Frage von Pruiser, 55

Wo soll ich das Konto eröffnen?

Ich möchte ein Girokonto für eine Wg eröffnen. Das wichtigste ist eigentlich gutes Onlinebanking. Es wird nichts ausgezahlt, sondern nur Mieten gesammelt und dann geschlossen an den Vermieter weitergeleitet.

Antwort
von schleudermaxe, 40

Wir arbeiten mit vielen Geldinstituten und finden die VR-Gruppe mit Lesegerät und Karte oder die HypoVereinsbank mit deren eFIN allerbest.

Antwort
von Othetaler, 27

Bei den Anforderungen ist das Online-Banking ja nicht wirklich von großer Bedeutung.

Viel schwieriger dürfte es auch sein, eine Bank zu finden, sie solche Konten überhäuft anbietet und wo ihr nicht gleich im gewerblichen (teureren) Bereich landet.

Wäre es denn eine Alternative eine normales Girokonto mit einem der Mitbewohner und Vollmachten für den Rest zu eröffnen?

Kommentar von Pruiser ,

So ist es auch vorgesehen. Ich "verwalte" das ganze nur. Der Rest braucht nicht zwangsweise Zugriff.

Antwort
von H2Onrw, 11

Wenn es kein Gemeinschaftskonto sein muss, würde ich mir die Angebote der Direktbanken wie z.B.  ansehen:

  • Comdirekt
  • DAB
  • IngDiBa
  • usw.
Antwort
von grubenschmalz, 24

Würde ich nicht machen, gibt auf Dauer nur Probleme. Jeder Mitbewohner sollte seinen Anteil getrennt überweisen.

Kommentar von tazweta ,

Das machen Hausverwaltungen und Vermieter nicht alle mit. 

Entweder setzt sich einer den Hut auf oder es gibt ein Gemeinschaftskonto. 

Antwort
von tazweta, 30

Ich wuerde Number26 vorschlagen. 

So lange ihr nicht mit Bargeld hantieren wollt. Und die App ist wirklich sehr einfach gestaltet. 

Kommentar von grubenschmalz ,

Number26 unterstützt keine Gemeinschaftskonten.

Antwort
von TheAllisons, 28

Mache besser ein Konto auf der Bank deines Vertrauens, da hast du auch einen Ansprechpartner, wenn mal was schiefgeht. Bei einer Onlinebank würde ich solche Beträge nicht einzahlen. Mein Rat.

Kommentar von grubenschmalz ,

Bei einer Direktbank hat man auch einen Ansprechpartner, ob über Telefon oder in Angesicht ist doch völlig egal.

Und bei Mieten geht es um Kleckerbeträge, was denkst du denn, was die Direktbank damit macht? Abhauen?
Eine der größten deutschen Banken ist eine Direktbank, die Ing-Diba.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community