Frage von Akelo, 99

Wo muss das Ziel sein beim zielen über Kimme & Korn?

Hi Leute,

das ist so eine Sache wo jeder "Das ist Einstellungssache" schreibt, aber irgendwie muss es doch gedacht sein :D

Also wie ist es richtig ? Muss das Ziel genau über dem Korn Liegen oder direkt hinter dem oberen Teil des Korns ? Oder nichts von beiden ?

Danke schon mal an alle Waffenexperten hier :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MikeyShu85, 86

Guten Abend Akelo,

idealerweise zielst du so, dass Kimme und Korn auf gleicher Höhe liegen. Dabei sollte der Punkt, den du treffen möchtest, direkt über, bzw. auf der Linie mit dem oberen Rand des Korns liegen.

Hier eine Grafik zum einfacheren Verständnis: http://sportschützen-bocholt.de/wp-content/uploads/2015/07/Visierung.jpg

Viele Grüße!

Kommentar von Akelo ,

Hi Mikey :)

also das Bild und deine aussage sind ein bisschen gegensätzlich. Auf dem Bild ist die dritte variante als Falsch markiert. Du meintest aber das Ziel sollte auf der linie liegen. Was den nun ?

Grüße Akelo

Kommentar von MikeyShu85 ,

Hey Akelo,

Das Bild ist vielleicht nicht ganz passend für deine Frage. Was die Position des Korns angeht: Angenommen, man möchte den Mittelpunkt der Zielscheibe auf dem Bild treffen, dann wird das Korn so ausgerichtet, wie auf dem rechten Beispiel.

Der Grund, warum es als falsch markiert wurde ist, weil ja Kimme und Korn nicht gleichauf liegen. Daher ist das linke Beispiel das korrekte, nur das der Schütze dort eben nicht auf den Mittelpunkt zielt, sondern auf den Bereich direkt "auf" dem oberen Rand des Korns - wie ich das beschrieb.

Ergibt das mehr Sinn? :-)

Kommentar von Akelo ,

Ja jetzt definitiv :)

Danke für deine Antwort !

Kommentar von MikeyShu85 ,

Sehr gerne! Danke fürs Kompliment ;)

Antwort
von JupStrunk, 48

das hängt tatsächlisch von der Einstellung und Zustand des Rohrs (Lauf) ab...
es gibt z.B. Halbkorn und Vollkorn... ;)

idealerweise sollte es Vollkorn sein...
das heißt, Oberkante Kimme und Oberkante Korn sind auf einer Ebene...
das Ziel sollte dann direkt dahinter, also vom Korn verdeckt, sein...

um Ungenauigkeiten des Rohrs auszugleichen, sollte man zuerst den "Haltepunkt" ermitteln...
man schießt einige mahle, so genau wie möglich und sieht sich an, wo die Projektiele eingeschlagen sind...
die werden dann mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht ins Ziel getroffen haben...
der Haltepunkt ist dann genau gegenüber den Einschüssen...
wenn die also z.B. unten links eingeschlagen sind, ist der Haltepunkt oben rechts !!!

oder Du machst dir die Mühe und kalibrierst die Zieleinrichtung (Kimme & Korn)... ;)

Antwort
von Lestigter, 14

"Das ist Einstellungssache" stimmt schon.

Wenn du das Ziel sehen willst, dann stellst du das so ein, dass es über Kimme / Korn ist, wenn du willst, dass es verdeckt ist, dann eben so, dass es (zur Hälfte) verdeckt ist...

Ein praktisches Beispiel - du schießt mit einer Pistole oder eine Revolver auf 25 m auf eine Standardscheibe -die sieht so aus:

https://www.shoot-club.de/$WS/shoot-club/websale8_shop-shoot-club/produkte/medien/bilder/gross/25-Zielscheiben-ISSF-BDS-DSB-DSU-BDMP-VdRBw-25-50-100m-_-18935.jpg

Wenn du nun "aufgesetzt" zielt, dann stellst du die Visualisierung so ein, dass du genau auf den Übergang unten (auf 6 Uhr nennt sich das) anhältst, wo das vom weißen ins schwarze geht - also die Grenze vom 6er zum 7er.

Richtig eingestellt trifft das Projektil dann genau! 10 cm höher, also genau mittig. du hast also immer einen genauen Punkt, einfach die tiefste schwarze stelle, bevor das weiße der Zielscheibe kommt.

Wenn du nun die Visierung so "verdrehst", dass du "Fleck" schießt, also sie dort einschlägt, wo du hinzielst, dann würde die "Kugel genau unten auf 6 Uhr zwischen 6 und 7 einschlagen bei jeden Schuss, soweit ok?.

Um dann die Mitte zu treffen müsstest du also "nur" genau in die Mitte zielen, um einen 10er zu haben - Wie genau kannst du auf eine Entfernung von 25m sehen, ob du GENAU in der Mitte bist beim zielen? (in der Mitte ist kein heller Fleck)- das schwarze der Zielscheibe hat einen Durchmesser von 20cm..(das ist ja nicht so Luftgewehrentfernungen von 5 oder 10 m) 

Was Du sicher erkennen kannst ist der Übergang vom weißen aufs schwarze unten auf 6 Uhr, deshalb schießen viele "aufgesetzt", weil sie dann genau wissen, wohin sie zielen..

Jäger schießen ihre Waffen üblicherweise "Fleck" ein, besonders die Kurzwaffen..

Das zweite Bild ist mein Lehrspiegel, den habe Ich immer beim schießen dabei, da kann man das so schnell und einfach erklären, damit das auch der letzte sofort versteht, wie die visierung  der Waffe "eingestellt" ist.


Antwort
von bartman76, 29

Das hängt doch von der Waffe, der Entfernung und davon ab, ob sich das Ziel nähert oder entfernt. Je weiter das Ziel weg ist, desto höher muss das Korn liegen, bzw. tiefer die Kimme.

Antwort
von ES1956, 18

Das hängt davon ab wie die Programmierer das Schooter-Spiel konfiguriert haben.

Antwort
von Velodogs, 36

Wo das Ziel sein soll bestimmt der Schütze, vorausgesetzt das Visier der Waffe ist verstellbar.

Gängige Varianten beim sportlichen schießen sind " Fleck " oder " Spiegel aufsitzend ".....

Fleck bedeutet, man zielt genau dorthin wo der Treffer sitzen soll, wobei Oberkante Korn und Oberkante Kimme in gleicher Höhe zueinander und mit dem Zielpunkt sind.

Spiegel aufsitzend heißt, man zielt auf den unteren Rand des schwarzen Innenkreises der Scheibe, der Schuß landet aber in der Mitte. Manch einer ( die meisten ) schießen so, weil das Visier der Waffe meist schwarz ist und daher wenig Kontrast zur schwarzen Mitte der Scheibe gibt.

Fakt ist, die Visierung passt so wie man sie eingestellt hat nur auf eine bestimmte Entfernung genau.

Demzufolge muß man die Waffe damit sie auch dahin schießt wo man will auf diese Entfernung eingeschossen sein.

Alles was näher dran oder weiter weg ist passt dann aber eben nicht mehr und man muß entsprechend drüber-oder drunterhalten.

Antwort
von markus12k, 34

Kommt auf die Waffe das Kaliber und die Distanz an auf grosse Distanz ist alles wichtig Temperatur Windstärke Drall Luftfeuchtigkeit munitions Art  usw aber  z.b bei einer 9mm para (standart Munition für Pistolen) auf etwa 50meter (meiste effektive Reichweite einer Pistole 50-80m)  solltest du etwas unterhalb des Ziels anvisieren da durch den Rückstoss die Waffe (jen nach mündungsbremse) nach oben gedrückt Wirt was die ballistische Flugbahn des Projektils nach oben verziet   

Kommentar von Akelo ,

Ok, dann gehen wir mal von der Idealsituation aus in der Rückstoß keine rolle spielt

Kommentar von markus12k ,

In einer ideal Situation ohne irgendwelche Einwirkungen durch die Kimme schauen und das was etwa einen halben mm unter der oberen Kante des Korns ist wird getroffen 

Kommentar von Velodogs ,

Ist im realen Leben ein bisschen anders als im Egoshooter, aber ich sag´s nicht weiter.....

Kommentar von markus12k ,

Ja das ist mir schon klar aber er wollte wissen wie man zielt ohne irgendwelche fremd Einwirkungen

Antwort
von cub3bola, 52

Kimme und Korn liegen oberhalb des Laufes - du schiesst also drüber.

Anders gesagt liegt die Kimme exakt im Korn schiesst du drüber aber je größer die Entfernung desto mehr sinkt die Patrone ab bzw. wirken sich Luft, etc. auf den Patronenflug aus.

Für nen Schuss auf kurze Distanz - guck das die Kimme im Korn ist und das haut das schon hin.

Für nen Sniper ... besorg dir ein zielfernrohr, berechne die auswirkungen von Windgeschwindigkeit, Entfernung, Windrichtung und sogar Temperatur - korrigiere dementsprechend und dann PENG!

Kommentar von Akelo ,

Hi, also ich hab nicht vor jemanden zu erschiesse, zumindest in im echten leben :D aber das beantwortet irgendwie nicht die frage :/

Kommentar von cub3bola ,

Vermutlich ist die Frage so unpräzise wie über Kimme und Korn zu zielen^^

Kommentar von ES1956 ,

Oh Mann , du hattest noch nie eine Waffe in der Hand. Geh dich schämen.

Kommentar von cub3bola ,

Aussagen die den Redner defamieren ohne seine Aussage durch argumente zu widerlegen sind ungerechtfertigt und zeugen von einem niederem Intellekt - sofern darin zudem eine Beleidigung enthalten ist, deutet dies auf einen Charakterfehler des Kommentators hin. Geh dich schämen!

Kommentar von Lestigter ,

Du hast noch nie mit offener Visierung auf 100m auf Zielscheiben geschossen, sonst würdest du nicht sowas schreiben..

Gängige Disziplin in den Vereinen - Wenn man sich auskennt, weis man sowas..

Plinker, die schon auf 50m nur was mit dem Glas  treffen sind  eher "selten"...

Kommentar von ES1956 ,

Du hast völlig recht und ich schäme mich. Gibst du jetzt auch zu das du noch nie mit einer Waffe geschossen hast?

Kommentar von cub3bola ,

Zählt ein Luftgewehr?

Kommentar von ES1956 ,

Eine Beleidigung war nie meine Absicht, ich wüsste auch nicht wie ich dich beleidigt habe. Solltest du dich aber beleidigt fühlen möchte ich mich entschuldigen.

Kommentar von cub3bola ,

Angenommen.

Kommentar von ES1956 ,

Kleiner Hinweis noch warum ich gemeckert hab: Das Korn kommt in die Kimme, nicht andersrum. Da fliegen keine Patronen sondern nur die Geschosse. Und wenn die Ziellinie über dem Lauf liegt kreuzt das Geschoss die Ziellinie zweimal, erst beim Anstieg und dann beim Sinken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community