Wo sticht man sich mit der nadel am besten für einen tropfenblut?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was willst du denn machen? Wenn es kapilares Blut sein soll, einfach in die Fingerbeere. Erfahrungsgemäß würde ich da Mittel- oder Ringfinger nehmen. Die sind etwas weniger empfindlich als die anderen Finger. Oder du gehst ans Ohrläppchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MelouHo
19.05.2016, 01:47

wie tief ungefähr am finger?

0

FIngerkuppe, ganz leicht aber mit etwas Schwung.

Am besten vorher desinfizieren und danach Pflaster drauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in die daumenkuppe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MelouHo
19.05.2016, 01:43

hab ich nur einen, und den verunziere ich nicht gerne, eben weil es nur einer ist😂 gibts vllt noch was anderes?

0
Kommentar von Badsalzelmen
21.05.2016, 17:48

Nein, bloß nicht Daumenkuppe. Ich bin im Altenpflegebereich und muss tgl bei Leuten Zucker messen. Fingerkuppe- seitlich. Nicht in Daumen und Zeigefinger, da diese im Alltag mehr als andere Finger gebraucht werden. Manchmal muss man noch Lanzetten (ähnlich einer Nadel) verwenden, damit stichst du mit einen kurzen, kräftigen Schub in Finger und dann nicht drücken um Blut zu bekommen, nur streichen. Falls du Zucker messen willst oder was weis ich, nimm den 2. Blutstropfen.

Kurz: 1. Fingerkuppe leicht massieren

2. kurz und etwas kräftiger stechen.

3. nie Daumen oder Zeigefinger

4. zum BZ messen: 2. Tropfen

5. nicht drücken sondern leicht ausstreichen.

Viele Grüße von einer Fachkraft :-)

0

Was möchtest Du wissen?