Frage von poloman22, 82

Wo muss man hingehen, wenn man evangelisch werden möchte?

Antwort
von hummel3, 23

Aus deiner Frage schließe ich, dass du aus völlig oberflächlichem Grund "evangelisch werden willst". Das macht aber wenig Sinn!

Vor jeglichem Beitritt zu einer Glaubensgemeinschaft steht nämlich der Glaube selbst, das Überzeugtsein von der Wahrheit der Glaubensinhalte einer bestimmten Religion, oder zumindest einem starken Interesse daran. In deinem Fall wäre das das Evangelium von Jesus Christus im Neuen Testament der Bibel.

Um dieses kennenzulernen kannst du alle christlichen Glaubensgemeinschaften besuchen, unabhängig von der speziellen christlichen Konfession, also egal ob evangelisch, katholisch, orthodox oder evangelisch-freikirchlich. Der Eintritt ist stets frei und nicht an die Mitgliedschaft gebunden. Vorteilhaft ist sogar alle Konfessionen abwechselnd zu "testen", um herauszufinden, wo man sich persönlich am wohlsten fühlt und wo das Wort Gottes am wahrhaftigsten verkündet wird. 

Eines Tages dann, wenn du dich irgendwo heimisch und zugehörig fühlst, kannst du dich auch um deinen Beitritt bemühen. - Weil du dann auch bereits den Pfarrer kennen gelernt haben wirst, ist der Rest eine formale Kleinigkeit, bis auf die Taufe, falls man dich nicht als Kleinkind auf Wunsch deiner Eltern schon einmal getauft hat. 

Antwort
von hvladi, 22

Wenn man weiß woran man glaubt, ist es doch gut. Ich finde es total unnötig, dass man soviel wert auf Formalitäten legt. Ich glaube an Jesus und bezeichne mich als Christ, aber es ist mir egal, was in meinen Papieren drinsteht, und ich glaube auch nicht unbedingt Bibel/Kirche/Papst. Oder zB werden sich zwei Menschen nicht mehr lieben/einander vertrauen, nur weil sie einen Ehevertrag unterschreiben. Oder die sog. Christlich Demokratische Union halte ich für eine Floskel, ich finde sie anti-christlich. Oder hat Jesus gesagt, man bräuchte Rüstung um sich zu verteidigen? Im Gegenteil, siehe Mat 5,40

Antwort
von JTKirk2000, 14

Du gehst am Sonntag vormittags kurz vor 10 Uhr zur örtlichen evangelischen Gemeinde und sprichst mit dem Pfarrer nach dem Gottesdienst, nachdem dieser die Gemeinde verabschiedet hat. Dann könnt Ihr einen Termin ausmachen und alles weitere besprechen.

Auch wenn ich nicht evangelisch bin, sondern Mormone, finde ich gut, dass Religion für Dich wichtig genug ist, dass Du Dich einer Religion anschließen möchtest.

Antwort
von Panazee, 40

Guckst du hier

https://www.ekd.de/einsteiger/evangelisch_werden.html

Antwort
von Raubkatze45, 43

Wenn du bisher keiner Konfession angehört hast, müsstest du Kontakt mit dem zuständigen ev. Pfarramt deines Wohnbezirkes aufnehmen. Wenn du aber nur konvertieren willst, müsstest du zunächst beim Standesamt deines Wohnortes den Austritt aus der bisherigen Kirche vollziehen und danach Kontakt mit dem ev. Pfarramt aufnehmen. Der  Eintritt in die ev. Kirche muss  dann auch dem Standesamt mitgeteilt werden.

Kommentar von Raubkatze45 ,

vor der Taufe gibt es zunächst eine Vorbereitungszeit zur Einführung in den Glauben, damit du von dem überzeugt bist, was du im Glaubensbekenntnis sprichst. Die Taufe wird mit Wasser vollzogen auf den Namen des dreieinigen Gottes.

Antwort
von Teifi, 61

Mach einem Termin mit dem evangelischen Pastor deines Wohnortes bzw. Stadtteiles aus. Der wird sich Zeit für dich nehmen und ihr könnt dann im Gespräch alles klären.

Kommentar von poloman22 ,

Werde ich dann mit Wasser getauft?

Kommentar von michi812 ,

wenn du das möchtest ja

Kommentar von Teifi ,

"Mitglied in der evangelischen Kirche werden Sie durch die Taufe.

Bevor Sie getauft werden, ist eine Einführung in den christlichen
Glauben wünschenswert. Ein Pfarrer / eine Pfarrerin kann Ihnen Auskunft darüber geben, wie Sie diese Einführung im einzelnen gestalten können.

Die Taufe selbst wird in einem Gottesdienst gefeiert. Sie berechtigt
u. a. zur selbständigen Teilnahme am Abendmahl und zur Übernahme des Patenamtes bei einer Taufe. "

aus: https://www.ekd.de/einsteiger/einsteiger_eintritt.html

Kommentar von Michy72 ,

Getauft wird man später in 1 Gottesdienst. Erst mal mus dieser Schreibkram erledigt werden. Wobei ich nicht verstehe, was dieser Bürokratenschwachsinn noch mit Glauben zu tun hat.

Kommentar von nachdenklich30 ,

Hat hier mal einer @poloman22 gefragt, ob er schon in einer anderen Konfession getauft ist - und somit nicht mehr getauft werden muss?

Antwort
von josef050153, 2

Zu einem evangelischen Pfarrer / Pastor.

Antwort
von FAThemaGlaube, 18

Wenn du christ sein willst gehst du in eine Gemeinde und bekennst dich zu Jesus.

Antwort
von nowka20, 3

nirgendwohin

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community