Frage von Franziska090, 120

Wo sind Frühcheneltern?

Hallo, ich bin schwanger mit Drillingen(31 SSW+5). Vor ein paar Tagen mussten mein Freund und ich erfahren, dass die Drei Mädels schon einige Zeit nicht richtig versorgt werden. Dadurch haben sich die kleinen nicht richtig entwickelt (besonders einige Organe) und müssen wahrscheinlich bald geholt werden. Dann müssen sie einige Wochen lang intensiv betreut werden. Ich bekomme immer mehr Angst das auf uns zukommen wird, der Kaiserschnitt, Intensivstation... Vor allem aber habe ich Angst das ein Kind stirbt. Hat jemand Ratschläge und Tipps??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fliegengewicht4, 74

Am besten ist es wenn du es auf dich zukommen lässt. Weil man an dieser Situation leider nichts ändern kann.

Von einer meiner Freundin die Cousine und Cousin (Zwillinge) kamen noch vor der 30 SSW, sie wurden zwar beim atmen etwas unterstützt- bebeutelt aber sie waren nicht intubiert) Der Bub hatte eine spastische Lähmung in den Beinen, er wurde mit 4 Jahren an den Sehen operiert und hat ein Laufwagerl bekommen und er ist kann seit dem auch gut laufen. sind geistig als auch körperlich gesund.

Von meinen Bruder die Arbeitskollegen hatte auch Frühchen (Zwillinge) zwischen 1000 und 1090 Gramm  Ein Kind ist völlig gesund (geistig so wie körperlich). Aber das Geschwisterkind ist leider nicht gesund.

Ich bin war selber auch zu früh (28 SSW) knapp über 1000 g bei einer Länge von weniger als 40 cm. Hatte nach der Geburt auch einige Probleme. Bei mir ist es jetzt auch fas 24 Jahre her und bin geistig und auch körperlich gesund, hab zwar jetzt auch mit meinen Problemen zu kämpfen, aber ich hab von einer Krankenschwester auf der Neonatologie  erfahren dass man es nicht sagen kann, ob meine Probleme tatsächlich mit der Frühgeburt zusammen hängen.

Frühchen sind Kämpfer und wir müssen es so annehmen wie es kommt und wir sind.

Ein Spruch der mir sehr gefällt

Kinder bekommen ihr Leben geschenkt,                                             Frühchen haben sich ihres erkämpft.

Ich hab noch ein paar links herausgesucht.

http://www.kleine-froesche.de

2 extrem Frühchen: (890 g +550g) Ein Kind geistig so wie körperlich gesund, doch leider ist ihre Schwester gestorben.

http://www.jolina-schnoell.de/

2 extrem Frühchen 25+0 (660+724g) Nach 3 Tagen ist der Junge leider gestoben. Das Mädchen ist behindert. Aber man hat irgendwie das Gefühl dass sie ein sehr glückliches Kind ist für dass ihre Eltern alles Tun. und sie ihren Eltern eine große Freude bereitet.

http://www.fruehchen-magdeburg.de/index.php/elternberichte/14-elternberichte/43-...

Drillinge in der 26 SSW (alle Extremfrühchen unter 1000 gramm)            Paul und Lisa sind beide gesund                                                                  Nele ist leider nach einem halben Jahr verstorben

http://intensivkinder-ulm.de/unsere-kinder/tabea/#unsere-kinder-ihre-geschichten

Tabea kam 1987 zur mit 530 g in der 24 SSW und ist geistig und auch körperlich gesund

Ich wünsche dir viel Glück für die weitere Schwangerschaft und deinen 3 Babys

Kommentar von Fliegengewicht4 ,

Mir ist gerade noch eingefallen dass eine Lehrerin 1997 auch ein Frühchen hatte und sie ist heute auch völlig gesund.

https://www.tips.at/news/st-poelten/land-leute/337008-wiedersehen-mit-ehemaligem...

Kommentar von Franziska090 ,

Hallo, ich bin bereits stolze Mama! Dann meine Mädels,

Ella Elisabeth Magarethe

Maira Sophie Elise

Hanna Josephine Hedwig 

würden in der Nacht zu Dienstag, per Kaiserschnitt, auf die Welt geholt. Alle drei haben die ersten Stunden gut überstanden und werdenjetzt auf ein paar kleine Eingriffe vorbereitet. Während Hanna und Ella noch beatmet werden, bekommt Maira nur noch eine kleine Unterstützung beim Atmen. Mein Freund und ich sind über den Nachwuchs total glücklich auch wenn der erste Anblick ein Schock war und die Angst, dass die eines sich verlieren, da ist. Die genießen die Zeit zu fünft und hoffen, dass die drei auch noch gut entwickeln werden!!!!!!!!!!!!

Kommentar von Fliegengewicht4 ,

Es ist doch schon sehr gut, dass sie die ersten Stunden gut überstanden haben und dass Maira nur noch eine kleine Unterstützung zum Atmen bekommt. 

Freut euch über noch jeden so kleinen Fortschritt den die 3 machen. Berührt sie, Kuschel mit den Kleinen sobald ihr sie aus dem Inkubator nehmen dürft, und übernehmt die Verpflegung der Kleinen.

Ich wünsche euch auch, dass die Babys sich gut entwickeln werden, starke Kämpfer und gesund sind, und auch die kleinen Eingriffe gut überstehen..

Und euch viel Kraft für die nächste Zeit.

Danke für die Nachricht und den Stern. Freut mich dass ich euch helfen konnte.

Alles Gute.

Kommentar von Franziska090 ,

DANKE

Kommentar von Fliegengewicht4 ,

Bitte Gerne

Antwort
von dennis51100, 64

Wenn wirklich eins nicht überlebt kannst du daran  jetzt eh nichts ändern also kannst du dich damit nur abfinden (klingt hart aber ist die Realität)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community