Frage von Prettylilthing, 41

Wo soll das Kitten schlafen?

Hallöchen zusammen!

Ich habe heute morgen ein kleines Kitten draußen gefunden. Er saß in meinem Keller der unbenutzt ist (nur von außen betretbar). Hab den kleinen Kerl dann zum Tierarzt gebracht und ihn durchchecken lassen. Floh und Zeckenfrei und auch keine Würmer. Der Tierarzt schätzt ihn auf ca. 12 Wochen.

Ich habe mich schon in der Nachbarschaft umgehorcht, aber da vermisst ihn niemand.

Naja jedenfalls habe ich einen 6. Monate alten Junghund der am Liebsten sofort mit dem Kennenlernen angefangen hätte aber Charlie (so hab ich ihn jetzt genannt) hat dann gefaucht. Meine Freundin meinte das sei normal am Anfang. Jedenfalls lässt mein Hund Charlie jetzt auch in Ruhe, er beobachtet ihn aber er ist ganz vorsichtig un hat schon fast angst.

Ich weiß nicht ob ich Charlie behalten werde, aber die umliegenden Tierheime sind voll mit Katzen und nehmen momentan keine weiteren mehr auf, weshalb ich mich selbst um ein neues zu Hause für ihn kümmern müsste. Bis dahin bleibt er erstmal hier.

Nun zu meiner eigentlichen Frage. Wo soll er nachts schlafen? In mein Schlafzimmer kann ich ihn nicht mitnehmen, da mein Hund dort schläft und ich ungern riskieren würde dass die Beiden sich dann nachts in die Haare kriegen und außerdem hätte ich Angst, dass der kleine mir ins Schlafzimmer macht. Im Wohnzimmer kann ich ihn auch nicht lassen, da die Küche und das Wohnzimmer ein Raum sind und dort viele Kabel am Boden liegen da wir noch nicht komplett eingerichtet sind. Kann ich ihn ins Badezimmer sperren? Dort hat er sein Klo, Essen & Trinken, einen gemütlichen Unterschlupf und es ist warm.

Will jetzt nicht blöd angemacht werden. Ich finds ja selbst nicht schön, aber was anderes fällt mir leider nicht ein...

Danke im Voraus!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von simonRZ, 28

Hi,

als Notlösung ist das mit dem Bad schon i.O. Du schreibst ja, das die kleine Fellnase dort alles hat. Bedenke aber, eine Katze ist wohl ein Einzeljäger, aber kein Einzelgänger.

Gib ihm nachher ganz viele Streicheleinheiten... schnurrrrrr

LG simonRZ

Kommentar von Prettylilthing ,

Ja das werd ich auf jeden Fall tun sofern er das will bis jetzt ist er natürlich noch recht skeptisch. Danke! :)

Antwort
von BrightSunrise, 21

Hast du ihn schon als Fundtier gemeldet? Andernfalls machst du dich strafbar.

Optimal ist das mit dem Bad nicht, aber vorerst wird es wohl gehen. Wenn sich dein Hund und der Kater verstehen, können sie auch beide bei dir schlafen.

Solltest du ihn dauerhaft behalten wollen, solltest du über einen gleichaltrigen Artgenossen nachdenken, da Katzen keine Einzelgänger, sondern Einzeljäger sind. Soziale Kontakte sind sehr wichtig für sie.

Grüße

Kommentar von Prettylilthing ,

Ich wohne nicht in Deutschland sondern in der USA. Einen Chip hat er nicht und melden kann ich das nicht doe Polizei nimmt hier jedenfalls nichts auf.

Kommentar von Prettylilthing ,

Mein Hund mag ihn aber er meinen Hund nicht 😅

Antwort
von DistelsternXDXD, 10

Das mit dem Badezimmer würde bestimmt gehen, sei aber vorsichtig mit den Wasserhähnen, wenn Charly nachts aufwacht und seine Umgebung erkunden will, kann es leicht sein, dass er aus Versehen dran kommt und er eine kleine Überschwemmung auslöst (Hat meine Katze schon einmal geschafft, ich habe es zum Glück rechtzeitig mitgekriegt:) )

Kommentar von Prettylilthing ,

😜 bis jetzt kommt er da noch nicht hoch. Er hat die Nacht gut überstanden:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community