Wo sollte ein Welpe schlafen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Deinem Hund ist das ziemlich egal, da sollte man eher praktisch denken. Es gibt da kein "sollte", wenn der Hund gut schläft passt das schon.

Natürlich sollte der Hund einen eigenen Platz haben aber der kann auch immer mal wechseln und testen bis man was praktisches, schönes gefunden hat das auch der Hund mag.

Ein Welpe sollte möglichst ein Geborgenheitsgefühl bekommen und es stellt sich die Frage der Waschbarkeit/Stubenreinheit falls es mal nen Unfall gibt. Wenn du eine Rasse hast die stark wächst verschwindet entweder dein Welpe die erste Zeit in dem Riesenteil oder du musst mehrere kaufen bis er ausgewachsen ist. Das geht ganz schön ins Geld.

Außerdem nagen grade Welpen Anfangs ganz gern auch mal am Körbchen. Da ist es nicht toll wenn es ein 150 € Designer Lederteil war.

Such lieber erstmal eine günstige und pragmatische Lösung, was anderes kaufen kannst du immernoch wenn du weißt worauf es dir ankommt.

Ich hab bei meinem Schäferhundwelpen damals ein altes Badetuch der Züchterin gegeben die das einen Tag bei Mama und Geschwistern mit in der Wurfbox hatte. Dann lag ne alte Decke von Ikea in nem Karton vor dem Bett, da kann das Handtuch noch drauf das nach Mama riecht. Das hat die ersten 3-4 Wochen gereicht.

Als er  durchgeschlafen hat kam der Karton weg und nur noch Decke und Handtuch hin. Es stand auch noch ein altes Körbchen von meinem Foxterrier rum, da hat er sich manchmal reingelegt solange das halbwegs gepasst hat. Als er rausgewachsen war haben wir dann was neues gekauft.

Heute hat er zwei Sabro Visko-Kudden und 2 Kunstledermatten/matratzen im Haus verteilt, auf dem Balkon und im Garten ein Vetbed und pennt trotzdem gern mal auf den Fliesen oder einfach auf dem Wohnzimmerteppich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalloRossi
15.05.2016, 17:57

Das mit den Karton hatte ich auch bei einem Welpen gemacht, das geht super.

2

Am besten soll er dort schlafen wo er auch als Erwachsener schlafen kann ohne im Weg zu sein.

Meine Hunde haben die Wahl zwischen einem Hundekorb aus Kunststoff der leicht zu reinigen ist, einem Hundekissen und Hundedecken.

Die meisten Hunde nehmen gerne an was man ihnen anbietet. Wenn es für sie bequem ist sind sie nicht so wählerisch wie wir Menschen. 😉

Man kann auch aus ausrangierten Babysteppdecken wunderbare Hundedecken machen die leichter zu reinigen und somit hygienischer sind als so manches Hundekissen das nach einmal waschen nur noch aus Klumpen besteht.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Welpe sollte seinen eigenen Platz haben, an dem er schlafen und an den er sich zurückziehen kann. Eine Hundedecke oder -kissen, das man leicht reinigen kann, ist sinnvoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine schliefen neben meinem bett in einem abgesperrten bereich.

Das hat der Vorteil der hund meldet sich wenn er muss und ich muss mir nicht den wecker stellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Box, die oben aufgeht, ist am besten geeignet. Die stellt man neben sein Bett und kann nämlich dann mal den Arm reinhängen lassen. Ein Körbchen oder eine Decke ist nicht geeignet, weil viele Welpen dann, wenn sie nachts aufwachen, einfach irgendwo hingehen und drinnen pieschern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von spikecoco
15.05.2016, 18:08

sicherlich ist auch eine Decke oder ein Korb geeignet. Wenn der Welpe unruhig wird merkt man es in der Regel und geht mit ihm raus.

1

Das ist ziemlich egal,haubtsache er ist nirgens eingesperrt. Auch von der geschlossenen Hundebox halte ich nichts. Ein eigenes Körbchen oder Höhle sollte er aber schon bekommen. Stell es nicht zu weit weg von Euch auf. (Also nicht gerade im Untergeschoss,falls Ihr ein Haus habt ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist groessenteils ansichts sache. eine kleine box/pappkartong neben dem bett ist gut -der welpe kann keinen unsinn anstellen, waehrend du schlaefst und macht sich bemerkbar, wenn er raus muss,...

meine welpen durften ins bett. sie sind spater von selbst ins hundekoerbchen umgezogen.

wichtig ist nur, den hund nachts nicht alleine zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das muss man herausfinden, wo er am liebsten schläft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxxX1998
15.05.2016, 14:34

Genau!

0

In seinem Körbchen/Hundebett, von Anfang an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er nich nicht stubenrein ist in einer geschlossenen Hundebox am besten da Welpen im Normalfall nicht da pinkeln wo sie schlafen und er sich somit meldet wenn er muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?