Frage von CMF88, 118

Wo wohnt man am besten in Frankfurt am Main?

Ich und mein Freund (ich bin 28 und er 34) wuerden gerne nach Frankfurt am Main ziehen. Wir kennen die Stadt nicht wirklich und wuerden uns ueber einen Ratschlag bezueglich Wohngegenden freuen. Wir machen beide gerne Sport, gehen aber auch gerne Essen und was Trinken. Die Gegend muss nicht unbedingt super guenstig sein sondern eher eine ruhige und chice Wohngegend, wo man sich sicher fuehlen kann, sich jedoch nicht langweilt. Wir fanden Sachsenhausen ganz nett als wir kurz FMM besucht haben, sind uns aber nicht sicher ob das wirklich was ist (vor allem wenn man die Naehe zum etwas unsicherem Bahnhofsviertel bedenkt). Vielen Dank im Voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von geronimobosch, 86

Sachsenhausen ist ein relativ großer Stadtteil. Da könnt Ihr auch etwas weiter vom Bahnhof entfernt wohnen. Ruhige Ecken gibt es da auch, vor allem in Waldnähe, das geht dann auch bis einschließlich Stadtteil Oberrad. Einziger Nachteil sind die Flugzeuge, die man dort etwas lauter hört, aber bei guter Isolierung der Fenster geht das vielleicht auch noch. Und beim Spazierngehen im Wald fällt das auch nur auf, wenn man wirklich genau darauf achtet.

In nördlicher Richtung, auf der anderen Seite des Mains, wären Seckbach und Bergen nicht schlecht. Beides liegt sehr nahe in der Natur. In Seckbach gibt es Felder und einen ganz schönen Park, der Stadtteil ist ein bisschen dörflich. Bergen ist ähnlich, von dort aus kommt man auch schon Richtung Wetterau, ebenfalls sehr schöne Felder, Wiesen etc. Nachteil bei diesen beiden Stadtteilen ist nur, dass die Einkaufsmöglichkeiten nicht so großartig sind. Am naheligendsten ist wahrscheinlich das Einkaufszentrum Hessen-Center, das könntet ihr relativ schnell mit Auto oder U-Bahn erreichen.


Kommentar von CMF88 ,

Vielen Dank fuer die super Antwort. Das sind schonmal super Anhaltspunkte fuer unsere Suche :) 

Kommentar von geronimobosch ,

Gerne. Ich hatte auch nochmal etwas editiert. Weiß nicht, ob Du das schon gelesen hast. Ging nur nochmal darum, dass einem die Flugzeuge beim Spazierngehen im Wald nur auffallen, wenn man wirklich darauf achtet. Ist zumindest meine Erfahrung gewesen. Ich bin vor allem im Sommer immer gerne dort.

Kommentar von CMF88 ,

Super. Danke! Empfindlich sind wir in der Hinsicht nicht unbedingt, klingt also gut. Muss man natuerlich nochmal selbst hin und schauen obs einem dort gefaellt

Kommentar von geronimobosch ,

Vielen Dank für die Auszeichnung :-)  Nur noch mal kurz ergänzend: Ich weiß ja nicht, wie weit der Wohnort von Eurem Arbeitsort entfernt sein darf, aber der Taunus wäre natürlich noch eine weitere Idee. Da gibt es auch schöne Fleckchen, vor allem Königstein fände ich interessant. Da gibt es einen netten kleinen, altmodischen Dorfkern zum Einkaufen, Essen gehen etc., das Gebirge und eine Burgruine. Die Fahrt mit der Bahn dauert dann bis in die Frankfurter Innenstadt allerdings schon um die 40 Minuten. Mit dem Auto weiß ich es nicht genau.

Kommentar von CMF88 ,

Danke. Ja, der Arbeitsort steht noch in den Sternen :) Trotzdem ist es gut zu wissen welche Orte in der Gegend Frankfurt empfehlenswert sind! Koenigstein sieht wirklich nett aus!

Kommentar von geronimobosch ,

Warst Du schon in Königstein, oder hast Du das im Internet per Streetview (oder wie das heißt) angeschaut?

Antwort
von Wuestenamazone, 74

Also da würde ich mir einen Makler nehmen. Denn neben jeder schicken Siedlung gibt es eine Art Bahnhofsviertel. Ich komme aus der Gegend und finde die Stadt nur schrecklich. Die höchste Kriminalitätsrate Deutschlands und ihr wollt da freiwillig hin? Oh nein Danke

Kommentar von CMF88 ,

ha... wir wohnen beide momentan nicht in Deutschland. Ich komme aus Bayern uns muss sagen, dass mir Frankfurt bei unserem kurzen Besuch durchaus gefallen hat. Ein wenig wie Brisbane fast schon, die Skyline, nicht ganz so konservativ wie der Sueden in Deutschland und natuerlich super Lage, so in der Mitte Deustchlands. Aber trotzdem danke fuer die Antwort!

Kommentar von Wuestenamazone ,

Trotzdem eine gefährliche Stadt. Und die Bankgebäude sind alles andere als schön. Versucht es mal Richtung Heidelberg.

Kommentar von CMF88 ,

ja, aber genau die Bankgebaeude bieten ja leider die Jobs :(. Klar, Heidelberg waere natuerlich schoen, nur nicht unbedingt ideal fuer Jobs in unseren Bereichen

Kommentar von Wuestenamazone ,

Na dann. Wenn man aber die Armutsviertel sieht, die ganzen Gangs, jeden Tag Tote. Man sollte die Realität nicht ausblenden. Ich kenne Frankfurt und hab alle Seiten gesehen. Ich kann nur sagen schrecklich.

Antwort
von Farridio, 81

da FFM zu den teuersten städten deutschlands gehört und euer budget sicher nicht ganz unerheblich ist, würde ich das mal als basis nehmen.. da scheidet dann sicher so einiges direkt aus...

Kommentar von CMF88 ,

Maximal waeren wir bereit e1400 im Monat zu zahlen. Ideal waeren natuerlich eher um die e1000. :) Sprich, nicht unbedingt ne Luxus-Wohnung aber unser Budget sollte schon fuer ne nette Wohnung in ner guten Gegend reichen. 

Kommentar von Wuestenamazone ,

Teuerste? Dann such mal ne Wohnung in München oder Heidelberg. Und dann ist die Stadt einfach gefährlich.

Kommentar von Farridio ,

wer lesen kann, wüstenamazone..."zu den teuersten städten deutschlands gehört "

Kommentar von Wuestenamazone ,

Mit dem was sie ausgeben wollen/können kommen sie nicht weit genug von den gefährlichen Vierteln weg. Ich glaube du hast in Heidelberg oder München noch keine Wohnung gesucht.

Kommentar von CMF88 ,

Na? Das glaub ich aber nicht. Da ich selbst aus Bayern komme weiss ich, dass man fuer den preis sehr schoene wohnungen an der Isar findet. Naja, Frankfurt muss ja nicht jedermanns ding sein aber gefaehrlich ist es mir wirklich nicht vorgekommen, vorallem in vergleich mit den grossen metropolen wie London. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community