Frage von frankrost, 19

Wo Wohnen mit Familie im Rostocker Umland?

Moin moin, wir ziehen im Sommer mit Kindern nach Rostock und stellen uns die Frage, ob wir lieber ins Zentrum (teuer+trubel) oder in die Peripherie ziehen sollten. Habt ihr Ideen bzgl. gut angebundener (Bahn und Auto) Orten/Kleinstädten im Umland, die eine eigene Infrastruktur (z.B.Kita) und eine nette Atmosphäre bieten und von wo man noch einigermaßen schnell ins Rostocker Zentrum gelangt? Gerne an der See, aber auch das Inland wäre interessant.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kingfrosch, 14

Bad Doberan oder Parkentin ist Familienfreundlich und erschwinglich. Ansonsten KTV, Reutershagen, Stadtmitte, Warnemünde, Hansaviertel wenn ihr teuer aber gut nehmt.

Auf garkeinen Fall nach Evershagen, Dirkow, Lichtenhagen, Groß klein oder Schmarl. Da wohnen Singlemütter, Großeltern die Ihre Enkel als Pflegekinder haben und Assis. Ghetto halt. Aber friedlich. Das mit Nazis und Häuseranzünden, oder das jemand seine Frau im Schlaf mit dem Gewehr erschießt ist zwar Medienhype, aber total überzogen (KEIN SARKASMUS).

Antwort
von jetztgehtslos, 13

Da würde ich doch glatt mal Bad Doberan oder auch Bargeshagen vorschlagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community