Frage von Raabtt, 159

Wo und wie kauft man Aktien und wann steigt der Preis eines Wertpapier?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Herb3472, 82

Es gibt Aktien, die an den Wertpaperbörsen gehandelt werden, die auf der ganzen Welt verteilt sind. Es gibt aber auch Aktien, die nicht an der Börse gehandelt werden.

Der Aktienhandel an den Börsen ist sogenannten Brokern vorbehalten, die von den Banken, Institutionen oder Personen, für die sie arbeiten, den Auftrag zum Kauf oder Verkauf bestimmter Aktien bzw. auch anderer Wertpapiere oder Optionen erhalten.

An der Börse notierte Aktien werden, wenn sie neu aufgelegt werden, zu einem bestimmten Ausgabekurs ausgegeben. In der Folge steigt oder fällt der Kurs je nach Angebot und Nachfrage. Abhängig ist der Tageskurs von der wirtschaftlichen Lage des Aktienunternehmens und von Erwartungen, Befürchtungen und Prognosen, die an den Verkauf oder Erwerb dieser Aktien geknüpft werden.

Außer den an der Börse notierten Aktien gibt es auch welche, die nur am freien Markt gehandelt werden. Bei diesen Aktien ist der Verkauf bzw. Erwerb davon abhängig, dass interessierte Verkäufer entsprechende Kaufinteressenten finden. Die Geschäftsanbahnung erfolgt in diesem Fall über Vermittler und Finanzagenturen.

Aktien sind Inhaberwertpapiere. Wer die Papiere in Händen hält, ist der Besitzer und kann damit nach eigenem Gutdünken verfahren, ohne sich ausweisen oder legitimieren zu müssen. Daher ist sehr oft nicht bekannt, wem diese oder jene Aktiengesellschaft mehrheitlich gehört, die Eigentümer bleiben anonym im Hintergrund.

Antwort
von AlexChristo, 77

Gibt es noch richtige Aktien aus Papier  und nicht virtuell.

Bestimmt, aber sie sind einfach zu unpraktisch.

Ich werde das glaube eh nicht machen .

Bin interessiert. 

Mmmm...

Aber hatte so etwas nie in der schule und durchblicken tu ich da nicht wie man mit soetwas geld verdienen  kann oder so...

In der Schule lernt man kaum etwas über dieses Thema, erst recht nicht, wie man damit Geld verdient.

Meiner Meinung: Am besten lernt man das durch einen guten Trainer, der einen auch weiter begleitet. Wobei man auch unterscheiden muss.

Langfristige Aktienstrategien sind relativ einfach umzusetzen. Das mehr kurzfristige Handeln ist "anstrengender", weil man mehr an sich selbst arbeiten muss.

Hab mir schon viel selbst bei ģebracht aber kapiere es immer noch nicht wirklich 

Ich möchte dir nicht zu nahetreten. Ich habe den Eindruck, dass du noch nicht viel weißt.

Wie kauft man Aktien? Es kommt im Grunde drauf an, was du für eine Aktienstrategie verfolgst. Wenn du eine mehr kurzfristige Aktienstrategie verfolgst, suchst du dir einen (Online-)Broker und über seine Plattform kaufst und verkaufst du Aktien. Bei einer langfristigen Aktienstrategie kannst du das auch über eine Bank machen, also dort ein Depot einrichten lassen.

 

Antwort
von webya, 40

Dazu brauchst du Geld, auf das du notfalls auch verzichten kannst. 

Die Börse ist spekulativ. Es kann dir keiner sagen, wann du da ein- oder aussteigen solltest.  

Antwort
von prinzessinfranz, 22

Geh mal auf Floreka.de und dann in diesen Info Bereich. Da stehen eine ganze Menge guter Informationen die auch für Anfänger verständlich sind

Antwort
von Schramutor, 38

Mein bester Tipp wenn du als Bankkaufmann Arbeitest kannst du den Kollegen von der Aktienabteilung über die Schulter schauen. Die Spekulieren mit den Milliarden der Bank und liegen ziemlich oft im Positiven bereich. 

Kommentar von Raabtt ,

Hahahaha

Antwort
von Franky78, 55

1. Aktiendepot anlegen

Zunächst braucht ein potentieller Anleger ein Aktiendepot. Dies kann entweder bei einer Bank oder einem der zahlreichen Online-Broker eröffnet werden. In diesem Depot werden die gekauften Aktien verwahrt und verwaltet.

2. Anlageziel definieren

Im Folgenden sollte das Ziel der Aktienanlage klar definiert werden.

Wieviel Geld steht für die Aktienanlage zur Verfügung?Wieviel Risiko ist der Anleger bereit, einzugehen?Welche Rendite erhofft sich der Anleger von seinem Investment in den Wertpapiermarkt?

Die Beantwortung dieser Fragen beeinflusst die Wahl des Aktieninvestments. Das Investieren in Wachstumsbranchen kann zum Beispiel äußerst lukrativ sein und eine hohe Rendite versprechen, ist auf der anderen Seite jedoch auch mit einem höheren Verlustrisiko verbunden. Hingegen könnte das langfristige Investieren in die größten Werte der Hauptindizes verhältnismäßig sicheres Investieren bedeuten, ist jedoch oftmals mit geringerer Rendite verbunden. Zu empfehlen ist dabei, sein Aktiendepot relativ breit aufzustellen und sich nicht zu sehr von bestimmten Unternehmen oder Branchen abhängig zu machen. So können eventuelle Verluste möglicherweise ausgeglichen oder zumindest eingedämmt werden.

3. Informationen sammeln

Um eine Anlageentscheidung zu treffen, sollte man zunächst Informationen über das Unternehmen sammeln, in das man möglicherweise investieren will. Als Quelle eignet sich dabei neben den Informationsportalen der Unternehmen selbst auch die Newssuche auf unserem Finanzportal. Darüber hinaus bekommen Sie hier auf den Detailseiten Informationen zur Entwicklung der Aktie über verschiedene Zeiträume sowie weitere Zusatzinformationen und Kennzahlen zum gesuchten Wertpapier.

Als weitere Informationsquelle dienen Kauf- und Verkaufempfehlungen von namhaften Analysten. finanzen.net veröffentlicht in der Analystenrubrik tagesaktuell Ratings zu zahlreichen börsennotierten Unternehmen.

4. Aktien kaufen

Wenn der Anleger seine Anlageentscheidung getroffen und sich für Aktien eines bestimmten Unternehmens entschieden hat, können die Wertpapiere nun gekauft werden. Dafür teilt man der Bank oder dem Broker mit, welche und wie viele Aktien erworben werden sollen. Wichtig ist dabei, ob die Wertpapiere sofort zum aktuellen Preis gekauft werden sollen, oder ob ein bestimmter Preis festgelegt wird, ab dem die Papiere geordert werden sollen. Sollte die gewünschte Aktie nicht innerhalb des festgelegten Zeitraums zu dem gewünschten Preis verfügbar sein, wird der Kaufauftrag allerdings nicht ausgeführt.

Antwort
von Frage76, 65

generell gilt sie brauchst ein Depot bei einer Bank. Danach können sie Wertpapiere erwerben, z.B, bei Geschäfts-/Direktbanken.

Der Wert einer Aktie steigt, wenn die Nachfrage nach einer Aktie steigt

Kommentar von Herb3472 ,

Zum Erwerb und zur Aufbewahrung von Aktien benötigt man keineswegs ein Depot bei einer Bank. Das ist zwar zweckmäßig und praktisch, aber man kann seine Aktien auch zu Hause im Tresor oder in der Schreibtischschublade aufbewahren.

Kommentar von Frage76 ,

Man braucht auch nicht zwingend ein Konto, theoretisch kann man sein Geld auch unter dem Kissen aufbewahren..aber finde mal einen Arbeitgeber der höhere Beträge noch bar auszahlt

Kommentar von Raabtt ,

Gibt es noch richtige Aktien aus Papier  und nicht virtuell.

Ich werde das glaube eh nicht machen .

Bin interessiert. 

Aber hatte so etwas nie in der sxhule und durchblicken tu ich da nicht wie man mit soetwas geld verdienen  kann oder so...

Hab mir schon viel selbst bei ģebracht aber kapiere es immer noch nicht wirklich 

Kommentar von Frage76 ,

Ich kann dir nur einen Rat geben, an Aktien verbrennt man sich ganz schnell die Pfoten, große Gewinne sind für "normale" Anleger selten. Lege nur Kapital an, auf das du im Notfall verzichten könntest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community