Wo schließt man bei Verstärkern den Subwoofer an?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Logdash,

Den Subwoofer gibt es nicht, sondern verschiedene Arten von Subwoofern.

1. Ein passiver Subwoofer hat keine Verstärkerstufe eingebaut, sondern nur eine passive Frequenzweiche, die zweikanalig ausgeführt ist. In diesem Sub können entweder zwei Sub-Chassis verbaut sein (für den linken und rechten Stereo-Kanal jeweils eines) oder ein spezielles Subwoofer-Chassis mit 2 getrennten Schwingspulenwicklungen. 

Der Eingang der Frequenzweiche wird mit den Stereo-Ausgängen des Verstärkers verbunden. Die Frequenzweiche bekommt also das gesamte Verstärker-Ausgangssignal und teilt es zwischen dem Sub und den Satelliten auf. Das bedeutet, dass jeder passive Kanal der Frequenzweiche zwei Ausgänge hat, der Sub-Ausgang liefert ein Signal bis maximal 150 Hz, der Satelliten-Ausgang liefert ab 150 Hz den kompletten restlichen Frequenzbereich.

Diesen passiven Sub kannst an jeden Verstärker anschließen, und die bisher am Verstärker angeschlossenen Boxen werden nun am Sub angeschlossen. Die Übergangsfrequenz ist nicht regelbar im Gegensatz zu den meisten aktiven Subwoofern, außerdem können Sub und Satelliten nicht unabhängig in der Lautstärke eingestellt werden.

2. Ein Sub mit eingebauter Endstufe und einer elektronischen Frequenzweiche  ist ein aktiver Sub. Er kann auf verschiedene Arten an einem Verstärker angeschlossen werden.

a) Hast du einen normalen 2-kanaligen Stereo-Verstärker ohne eine spezielle Sub-Ausgangsbuche, verwendest du die beiden normalen Ausgänge der Verstärker-Endstufe, an denen normalerweise die Stereo-Lautsprecherboxen angeschlossen werden, und verbindest sie mit den beiden High-Pegel-Eingängen des Subwoofer. Aus diesem Stereo-Signal, das unverändert an die beiden Satelliten-Lautsprecher weitergeleitet wird, muss nun jeweils das linke und rechte Signal ausgekoppelt werden. Daraus wird ein Mono-Summensignal gebildet und anschließend durch ein einstellbares Tiefpassfilter der Subbassbereich heraus-gefiltert.
Dieses Mono-Sub-Signal steuert die im Sub verbaute Endstufe an, die das Sub-Chassis ansteuert.

Das vom Stereo-Verstärker kommende Signal, aus dem das Subsignal herausgefiltert wurde, bleibt ja erhalten und wird an die im Sub vorhandenen Lautsprecher-Anschlussklemmen weitergeleitet, an die jetzt die bereits vorhandenen Stereo-Lautsprecher angeschlossen werden.

Die im Sub verbaute Elektronik beinhaltet also eine elektronische Frequenzweiche, die meistens in Lautstärke, Übergangsfrequenz und Phasenlage einstellbar ist.

Damit ist dieser aktive Sub äußerst einfach in eine vorhandene Stereo-Anlage zu integrieren, ohne dass der Verstärker einen Sub-Ausgang haben muss. Außerdem ist dieser Sub mit beliebigen Lautsprechern kombinierbar und kann perfekt angepasst werden.

b) hat der vorhandene Stereo-Verstärker einen Sub-Ausgang, wird er mit dem Sub verbunden, die beiden Lautsprecher bleiben am Verstärker angeschlossen.

c) hat der vorhandene Verstärker keinen Sub-Ausgang, kann aber zwischen Vorverstärker und Endstufe aufgetrennt werden (Pre-Out und Main-In sind für den linken und rechten Kanal an der Rückseite des Amp auf Cinchbuchsen geführt, die im Normalbetrieb mit Metallbrücken verbunden sind), kann hier das komplette Stereo-Signal abgegriffen werden und den Sub ansteuern. Dafür hat der Sub zwei Eingangsbuchsen für den linken und rechten Kanal. Diese Methode bietet die Möglichkeit, dass im Sub vom Subbass-Bereich befreite Signal an zwei Buchsen des Sub wieder auszukoppeln und zum Verstärker zurück auf den Main-In zu leiten. Das hat den Vorteil, dass die Satelliten-Lautsprecher jetzt vom Subbass entlastet den restlichen Frequenzbereich sauberer und mit höherer Leistung abstrahlen können.

Das waren die wichtigsten Möglichkeiten, wie man einen Sub anschließen kann. Falls ich irgendwo unverständlich gewesen bin, kannst du gerne nachfragen.

Grüße, Dalko

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst nicht an jeden HiFi-Verstärker einen Subwoofer anschließen.

Üblicherweise sind es die AV-Receiver, also für's Heimkino, die solche Ausgänge haben. Dabei handelt es sich meist um Chinch-Ausgänge für wiederum aktive Subwoofer. Also Subwoofer, die selbst nochmal einen Verstärker verbaut haben. 

Der Ausgang an solchen AV-Receivern ist meist mit Sub-Out oder Subwoofer oder Subwoofer-Out gekennzeichnet. Manche AV-Reveiver haben einen, manche sogar 2 solcher Ausgänge.

Gruß, Audiophiler

HiFi gebraucht: http://www.audio-hifi-neu-gebraucht-markt.de/audio\_hifi\_kaufen/audio\_hifi\_neu\_gebraucht\_markt.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Hi-Fi Verstärker haben nur Anschlüsse für die rechten und linken Lautsprecher.

Bei passiven 2.1 Lautsprecher-Systemen verbindet sich daher auch der Subwoofer nur über die Anschlüsse für normale Lautsprecher mit dem Verstärker und die kleinen Satelliten werden mit dem Subwoofer verbunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die werden für gewöhnlich mit einem normalen Cinch-Kabel angeschlossen, nicht mit einem Lautsprecherkabel!

Irgendwo sollte am Verstärker wohl eine Buchse mit dem Namen "Sub" oder "Subwoofer sein".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Logdash
02.05.2016, 14:32

der Subwoofer hat Input und Output. wofür ist der Output?

0