Welpen vom VDH-Züchter investieren  (Kaufpreis, Fahrt- und evtl. Übernachtungskosten). 

Eventuell käme auch ein Welpe aus einem "echten Ups-Wurf" in Frage. Aber nur, wenn der Kontakt über einen Tierarzt, dem ich vertraue, entsteht. Dann weiß ich wenigstens, dass die Hündin und die Welpen tierärztlich untersucht und ggf. behandelt werden. Solche Würfe sind aber selten. 

Von "Hobbyzüchtern ohne (FCI-)Papiere" oder "unsere Hündin sollte nur einmal Welpen haben"-Leuten würde ich nie einen Welpen kaufen! Auch auf Seiten wie Ebay Kleinanzeigen würde ich auch nie nach einem Welpen gucken. Dort tummeln sich eben solche Vermehrer und die Welpenmafia!

Da ich keine Lust auf einen Welpen habe, stammen meine Hunde aus dem Tierschutz. Da findet man viele Junghunde, manchmal auch Welpen, aber vor allem tolle ältere Hunde, die ein schönes Zuhause verdient haben. 

Antwort
von Hamburger02, 36

Den würde ich nur dort holen, wo ich wüsste, dass er körperlich gut großgezogen wurde und dass er gut sozialisiert wurde. Einen Welpen, dessen Mutter ich nicht kennenlernen kann und wo ich nicht sehe, wo der Welpe aufgezogen wurde, würde ich nie nehmen. Am besten wäre es, auch den Rüden zu sehen, ist aber oft nicht möglich.

Antwort
von BrightSunrise, 70
Tierheim

oder Tierschutz.

An zweiter Stelle würde ein seriöser VDH-Züchter stehen, wobei ich da schon sehr verzweifelt nach einem Hund suchen müsste.

Auch muss es kein Welpe mehr sein.

Grüße

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 17
Züchter

Da ich mich einer bestimmten Hunderasse verschrieben habe, würde ich meine Welpen immer von einem seriösen FCI-Züchter holen (in meinem Fall ÖKV).

Ich hoffe, daß in der Umfrage eh nur "richtige" Züchter gemeint sind, also solche, die offiziell in einem der FCI angeschlossenen Verband züchten.

Antwort
von XNightMoonX, 13
Tierheim

In erster Linie würde ich im Tierheim gucken oder im Tierschutzverein. Ich würde aber grundsätzlich nicht vorab entscheiden, was ich für eine Rasse nehme oder welches Alter der Hund hat. Auch würde ich nicht danach gehen, was der Hund schon erlebt hat oder gelernt hat und was nicht.
Ich gehe ins Tierheim uns schaue mich da dann um und entscheide das spontan.

Aber NIEMALS aus dem Internet oder von Züchtern etc. Private Vermehrer werde nicht unterstützt, da das vermehren der Tiere nur Schaden anrichtet. Über Kleinanzeigen kann man ganz schnell an die Hundemafia geraten und holt sich womöglich ein krankes Tier ins Haus.

Antwort
von dogmama, 42
Züchter

kommt drauf an was man will!

Rassewelpen mit Ahnentafel sind eher selten bis gar nicht im Tierheim anzutreffen, deshalb würde ich mir einen Rassewelpen von einem seriösen Züchter holen.

wenn ich keinen Wert auf Rasse lege, wäre mein erster Gang ins Tierheim!

Antwort
von kami1a, 47
Tierheim

Hallo! Tierheim oder Internet / Tierschutz.Statt den Züchtungswahn weiter anzustacheln, könntest Du auch einem echten "Nothund " ein Zuhause bieten - dieses Tier hast du damit gerettet! 

Im Internet findest Du da viele Möglichkeiten. Mein Hund - siehe Bild - stammt aus der Tötung Mallorca - ohne Wasser und Futter in einer engen Box. Vermittelt von podencorosa.de, aber es gibt noch viele andere. 

Und sehe Dir mal die Tiere auf diesen Seiten an. Natürlich ist das nächste Tierheim auch gut.

alles Gute

Kommentar von Kandahar ,

Ist der niedlich!

Ich hatte mal eine Katze aus Mallorca. Tolles Tier!

Kommentar von Wuestenamazone ,

☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺

Antwort
von Kandahar, 47
Tierheim

Nur aus dem Tierheim. Denn die Tierheime platzen aus allen Nähten, da muss man nicht weitere Zuchten unterstützen.

Aus dem Internet oder bei Ebay sollte man auf keinen Fall einen Hund kaufen.

Antwort
von Airbus380, 20
Tierheim

Tierheim oder Tierschutz/Pflegestelle, und auch Rassehunde gibt es im Tierschutz.

Antwort
von AliceVonKrolock, 22
Tierheim

Dort warten so viele liebe Tiere auf ein schönes Zuhause. Ich führe in den Ferien so oft es geht Hunde aus und hatte bisher nur tolle, folgsame Gassi-geh-Gefährten gehabt.

Antwort
von LukaUndShiba, 33
Züchter

Züchter oder Tierheim.

Wer Welpen über eBay kauft / private vermehrer unterstützt oder sonst wo aus dem Internet günstig einen Welpen holt macht sich mit strafbar am hundeelend.

Antwort
von Emmakili, 15
Tierheim

Bzw.Tierschutz..ich hole zwar immer schon ältere/bzw.pubertäre Hunde aus tötungsstationen..aber da gibt es auch Welpen...schau mal auf pfotenhilfe sauerland..habe super tolle Erfahrungen mit denen..hab sogar meinen Hund persönlich aus ner tötungsstation geholt bei der sie vermitteln...konnte mir alles angucken...

Antwort
von macqueline, 58
Tierheim

Geh in ein Tierheim und such dir da einen passenden Hund aus. Wenn du noch nie einen Hund hattest, ist vielleicht ein nicht mehr ganz junger Hund anzuraten.

Antwort
von Jasminanne, 55
Tierheim

Wenns geht beim Tierheim, da da so viele Hunde ein Zuhause suchen, wenn es dort keinen Welpen gibt, kannst du auch einen ältern Hund nehmen, denn die suchen ja auch noch ein Zuhause <3

Kauf dir NIEMALS einen Hund übers Internet oder Ebay kleinanzeigen! Diese Hunde können illegal gezüchtet worden sein oder unter sehr schlechten Bedinungen aufgewachsen sein(folge davon: Krankheiten)!! 

Meine Freundin hat übers Internet einen Huskywelpen gekauft. Er hat genau 3 Tage überlebt, dann ist er an einer Krankheit gestorben. Und der angebliche Züchter hat gesagt, das er gechimpt, entwurmt, einen Pass hat und kerngesund ist. Dabei hat das alles NICHT gestimmt. Auch der Pass war gefälscht!! Sei haben alles versucht um ihn zu retten, jedoch mussten sie ihn dann einschläfern lassen. Er hatte irgendeine Krankheit die ihn von innen "aufgefressen" hat.

Antwort
von ZeldaTier, 16
Züchter

Ich bin zwar durchaus ein Verfechter von der Adoption von Tierheimhunden, doch wenn es um einen Welpen geht, würde ich mich an einen Züchter wenden, der die Gesundheit und die Charakterentwicklung kontrolliert, der von einem Verein überprüft und weiter als Ansprechpartner im Hinterkopf behalten wird.

Tierheim-Welpen stammen oft aus dem Ausland, wo wenig bis gar nichts über sie bekannt ist. Die Gesundheit ist hier natürlich ungewiss, aber es ist ja durchaus so, dass Stress und Unsicherheit der Mutterhündin auf die Welpen Auswirkung hat. Trotzdem wäre Tierheim bei mir auf Platz 2, allein aus ethischen Gründen.

Ebay-Kleinanzeigen ist zwiespältig. Hier gibt es auch
seriöse Anzeigen von bspw. VDH-Züchtern oder ggf. Tierheimen, aber auch
viel Mist.

Privat/Familie verstehe ich nicht ganz. Grundsätzlich sollte ja fast jeder Welpe aus Deutschland daher stammen. Und im Internet findet man ja zumeist den Kontakt zu jeder Instanz. Was du vermutlich meinst, fällt bei mir - so hart es klingt - alles unter Vermehrer. Zumindest alles, was absichtlich herbeigeführt wurde und nicht komplett kontrollliert passiert. Von den gruseligen Vermehrer-Stationen über die Ich-wollte-aber-dass-meine-Hünde-wenigstens-einmal-Welpen-bekommt bis hin zu den "Pseudo-Züchtern", die mit der Gesundheit der Elterntiere locken und sich noch erdreisten eine ganze Stange Geld für die Welpen zu nehmen. Entsprechend fällt diese Möglichkeit der Erwerbung eines Welpen komplett raus.

Antwort
von Buckykater, 2
Tierheim

Oder vielleicht auch bei einem wirklich seriösen Züchter. Niemals im Internet  auf Tiermärkten oder irgendwo auf einem Parkplatz. 

Antwort
von Limmi1, 27

Entweder aus dem Tierheim oder von einem guten Züchter.

Meinen Hund habe ich von einer Züchterin, die allerdings in keinem Verein war und keine Papiere oder Stammbäume hatte.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Dann ist es auch keine Züchterin. 

Kommentar von Limmi1 ,

Klar, wieso nicht?

Kommentar von BrightSunrise ,

Weil Züchter in Vereinen etc. tätig sind.

Vermehrer wäre das richtige Wort.

Antwort
von michamama, 48

nur aus seriöser Zucht

oder einfach einen kleinen Hund im Tierheim abholen und ihm ein neues Zuhause geben. Ist m. E. besser, denn dort sind sehr viele Hunde, die sich auf liebevolle pflege freuen

Antwort
von Nachteule016, 14

Hi,

Also wenn es im Tierheim in deiner Nähe Welpen gibt, würde ich denen ein neues Zuhause schenken. Dem Welpen tust du sogar damit einen sehr großen Gefallen :)
Sonst natürlich vom Züchter :)

LG

Antwort
von pipepipepip, 41

Tierheim oder VDH-Züchter. Aber immer erst Tierheim

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 21
Züchter

Und nur da.

Antwort
von MalinoisDogBlog, 42

Tierschutz.

Antwort
von Amir22222, 43
privat/Familie

Die Hündin von meiner Mutter ist trächtig und hat bald ihren Wurf 😊. Es sind reinrassige deutsche Schäferhunde. Kannst ja bei interesse mal schreiben. 

Mit freundlichen Grüßen 

Kommentar von BrightSunrise ,

Haben die Eltern Papiere und einen Stammbaum? Ist deine Mutter in einem Zuchtverein tätig? Wurden die Eltern auf (Erb-)Krankheiten untersucht? Sind die Eltern zur Zucht zugelassen?

Sonst kann man eure Welpen kaum als reinrassig bezeichnen.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Wenn du sie so inserierst seid ihr eher vermehrer.

Oder haben beide Eltern Papiere? Werden die Welpe Papiere haben und seid ihr bei einem zuchtverein der euch kontrolliert?

Kommentar von Kandahar ,

Wer so seine Welpen anbietet, kann nur ein Hinterhof-Vermehrer ohne Ahnung und Hintergrund sein.

Sorry, aber bei euch würde ich keinen Welpen kaufen.

Kommentar von Amir22222 ,

.hhhh

Kommentar von Berni74 ,

Genau von solchen "Inseraten" wie Deinem würde ich unbedingt die Finger lassen!

Antwort
von robi187, 35

wer tiere kauft macht sich mit schuldig für den handel der tiere?

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/tierschutz-zwoelf-strafanzeigen-gegen-k...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community