Wo liegen die Unterschiede zwischen guten Arbeitsbedingungen und Sklaverei?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hey Kai,
ich mag deine Fragen wirklich sehr.

Na ja gute Arbeitsbedingungen sind gute und das Gegenteil wären schlechte.
Bei nicht so guten Arbeitsbedingungen kann man erstmal den Mund aufmachen bzw. mit anderen Kollegen sprechen wie die das so sehen. Es gibt auch oft einen Sicherheitsbeauftragten (Arbeitssicherheit) der sich um solche Dinge kümmert. Im Zweifel wäre auch noch der Betriebsrat.

Die Frage ist halt wirklich welche Erwartungshaltung du hast und was du noch als zumutbar findest. Das "Gejammer" in Deutschland ist gerne mal maßlos.
Weiterhin liegt es auch etwas an dir, manche Menschen leiden und können sich nicht mitteilen. Sie benötigen eben auch mal das offene Ohr bzw. die direkte Nachfrage und ggf. können sie in einem vertrauensvollen Umfeld auch mal sagen, was sie stört.

Schlechte AB könnten sein
- gesundheitsgefährdend
- Entzug von Bildung / Arbeit zum überlegen
- Kein Work/Life-Balance, extreme Überstunden über lange Zeit
- komplizierte Schichten
- wenig Pausen bzw. viele Vertreterregelungen --> schwer mit Urlaubsplanung
- Ungleiche Arbeit bzw. Anforderung (Einer macht alles, andere ruhen sich aus)
- keine Gleitzeit
- Familie + Beruf - Kind wird krank, kann ich kurzfristig ggf. heim bzw. kann sich jmd kümmern?
- Häufige Präsenztermine, in der IT nicht so unüblich. Es gibt halt Branchen wo du öfter mal auf Bereitschaft bist bzw. Nachtarbeit usw.
- Diensthandy!
- Umflexible Beschaffung / Arbeitsplatz - Wenn es einfach umständlich für dich ist, wenn du neue Dinge benötigst .. Erlaubnisse einholen möchtest, ..
- Schichtarbeit - kann auch ein Problem sein für's soz. Umfeld.

Gute AB könnten sein
- negiere die Beispiele oben
- soz. Absicherung, Versicherungen, Krankheitsfall, Invali.
- Lob / Anerkennung / Wertschätzung
- Klare Anforderungen / Spezifikationen
- Förderungsmöglichkeiten ggf. auch Sport / Stressmanagement
- Freiwillige Team-Building-Maßnahmen bzw. Veranstaltungen , Sommerfest, Winterfist, gem. Besuch Adventsmarkt
- Freiräume bzw. Möglichkeiten für den Austausch im Team, Kreativräume, .. flexible Gestaltung.. je nach Umfeld
- Flexibilität + Vertrauen seitens der Führungskraft
- Eigeninitiative, Vertrauen in Entscheidungen, ..
- Angemessenes Gehalt für die erbrachte Leistung

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
28.11.2016, 20:42

Und ich schätze deine Antwort.. das sind wirklich gute Beispiele. Danke sehr. 

0