Frage von Linnii79, 106

Wo muss ich mich melden das ich zuhause ausziehen kann?

Hallo, ich bin jung Mutter geworden und wohne noch zuhause. Jetzt würde ich gerne ausziehen und weis dass das Amt mir eine Wohnung zahlen würde solange ich noch nicht arbeite. Nur wo muss ich mich melden ? Und wie läuft das dann ab ?

Antwort
von isomatte, 7

Wenn du noch kein ALG - 2 beziehst dann stellst du erst mal einen Antrag auf ALG - 2 beim Jobcenter und gleichzeitig stellst du einen formlosen Antrag auf Kostenübernahme von eigenen angemessenen Wohnraum,also einfach dann auf ein Blatt schreiben das du aus dem und dem Grund ausziehen musst und deshalb eigenen Wohnraum für dich und dein Kind brauchst !

Den Antrag und evtl.notwendige Anlagen die du dann zusätzlich zum Hauptantrag ausfüllen müsstest findest du im Internet,kannst diese dann ausdrucken,ausfüllen und mit dementsprechenden Nachweisen in Kopie ans Jobcenter schicken,dann kannst du dir sicher sein das sie dich nicht an der Anmeldung abwimmeln und dein Antrag bearbeitet werden muss.

Es muss dir dann also ein schriftlicher Bescheid zugeschickt werden und wenn dieser nicht deinen Vorstellungen entspricht kannst du fristgerecht einen schriftlichen Widerspruch einlegen.

Was für Nachweise du brauchst und welche evtl. Anlagen zusätzlich auszufüllen sind ergibt sich aus dem Hauptantrag und deinen individuellen Angaben die du machst und dann suchst du dir diese Anlagen aus dem Internet und druckst sie wieder aus.

Dann wartest du auf Antwort,in der Regel solltest du diese innerhalb von 4 - 6 Wochen bekommen evtl.auch schon früher einen persönlichen Termin erhalten.

Also entweder bekommst du das schriftlich mitgeteilt oder dann beim persönlichen Gespräch,was dann die Wohnung kosten darf und wie groß sie sein dürfte und dann kannst du dich auf die Suche nach einer passenden Wohnung machen,dir wird dann auch vorher mitgeteilt das du dann gleich wieder zum Jobcenter kommen kannst,ohne vorherigen Termin,da legst du dann deine Mietbescheinigung oder den noch nicht unterschriebenen Mietvertrag vor.

Dein Sachbearbeiter / Vermittler wird dir dann gleich sagen ob du den Mietvertrag unterschreiben kannst oder ob die Kosten nicht angemessen sind und du weiter suchen musst,in der Regel solltest du 3 Mietangebote vorweisen können.

Wird der Kostenübernahme dann zugestimmt,dann kannst du den Mietvertrag unterschreiben und einen Antrag auf Erstausstattung der Wohnung stellen,also dann in der Regel auch formlos aufschreiben was du noch brauchst.

Dann kannst du noch einen Antrag auf ein zinsloses Darlehen für die Kaution stellen,wenn du diese nicht anderweitig aufbringen kannst,diese wird dir dann in monatlichen Raten von bis zu 10 % deiner maßgeblichen Regelleistung von deinen laufenden Leistungen abgezogen.

Antwort
von Indivia, 19

Beim Jobcenter, am besten stellst du den Antragauf alg2 sofort schriftlich ( sie sofort abzuwimmeln) sonst versuchen sie manchmal sofort abzuwimmeln. wenndu es schriftlich beantragst mmnüssen sie es auch schriftlich ablehnen ( am besten auch beistand mit zum JC nehmen und sich alle Unterlagenabgaben quittieren lassen).

dann kannst du dir eine Wohnung suchen dir innerhalb der Vorgaben des JC liegt ( wahrscheinlich 60qm bei 2 Personen. kdu also kosten der Unterkuft,das ist sozusagen der preis,  bekommt man meist beim JC , oder du googelst kdu und deine stadt)

Wenn du dann eine Wohnung gefunden hast gehst du mit dem Mietvertrag, denn du noch nicht unterschrieben hast zum Jc und lässt dir von ihnen eine schriftliche Genehmigung zum Umzug geben. Dann kannst du den Mietvertrag unterschreiben und dem Vermieter zurück geben.

Hilfreich könnte eventuell auch ein Wohnberechtigungsschein sein,den bekommst du beim Amt für soziales und wohnen,wenn du unter einer bestimmten Einkommensgrenze liegst.

Kommentar von Linnii79 ,

Danke ! :-) weist du vielleicht wie lange es Ca dauert bis der Antrag durch ist und ich ne Wohnung suchen kann ? Mir wurde gesagt das es lange dauern kann ..

Kommentar von Indivia ,

Die bearbeitungszeiten liegen meist zwischen 4 und 8 Wochen, da du ja auch einige Unterlagen einreichen musst, zb Kontoauszüge der letzten 3 Monate usw. Also kommt es auch ein wenig drauf an,wie schnell du mitarbeitest.

Allerdings lassen sich einige JC sehr lange Zeit ,offiziell haben sie 3 Monate Zeit,danach kann man eine Untätigkeitsklage einreichen.

Mit der Wohnung, das kannst du machen sobald der Antrag durch ist, meist entscheiden die JC dann recht schnell ob du die Wohnung nehmen darfst ( ich würde da dann persönlich vorsprechen) .

Allerdings wird wahrscheinlich die Wohnungssuche schwierig, denn viele Vermieter möchten keine Alg2 in ihrer Wohnung,da diese auch nciht so einfahc zu kündigen sind,falls das Jc die Miete nicht zahlt .(http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-wenn-das-jobcenter-di...)

Und weil es natürlich einige gibt, die das Geld lieber verprassen, als an den Vermieter zu zahlen.

Kommentar von isomatte ,

Es sind 6 Monate bei einem Antrag,erst wenn man auf einen Bescheid einen Widerspruch einlegt muss dieser innerhalb von 3 Monaten bearbeitet sein,da kann man dann eine Untätigkeitsklage beim zuständigen Sozialgericht einleiten,sonst ist das erst nach 6 Monaten möglich,wenn sich nicht schon wieder was geändert hat !

Man kann ggf.einen einstweiligen Rechtsschutz beantragen,dass geht natürlich schon früher,dann würde das Jobcenter zur vorläufigen Zahlung verpflichtet,wenn man den Lebensunterhalt nicht anders sichern kann.

Kommentar von Indivia ,

Sorry, du hastrecht, ich hatte das vertauscht.

Kommentar von Linnii79 ,

Also ich habe da angerufen und sie meinte wenn ich den Antrag gemacht habe dauert es bis zu 4 Wochen. Ich frage mich nur welcher Vermieter es mit Macht und wartet bis ich das Einverständnis des Amtes und alles habe..

Kommentar von Indivia ,

Deswegen würde ich dir raten erst den Antrag zu stellen, dann warten bis alg2 durch ist und dann nach einer Wohnung zu schauen,du brauchst dann ja nur das Einverständnis des Amtes, wenn du persönlich dort hib gehst ,sollte dies recht zügig gehen.

Bsp: Du besichtigst Montags eine Wohnung und der Vm gibt die den Mietvertrag mit, dann gehst du je nach Öffnungzeit entweder Montags nachmittags oder Di morgens direkt zum JC ,meist können die SB dann sofort selbständig entscheiden, Di abends könnte der VM den Mietvertrag dann schon zurück haben.

Antwort
von Furzer, 52

Wenn Du vorher schon mind. 1 Jahr gearbeitet hattest ALG I - Agentur f. Arbeit

Wenn vorher noch nie, dann ALG II oder Sozialhilfe, Jobcenter und Kommunen.

Kommentar von Linnii79 ,

Nein hab früher nur gejobt. Er kam unerwartet am Anfang meiner Ausbildung :D.
Also was von den dreien am ehesten ? Und was sag ich da ? Muss ich ein Termin vereinbaren oder wie läuft das dann ab ?

Kommentar von Furzer ,

Du gehst persönlich zum Jobcenter oder zum Rathaus.

Hast Du geringfügig gejobbt?

Kommentar von AiSalvatore ,

Und sowas unselbstständiges will ein Kind großziehen. wow.

Kommentar von Furzer ,

Sie muss doch erst mal wissen, was Sache ist. Das fragt Sie ja hier, ist doch nix einzuwenden.

Kommentar von AiSalvatore ,

Stimmt, ist heutzutage völlig legitim nichts mehr alleine zu können. Also ganz ehrlich.. bisschen googlen, bei den Ämtern anrufen und selbst rausfinden wo man hin muss ist doch echt nicht zu viel verlangt. Frage mich da halt echt, wie man mit so ner Einstellung ein Kind großziehen will, wenn man sich solche Infos nicht mal alleine beschaffen kann.

Kommentar von Indivia ,

Telefonisch durch kommen  ist oft unmöglich und wenn erreicht man nur den Service ( also das CallCenter) man wird dort nicht mit Mitarbeitern verbunden und wirklich Infos geben können die oft auch nicht. Oft weiß die linke Hand nciht einmal was die rechte macht und teilweise kennen die Mitarbeiter selber die Vorgaben für andere Leistungen nicht.

Kommentar von Linnii79 ,

Nicht wirklich. Ich hab damals meinem stieg Vater manchmal aufgeholfen aber das haben wir nicht angemeldet weil ich jung war und das relativ wenig war. :)

Kommentar von Linnii79 ,

Du vergleichst da grade Äpfel mit Bananen 😄 ich frage hier weil es erstens schneller ist und diese Seite dafür da ist. Und wenn ich Google findet man das nicht so leicht, da Ämter dir das nicht vor die Nase werfen das dir Geld zusteht :-)

Kommentar von AiSalvatore ,

Ist immer einfacher, wenn andere was für einen machen. Versteh ich schon. :)

Kommentar von Linnii79 ,

Ist ja wohl kein Problem nachzufragen wenn die Möglichkeit besteht. ;) oder warum bist du auf dieser Seite wenn man alles googlen kann ? :-)

Kommentar von AiSalvatore ,

Nicht alles, aber sowas kann man eben googlen. Aber wenn man nicht in der Lage ist zu verstehen was auf diversen Seiten steht, dann macht mans eben so. :'D Wie gesagt, ich hoffe nur für dich, dass du irgendwann mal selbstständiger wirst und deinem Sohn (Ich nehme bei "Er kam.." mal an, es ist ein Sohn) solch ein Verhalten nicht vorlebst.

Kommentar von Linnii79 ,

Du solltest wirklich mal respektvollen Umgang lernen. Du kennst mich nicht und ich muss dir bestimmt nicht beweisen das ich mein Kind gut Erziehe. Aber du bist so alt wie ich und hast kein Kind. Also was willst du jetzt zu mir sagen ? Das sind immer die besten die selbst keine Kinder haben und alles besser wissen ! Kein Wunder das du mit deiner netten Art von über 2.000 Antworten 20 hilfreich waren 😂

Kommentar von lindgren ,

Linnii79, so unrecht hat er nicht. Du hast die Frage auch sehr naiv gestellt. Vor allem bist du (wenn man deine Fragen hier anschaut) noch ziemlich kindlich und auch naiv, unbedarft. Dass du seit 2 Jahren ein Kind hast, das hätte ich mir wirklich nicht vorstellen können. Nicht, wenn man deine Fragen liest. Keine der Fragen von dir geht in die Tiefe, sie sind oberflächlich. Kosmetik, Spiele, Modeln, Taschen et cetera...nichts davon von Kind und Verantwortung...

Und dann willst du alleine wohnen.....sei nicht  böse. Hier kann man schreiben, Rat geben. Allerdings musst du auch mit den Meinungen anderer klarkommen.

Antwort
von lindgren, 36

Gegenfrage: Warum möchtest du von zu Hause weg? Du könntest doch eine Ausbildung anfangen und dein Kind wäre ja bei deinen Eltern zu Hause versorgt.

Ist das nicht leichter? Warum willst du ausziehen und dann von Hartz IV leben müssen - geschweige denn ist es schwer, ohne Hilfe eine Arbeit oder Ausbildung anzufangen...das Kind muss ja beaufsichtigt werden.

Hast du denn schon einen Platz in der Kinderkrippe?

Kommentar von Linnii79 ,

Weil er 2 Jahre alt ist und es einfach langsam eng wird und ich mein Leben langsam selbst auf die Reihe kriegen will. :-)

Kommentar von lindgren ,

Dein Leben auf die Reihe kriegen - das funktioniert aber nur, wenn du Unterstützung von deiner Familie bekommst. Kleinkinder sind schwierig - können krank werden und wenn man keinen Kitaplatz hat - wohin dann mit dem Kind. Lernen mit Kind ist auch schwierig.

Kommentar von Furzer ,

lindgren-Dein Kommentar finde ich schroff, wir wissen doch nicht, wie die Verhältnisse bei dieser jungen Frau sind.

Kommentar von lindgren ,

Furzer....puh, was für ein Nick! Nichts ist an meinen Kommentaren schroff, das ist nur eine Frage und eine plausible Darstellung, wie schwer es sein kann, mit einem Kleinkind alleine zurecht kommen zu müssen.

Kommentar von Linnii79 ,

Und mir wurde gesagt das mir auch die krabbel Gruppe gezahlt wird solange bis ich halt dann arbeite.

Kommentar von lindgren ,

Hast du denn was in Aussicht? "Solange bis ich halt dann arbeite" hört sich gar nicht so erbaulich an".

Kommentar von Linnii79 ,

Ich hab trotzdem Hilfe von meiner Familie selbst wenn ich ausziehe. Ja ich suche im Moment eine Ausbildung, die ich dann ab September beginnen möchte. :-)

Kommentar von Indivia ,

Hast du eventuell mal über eine Teilzeitausbildung nachgedacht? Also das mit der Krabbelgruppe stimmt so nicht ganz,ich kann mir vorstellen , das man es evtl über das Bildungs und Teilhabepaket finanzieren lassen kann,da werden allerdings max 10€ pr Moant gezahlt: http://www.bmas.de/DE/Themen/Arbeitsmarkt/Grundsicherung/Leistungen-zur-Sicherun...

Evtl kann dich auch das Jugendamt beraten,falls du Hilfe bei der Betreuung deines Kindes brauchst.

Kommentar von XC600 ,

du suchst jetzt eine Ausbildung für September ? na dafür ist es schon etwas zu spät , die Azubis für dieses Jahr stehen in den meisten Firmen schon fest ...........

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten