Wo spritzt man ein Pferd subkutan?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Am besten am Hals, jedoch ist das nicht ganz einfach, da da ja auch noch die Jugularvene, Wirbelsäule und Nackenband liegen. Du musst also Kenntnisse über die Anatomie des Halses des Pferdes haben. Wenn du die hast, dann nimmst du Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger der linken Hand (wenn du Rechsthänder bist), ziehst mit diesen Fingern eine dreieckige Hautfalte im unteren drittel des Halses oder am Übergang zur Schulter. In der rechten Hand hast du die Spritze mit augesetzter Kanüle. Steche flach in eine der Seiten der Hautfalte, lass die Haut los und fühle mit der linken Hand ob du die Kanüle subcutan spüren und bewegen (mit der Hand die die Spritze hält) kannst, wenn ja, dann aspiriere die Spritze. Das heißt, tuh so als ob du etwas unter der Haut aufziehen willst. Es sollte kein Blut  in die Spritze fließen, wenn doch muss du sie raus ziehen, denn dann hast du ein Blutgefäß getroffen. Kein Blut bedeutet spritzen. Vergiss nicht den Konus der Kanüle beim Abdrücken der Spritze fest zu halten. Dabei sollte sich kurz eine Beule bilden (je nachdem wieviel du spritzt). Raus ziehen, nicht mehr drauf rum tatschen (das sieht man im Fernsehen immer, bitte tuh das nicht). Wichtig, bevor du all das machst musst du die Stelle desinfizieren. Schären ist nicht notwendig, wenn du gut und gründlich desinfizierst. Kanülen werden nach einmaligen gebrauch stumpf, also nicht wieder verwenden, auch nicht wenn du garnicht abgedrückt hast. Immer neue drauf!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unter die Haut, aber sowas lässt man sich von jemandem zeigen, der das kann.

Ich sag nur Spritzenabszess - langwierig - teuer - muß nicht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn Du so wenig Ahnung hast, solltest Du gar nichts spritzen und sowas einem Tierarzt überlassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
15.03.2016, 19:57

Na lernen kann man das schon, nur sollte man es halt vorher auch lernen. In jedem Stall gibt es doch irgendsowas wie Arzthelferin, Altenpfleger, Krankenschwester oder vielleicht einen Diabetiker. Die können das ja.

2

Lass dir bitte zeigen, wie man das macht. DAbei lernst du dann auch gleich, wo man das spritzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung