Frage von Schnuffel63, 58

Wo muss man sich melden nach dem Schulabschluss, wenn man schon 18 ist?

Unser Sohn macht gerade seinen Realschulabschluss. Danach wollte er 3 Jahre sein Abitur machen. Nun hat er aber die Anmeldungsfrist verpasst und es ist ungewiss, ob er noch weiter zur Schule gehen kann? Da er schon 18 ist, wolten wir nun wissen, wo er sich nun melden muss und was man weiter unter nehmen kann!

Antwort
von DG2ACD, 26

So, dick besucht sind die Gymnasien nicht, dass es meine Chance mehr gibt. Gggf muss man einen weiteren Weg zu einem anderen Gymmi inkauf nehmen. Traurig, dass Du nun für ihn eine Lösung zu finden versuchst. Mit 18 darf man langsam selbstständig werden und der A...llerwertesten hochkriegen, auch was solche Fristen angeht.

Arge und Jobcenter dürften übrigens Rat wissen, wenn er nun wirklich keinen Gymmiplatz mehr bekommen sollte, was ich eher ausschließe.

Auch eige Gesamtschule wäre eine Alternative fürs Abi, die allerding sind eher besser besucht. Aber auch an solchen würde ich mich bewerben.

Antwort
von ProLive, 16

kruz vor ende der Anmeldungs frist persönlich nochmal zu den Gymnasien gehen meist springen kurz vor ende noch welche ab und man bekommt durch glück ein platz kenne leute die es so gemacht haben

Antwort
von toomuchtrouble, 11

Er hat die Anmeldefrist vermutlich um 4 Monate verpasst. Auf solch eine Bemerkung sollte er sich einstellen, wenn er unter Umständen zu einem Aufnahmegespräch eingeladen wird.

Bundesland und genaue Bezeichnung seines aktuell höchsten Bildungsabschlusses wäre hilfreich. Jedes Bundesland hat sich andere Bezeichnungen einfallen lassen.

In Niedersachsen z.B. heißt der mittlere Bildungabschluss, der zum Besuch des (Fach-)Gymnasiums oder des gymnasialen Zweiges einer Gesamtschule berechtigt, Erweiterter Sekundarabschluss 1, in Hessen qualifizierender Realschulabschluss....

Erst einmal ein Gymnasium, das infrage kommt, anzurufen und nach den Aufnahmemöglichkeiten über Direktbewerbung oder als Nachrücker zu fragen, dürfte naheliegend sein. Außerdem gibt es doch auch an seiner Realschule irgendeine Lehrkraft, die beraten kann?

Antwort
von Deepdiver, 25

Entweder versucht er es noch einmal bei der Schule um evtl doch noch zum Abi zugelassen zu werden, ansonsten meldet er sich beim Arbeitsamt und erklärt denen dann die Sachlage, das er noch sein Abi machen will.


Antwort
von macqueline, 15

Wenn der Sohn mit 18 Jahren das nicht auf die Reihe bringt,  sich in einer Schule anzumelden, sollte man überlegen, ob er für das  Abitur geeignet ist.  

Antwort
von Dimata, 25

Ohr könnt trotzdem mal versuchen die Schulen abzuklappern.!
Fragen kostet nicht lieber mal persönlich hin als Elternteil und schauen ob man den sohn noch im Nachhinein anmelden kann

Antwort
von robi187, 7

mache ihm bewust das er erwachsen ist? und das er sich selbst krankversichern muss wenn er nicht zur schule geht?

also entweder schnell eine lehre oder schnell zur schule es wird immer schulen geben die ihn aufnehmen? auch unterm jahr?

nur wird es wohl nicht die überlaufende schule sein?

Antwort
von FooBar1, 12

Ausbildung?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten