Frage von poppedelfoppe, 143

Wo liegt der Unterschied zwischen einem Akkuschrauber und einem Akkubohrschrauber?

Antwort
von Jens1327, 110

Der Schrauber schraubt nur, kannst also nix durchbohren und der Bohrer hat 2 Geschw. Stufen zum Bohreen oder zum schrauben ;)

Antwort
von Merlin19, 103

Hallo,ein Akkuschrauber unterscheidet sich zum Akbohrer schon darin,das der Bohrer mindestens 2 Geschwindigkeiten hat.Eine zum bohren und die andere zum schrauben.Man kann allerdings auch mit einen Akkuschrauber ein Loch bohren,z.b.in Dachlatten,dünnes Blech,Kunststoff.Dauert da der Schrauber ja langsamer dreht halt etwas länger.Die meisten kaufen sich aber wegen der höheren Drehzahl einen Akkubohrer.Es gibt sogar gute von MAGITA,die haben auch einen Schlagwerk drin.Kosten allerdings so ab 180 Euro aufwärts.Sind aber auch das beste was es gibt für den gestressten Heimwerker.

Kommentar von Werdande ,

"Makita, nicht Magita. Entschuldigung für den Klugschiss. ;-)

Kommentar von Merlin19 ,

kein Problem. das ist übrigens zitiert. einfach googeln und das ist die erste Antwort.

Antwort
von DerBiiird, 63

Mit dem einem kannst du schrauben mit dem anderen auch bohren

ich würde es nicht an deinem anus austesten es könnte bluten

Antwort
von unlocker, 70

es gibt Schrauber wo man nur Bits einsetzen kann, andere Unterscheidung die Drehzahl. 

Antwort
von DerHeimwerk, 35

Hallo Poppeldelfoppe,

es gibt mehrere Unterschiede zwischen beiden Geräten. Der Akkubohrschrauber verfügt über eine zuschaltbare Bohrstufe. Wenn Du die einschaltest wird die Drehmomentregulierung umgangen und das Gerät überträgt die maximale Kraft auf den Bohrer. Die meisten Akkubohrschrauber sind mit zwei Gängen, die unterschiedliche Drehzahlen schalten ausgestattet. Das benötigst Du weil Du beim Schrauben und beim Bohren unterschiedliche Drehzahlen benötigst. Akku Bohrschrauber sind in der Regel von der Leistung höher ausgelegt als Akkuschrauber. Für Dich wäre wichtig zu wissen für welchen Zweck Du das Gerät am häufigsten benötigst da je nach Verwendungszweck die Handlichkeit und das Gewicht eine Rolle spielen. Je nach Häufigkeit würde ich dann auch überlegen welche Marke Du nimmst. Für den professionellen Bereich empfehle ich eher Marken wie Metabo, Makita oder Bosch. Für den Heimwerkerbereich oder Gelegenheitschrauber wird Dir sicher ein Ryobi oder Maktec (ist auch von Makita) reichen. Von Noname Produkten aus dem Supermarkt rate ich eher ab da hier die Qualität oft sehr minderwertig ist.

LG DerHeimwerk

Antwort
von OshKoshHick, 61

Bei einem guten Akkuschrauber ist auch ein Einstellrad am Bohrfutter, wo du einstellen kannst, das die Maschine, je nach Größe der Schrauben stehen bleibt, soll verhindern, das die Schrauben zu tief eindringen, und es wird der Kopf der Schraube geschont.

Antwort
von Rosswurscht, 48

Das ist das selbe.

Du kannst mir einem Akkuschrauber immer auch bohren.

Antwort
von WissensEngel, 55

Wie bereits mehrfach gesagt, im Grunde ist es nur die Drehzahl. Der Bohrschrauber hat ein Gang mit schnellerer Drehzahl. Eigentlich sollte man immer darauf achten das ein Schrauber auch einen Gang zum bohren besitzt, das gerät wird dadurch wesentlich vielfältiger einsetzbar. Allerdings sollte man die Leistung auch nicht überschätzen, zum Bohren in dickeren Stahl oder Beton sind kaum Schrauber geeignet. Je stärker die Geräte desto größer werden diese, man sollte aufpassen das Sie nicht zu schwer und unhandlich werden. Besser ist ein kleiner Bohrschrauber und eine extra Bohrmaschine statt einem Universal-Alleskönner!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten