Wo rufe ich bei Fragen zum Unterhalt an?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Jugendamt kann dich in jedem Fall noch beraten (bis zum 21. Geburtstag), welche Ansprüche du hast  auf Unterhalt o ä... , wie du diesen selbst einfordern müsstest (es darf dann nur nicht mehr selbst aktiv werden für dich).

Ansonsten schreib auf, was du gerade tust (Schüler, Azubi), wo/ beim wem du wohnst usw..., dann erhältst du auch hier entsprechende Hinweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ravenmania
27.10.2016, 13:13

Ich tue momentan garnichts. Habe 2015 mein Abitur gemacht, von 2015 bis 2016 ein BFD ausgeübt, dann mich für Studiengänge beworben, wurde abgelehnt (Aufnahmeprüfung) und jetzt sitz ich hier.

Habe Schulden von ca. 900€ (Führerschein, mehr nicht).

Momentan überlebe ich... irgenwie. 

Bei meinem letzten Job musste ich aufgrund gesundheitlicher Probleme kündigen (Arzt drängt mich dazu, hatte schon immer Probleme mit der Psyche und durch den Job ist das extrem verstärkt worden (Angstzustände, Depression)). 

Und von Zuhause bin ich ausgezogen, aufgrund schlimmer Vergangenheit die mich heute noch belastet und ich mit meinem Zuhause verbinde, mir es daher Zuhause psychisch schlecht geht, obwohl ich mittlerweile ein gutes Verhältnis zu meiner Mutter pflege.

Meine Mutter kann nicht zahlen, weil sie kein Geld hat (Arbeitslos, weil ihr gekündigt wurde) und mein Vater hat Geld. 

0

NACHTRAG

19
Nichts, weil ich aufgrund Psyche kündigen musste. Deshalb Notlage. Bin von Zuhause ausgezogen, auch aus psychisch-gesundheitlichen Gründen. Seitdem geht es mir immer besser. 
Habe ein BFD absolviert, mich um ein Ausbildungsplatz bemüht, wurde abgelehnt, bin in eine WG gezogen, habe einen Job angenommen (wo ich komplett überfordert wurde und mir auch mein Gehalt nicht vollständig ausgezahlt wurde, ohne Grund) und habe laufende Schulden aufgrund meines Führerscheins und Verträgen, weil Geld weg fiel.

Jetzt droht mir eine Anzeige bzw. rechtliche Folgen.

Meine Mutter, bei der ich gewohnt habe, kann nicht zahlen, weil sie nicht zahlen kann.
Mein Vater kümmert sich überhaupt nicht um mich - Sie sind geschieden, er hat eine neue Familie und weiß nichts von meiner Lage. 

Laut meiner Mutter ist er unterhaltsverpflichtet. Deshalb wollte ich irgendwo anrufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ravenmania
27.10.2016, 12:59

Also, momentan verdiene ich kein Geld. :D 
Ich bewerbe mich schon durchgehend, seit ich kündigen muste, für jeden Job den ich finde und auf den ich Lust habe.
(Gestern erst 10 Bewerbungen abgeschickt)

Aber ich komme ohne Hilfe einfach nicht weiter. Bin schon am überlegen trotz meiner Gesundheit (und meiner Beziehung) nach Hause zu ziehen....

0
Kommentar von DFgen
27.10.2016, 13:18

Da du dich momentan nicht in einer Ausbildung/Studium befindest, hast du keinen Anspruch auf Unterhalt von den Eltern und es besteht auch kein Unterhaltsanspruch.

Als Arbeitslose(r) hättest du Anspruch auf ALGI  (Arbeitsagentur) oder ALG II (Jobcenter) - allerdings würde dir eine Sperre auferlegt, wenn deine Eigenkündigung nicht nachweislich erforderlich wäre.... Lass dir deine Krankheit als Kündigungsgrund vom Arzt attestieren.

(Wärst du krankgeschrieben, hättest du ggf. Anspruch auf Krankengeld.)

0

Du kannst es beim Jugendamt noch versuchen bis 21 sind sie eigentlich noch zur Beratung angehalten. Viele Jugendämter machen das aber nicht und verweisen an den Anwalt. Du kannst dir beim Amtsgericht einen Beratungsschein holen und damit zum Anwalt. Dann kostet es nur ca. 10 Euro. 

Aber wenn du nicht in Ausbildung bist, dann steht dir kein Unterhalt zu. Du solltest dir dringend vom Arzt die Kündigungsnotwendigkeit bescheinigen lassen, dann könnte es Alg2 geben ohne Sperre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn du volljährig bist, ist das Jugendamt dein erster Ansprechpartner. Dort kann man dich jedenfalls an die richtigen Stellen vermitteln.

Allerdings solltest du solche Angelegenheiten nicht telefonisch versuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ravenmania
27.10.2016, 13:14

Würde mir schon reichen zu hören "Wir machen nen Termin" oder "Rufen sie ihren Vater an, das muss geklärt werden. Wenn das nicht möglich ist, kommen sie vorbei, wir beraten sie" blabla

0

ein paar mehr Informationen sind schon nötig. Wie alt bist Du? Wieviel eigenes Geld verdienst Du? Wohnst Du bei einem Elternteil? Wer soll Deiner Meinung nach Unterhalt zahlen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ravenmania
27.10.2016, 12:52

19
Nichts, weil ich aufgrund Psyche kündigen musste. Deshalb Notlage. Bin von Zuhause ausgezogen, auch aus psychisch-gesundheitlichen Gründen. Seitdem geht es mir immer besser. 
Habe ein BFD absolviert, mich um ein Ausbildungsplatz bemüht, wurde abgelehnt, bin in eine WG gezogen, habe einen Job angenommen (wo ich komplett überfordert wurde und mir auch mein Gehalt nicht vollständig ausgezahlt wurde, ohne Grund) und habe laufende Schulden aufgrund meines Führerscheins und Verträgen, weil Geld weg fiel.

Jetzt droht mir eine Anzeige bzw. rechtliche Folgen.

Meine Mutter, bei der ich gewohnt habe, kann nicht zahlen, weil sie nicht zahlen kann.
Mein Vater kümmert sich überhaupt nicht um mich - Sie sind geschieden, er hat eine neue Familie und weiß nichts von meiner Lage. 

Laut meiner Mutter ist er unterhaltsverpflichtet. Deshalb wollte ich irgendwo anrufen.

0
Kommentar von claudialeitert
27.10.2016, 14:45

Kindergeld gibt es noch wenn du beim Arbeitsamt Ausbildungssuchend gemeldet bist . und dementsprechend Bewerbungen schreiben tust und vorweist. Unterhalt nur in Ausbildung oder schule. Also derzeit nicht

0

Jugendamt dürfte in Deinem Fall nicht mehr zuständig sein. Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung