Frage von DBKai, 24

Wo liegen die Unterschieden zwischen "erbeuten" und "verdienen"?

Was bedeutet das eine und was das andere? Wie und wann kommt es zu dem einen und wann eher zu dem anderen?

Antwort
von Hugito, 16

erbeuten: Ewas unrechtmäßig an sich nehmen, stehlen, rauben, ohne Einverständnis desjenigen der es seither besessen hat.

verdienen: Ewas rechtmäßig erlangen, z.B. als Gegenleistung für etwas anderes, kaufen, erwerben, als Lohn für etwas anderes

Kommentar von Adamadam123 ,

Ich habe mir ein Schnäppchen erbeutet

Kommentar von Hugito ,

In dieser Formulierung ist mit "erbeutet" gemeint, es anderen weggeschnappt zu haben. Denn angeblich ist es ja mehr wert (so will es uns der Verkäufer suggerieren). Das ist übrigens ein alter Verkaufstrick, auf den wir alle immer wieder gerne hereinfallen.

Kommentar von Shiftclick ,

Die Beute erhält man vom Schicksal, du hast Glück gehabt, wenn du dir ein Schnäppchen hast erbeuten können. Es war nicht dein prall gefülltes Portemonnaie, nicht dein Charme, sondern schlicht Glück. Einen Verdienst erhält man niemals vom Schicksal oder weil man Glück hat.

Antwort
von Adamadam123, 17

Du verdienst Geld durch ehrliche Arbeit, du erbeutest z.b. Diebesgut nach einem Überfall. Verdienen ist wenn du etwas machst und dafür belohnt wirst, erbeuten ist das du es dir genommen/gekauft hast ohne was dafür zu machen (habe ein Schnäppchen erbeutet ist auch nicht negativ zu sehen)

Antwort
von Shiftclick, 4

Erbeuten kann man nur, wenn man gejagt hat. Die Beute wird einem dann durch das Schicksal zugeteilt. Verdienen tut man sich etwas, wenn man demjenigen, der einem den Lohn verspricht, die Leistung erbringt, die er fordert.

Antwort
von Psychologie5Sem, 9

Erbeuten hat einen negativen Unterton dazu. Zum Beispiel spricht man eher vom Erbeuten, als damals die Kolonialmächte Gebiete erbeutet oder an sich gerissen haben.

Hat man etwas verdient, hat man sich dafür ins Zeug gelegt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten