Frage von Julo123, 38

Wo schicke eine Anfrage wenn ich möchte das meine Wohnung vom Staat finanziert wird?

Eigentlich falle ich anderen ungern zur Last. Aber so geht es nicht weiter. Durch mein geringes Einkommen (ich bin noch Azubi) kann ich mir eine eigene Wohnung nicht leisten. Damit ich nicht allzur Last falle bin ich in eine WG gezogen die ich größtenteils selber bezahle. Das Problem jetzt ist das meine Mitbewohnerin mir das Leben zur Hölle macht. Sie macht früh morgens um 3 (keine Ahnung warum man um diese Uhrzeit freiwillig aufsteht) die Musik auf volle Lautstärke. Sie vergrault meine Freunde und meine Familie in dem Sie diese anbrüllt und aufs schlimmste beleidigt. Sie sagt mir auch ständig das Sie findet das sie wichtiger ist als ich weil sie Gymnasiastin ist und ich nur einen Realabschluss auf der Haupt gemacht habe. Manchmal leert Sie meinen Mülleimer vor meiner Tür aus oder schaltet bei mir die Sicherung raus für mein Zimmer. Der Verein der den anderen Teil meiner Miete zahlt steht vollständig hinter ihr. Wenn ich mich beschweren möchte wird prompt das Gespräch abgebrochen oder bei mir nach Gründen gesucht warum ich mich entschuldigen soll. Jetzt ist die Situation eskaliert und sie hat meinem Freund gedroht das sie die vom Verein holt das die ihm die Liviten lesen. Ich brauche dringend Antworten. Wohin geht der Antrag?

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Wohnung, 10

Eigentlich falle ich anderen ungern zur Last. Aber so geht es nicht weiter. Durch mein geringes Einkommen (ich bin noch Azubi) kann ich mir eine eigene Wohnung nicht leisten. 

U25-Regelung

Für unter 25-Jährige, unverheiratete Hartz IV-Empfänger besteht kein Anspruch auf Kostenübernahme für eine eigene Wohnung (SGB II § 22 Abs. 2a). 

Der Gesetzgeber geht davon aus, dass der Verbleib in der elterlichen Wohnung einer Bedarfsgemeinschaft zumutbar ist. Nur in Ausnahmefälle werden die Kosten übernommen. 

Gravierende soziale Gründe, die das Zusammenleben im elterlichen Haushalt unzumutbar machen, ein Umzug aus beruflichen Gründen oder sonstige schwerwiegende Gründe können zu einer Ausnahme führen. 

Ausschlaggebend ist dabei, dass ein Antrag auf Kostenübernahme für eine eigene Wohnung vor dem Auszug beim zuständigen Jobcenter gestellt werden muss.

http://www.gegen-hartz.de/hartz-iv-wohnung/

Bist Du über 18 und hast Du schon einen Abzweigungsantrag für das Kindergeld gestellt?

Wer Kein BAB oder Bafög bekommt kann Wohngeld beantragen.

MfG

Antwort
von KleineLady, 19

Geht zum Arbeitsamt und das was bei dir los ist genauso aufschreiben.
Weil du halt einen Grund brauchst warum du da raus willst.
Alles genauso schriftlich beim Arbeitsamt abgeben.
Am besten hingehen und nicht abschicken.
Dein Arbeitsvertrag mitnehmen

Kommentar von Julo123 ,

Kk danke dir :)

Antwort
von winter70, 21

Geh zum Sozialamt und schalte Ulrich Meyer ein von Sat 1. Laß Dich nicht einschüchtern. Solche Leute brauchen Wind von vorne. Schrei einfach mal zurück, auch wenn das nicht Deine Art ist. Das hilft manchmal schon. Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten