Frage von ChristinG, 32

Wo muss ich mich hinwenden wenn ich aus der Kirche austreten will?

Ich wohne in Thüringen an der Grenze zu Sachsen. Meine Kirchgemeinde ist in Sachsen.

Ich habe im Netz gelesen, dass man sich bei der Wohnortgemeinde auf dem EwMA abmelden muss. Wäre es in meinem Fall nicht richtig mich in Sachsen abzumelden? Und muss ich da auch aufs EwMA oder ins Kirchamt?

Wird die Mitteilung automatisch von der entsprechenden Stelle übermittelt? (zwecks Abzug vom Lohn...)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KatzenEngel, 16

Melde Dich bei Dir in Thüringen ab, es wird direkt übermittelt!


Antwort
von Remmelken, 10

Für die Abmeldung ist das Amt an deinem Wohnort zuständig. Die kirchlichen Verwaltungsbezirke weichen manchmal stark von den Ländergrenzen ab, darum brauchst du dich aber nicht zu kümmern.

Antwort
von Thiamigo, 15

wo du dich hin wenden muss kann ich dir nicht sagen da ich aus einem anderen Bundesland komme was ich dir sagen kann ist dass die Verwaltung deine Abmeldung an Finanzamt und so weiter selbstständig macht also du brauchst dich darum nicht kümmern

Antwort
von Girschdien, 17

Du musst zum Standesamt.

http://www.kirchenaustritt.de/th

Kommentar von ChristinG ,

Okay, stimmt. Aber zu dem in Thüringen oder Sachsen? Weil ich ja in der sächsischen Kirchgemeinde gemeldet bin quasi.

Kommentar von Girschdien ,

Am Wohnort bzw. im Landkreis. 

Antwort
von Gerneso, 15

Das macht das Standesamt.

Antwort
von hummel3, 7

Es gibt bei GF garantiert 1000 Antworten zu deinem Thema, wenn man nur gewillt ist die Suchfunktion zu betätigen.

Aber ich habe heute meinen "sonnigen" Tag und will dir helfen.

Wenn du dich aus deiner Kirchen-Mitgliedschaft verabschieden willst, so geht dies ganz einfach, entweder über die Gemeindeverwaltung des Wohnortes in dem du angemeldet bist, oder über das nächsten Amtsgericht. Das "Kirchamt" jedenfalls ist nicht zuständig!

Welche Stelle von beiden zuständig ist, ist länderabhängig. In manchen Bundesländern ist es die Gemeindeverwaltung, in anderen sind es die Amtsgerichte.

Was für dich gilt erfährst du am einfachsten durch einen Anruf bei deiner Gemeindeverwaltung. - Der Rest ist, wenn du erwachsen bist, reine Formsache. Hingehen, Ausweis und vielleicht sogar den einstigen Taufschein mitnehmen und bei der zuständigen Stelle schriftlich deinen Austritt unterschreiben. Diese Amtshandlung kostet ca. 30 Euro. Das Amt benachrichtigt dann sowohl die Kirche, als auch das Finanzamt über deinen neuen Status. 

Kommentar von ChristinG ,

Den ersten Satz hätte man sich trotzdem sparen können.

Aber Danke

Kommentar von hummel3 ,

Anstatt dich dankbar zu erweisen kritisierst du zuerst?

Mein Eingangssatz sollte dir nur für ähnliche, zukünftige Fragen schon vorhandene Wissensquellen eröffnen, ohne erst eine neue Frage stellen zu müssen. Was glaubst du wohl, warum GF die schon früher gestellten Fragen und Antworten speichert?

Antwort
von villaberger, 3

Sprich mit dem Pfarrer Deines Wohnortes darüber! 

Antwort
von nowka20, 3

-klinke runterdrücken

-tür aufmachen

-austreten

Antwort
von duckman, 15

kannst hier mal lesen

http://www.kirchenaustritt.de/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten