Frage von DjDaimler74, 52

Wo sollte ich mein ganzes Geld investieren?

Was meint ihr? In Fonds, ETFS oder Einzelaktien? Immobilien?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kevin1905, 36

Fonds

Aktive Fonds haben die Möglichkeit den Markt outzuperformen. Tun aber die wenigsten und jene, die es tun, tun es i.d.R. nicht über mehrere Jahre bzw. Jahrzehnte in Regelmäßigkeit. Die Kosten sind ebenfalls höher durch das Management.

ETFS

Auch hier muss man Strategien entwicklen. Der Einsteiger fährt mit MSCI World und Emerging Markets zggl. evtl. noch Dax oder Dividendenstratgie meist recht gut.

Einzelaktien

Erst dann interessant wenn wirklich Kapital vorhanden ist und man größere Positionen gescheit streuen kann. Stock-Picking inkl. Fundamentalanalyse und Unternehmensbewertung brauchen Zeit und machen mühe. Ein gutes Portfolio bringt aber auch gern mal 10% und mehr im Jahr. Hier ist noch mehr Strategieentwicklung gefragt, als bei passiven Investmentansätzen.

Immobilien

Extrem Lage-abhängig und nicht liquide. Macht man im Vorfeld Fehler oder Kompromisse kann eine gute Investition in einem finanziellen Desater enden. Ansonsten mit die lukrativste Anlageform.

Fazit: Du solltest auf keinen Fall dein Geld komplett in eine Anlageklasse investieren, immer streuen. Vor allem solltest du sicher gegen, dass du in einen entsprechend hohen Wissensschatz hast zu den Anlagen, die du tätigen willst.

Antwort
von RudiRatlos67, 26

liegt dran wieviel "Dein ganzes Geld" ist

Fonds lohnen sich frühestens ab mindestens 1.000 €
bei kleineren investitionen bieten sich stattdessen ETF´s oder CFD´s an.
Immobilien (auch Immobilienfonds) nur in kleinen Teilen des gesamtkapitals
(als Absicherung für andere Anlagen) ausser bei ausreichend großen Summen (ab 2.000.000 € aufwärts) kann man über eine komplett Investition in Mietobjekte nachdenken, dennoch würde ich auch bei der oder auch bei größeren Summen dazu raten höchstens 20% in Immobilien oder Immobilienfonds zu investieren.

Kommentar von DjDaimler74 ,





Nein, es handelt sich eher um regelmässige Sparraten von, sagen wir
150€/Monat .... sind mehrere Fonds empfehlbar) Meinetwegen 3 Stück mit
jeweils 150€ und das 10 Jahre lang!



Oder .... ich verkaufe meine vermietete Wohnung für 130.000€?



Kommentar von RudiRatlos67 ,

Eine regelmäßige Sparrate von 150 Euro mtl ist vollkommen in Ordnung wenn das Anlageziel passt. Dieses sollte je nach gewählten Fonds mindestens 5 Jahre betragen.
Bei einem Anlageziel von 10 Jahren erweitert sich die Auswahl an Fonds die in eine engere Auswahl kommen können.
Ich würde trotzdem 5 verschiedene Fonds aus 5 verschiedenen Anlageklassen empfehlen zur Risikodiversifikation. Wenn von 3 Fonds einer tatsächlich baden gehen sollte, würde das u.U. 33% Verlust bedeuten, wenn von 5 Fonds einer wertlos werden sollte (das ist zwar selten aber niemals ausgeschlossen) schlägt das ein Loch von 20 % in die Anlage. Um einen Verlust von 33 % glatt zu stellen muss das restliche Kapital 50% Rendite bringen, verliert man dagegen 20% seines Kaitals reichen schon 25% Rendite des verbleibenden Kapitals um einer Negativrendite zu entgehen.

Ob in einem Depot nun 3 oder 5 Fonds zum Portfoloio gehören spielt preislich keine Rolle. Auch ist die automatisierte Verteilung auf fünf Fonds nicht größer als auf drei Fonds.

Ob man die Wohnung besser verkaufen oder behalten sollte hängt auch wiederum von sehr vielen Faktoren ab. Wenn sie gut vermietet ist und in gutem zustand ist, dazu noch gute gewinne abwirft, kann man sie ebenso gut als weitere Sicherheit behalten.

Antwort
von christl10, 22

Um wieviel Geld geht es denn eingentlich? 10.000€, 100.000€ oder ein vielfaches davon. Bevor ich das nicht weiss, lohnt sich jeder Kommentar nicht. Denn für jede Anlageklasse muß ein bestimmter Betrag vorhanden sein. 

Kommentar von DjDaimler74 ,


Nein, es handelt sich eher um regelmässige Sparraten von, sagen wir
150€/Monat .... sind mehrere Fonds empfehlbar) Meinetwegen 3 Stück mit
jeweils 150€ und das 10 Jahre lang!

Oder .... ich verkaufe meine vermietete Wohnung für 130.000€?



Kommentar von christl10 ,

Die vermietete Wohnung würde ich nicht verkaufen. Derzeit gibt es kaum Altenativen und die Immobilienpreise sind eher am Steigen. Aktienfonds gibt es jede Menge. Suche dir welche aus der Zeitschrift Finanztest heraus und vergleiche sie auf www.fondsweb.de wie sie in den letzen 10 Jahren gelaufen sind. Die Fonds kannst Du über einen Vermittler (meiner Experte24 aus München) ohne Ausgabeaufschlag kaufen. Depots ohne Depotgebühren gibt es ja genügend. 

Antwort
von Doktorfruehling, 33

23, 47 Euro Pfandgeld lassen sich nicht splitten. Ansonsten gibt es fuer dein Anliegen bessere Anlaufstellen

Antwort
von rodney2016, 16

Eine kluge fondbasierte Anlage macht Sinn, eine Immobilie u.U. auch. Es kommt immer darauf an um welche Summen es geht und wie dein Anlagehorizont ist. Meld dich einfach per PN, wenn du mehr wissen möchtest.

Antwort
von silberwind58, 25

Immobilien.

Antwort
von SamboZockt, 25

NIE in nur eine Sache investieren, in viele verschiedene

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community